Hallo zusammen,

Ich habe aus alten Modellbauzeiten noch einen LiPo-Charger von Walkera (Modell GA-003) herumliegen. Laut Aufkleber für LiPos mit 7,4V und 11,1V

Genau Specs dazu gibt es hier:

http://www.comtecgermany.de/modellbau/product_info.php/info/p121_Walkera-Lader-Balancer-charger-7-4V--11-1V-GA-003.html

Da ich nicht ganz so elektrik-affin bin wollte ich vorher wissen, ob ich den Charger verwenden oder gleich in die Tonne werfen kann.

Viele Grüße, Flo

 

(285 Posts)

(nachträglich editiert am 25.06.2020 um 08:53 Uhr)

Da der Ladestrom nicht einstellbar ist eigentlich 0 zu gebrauchen.

edit: Bei Großen Akkus dauert es halt länger. Bei kleinen Akkus für z.b. AEP mit 300-450 mA ist das aber nicht zu empfehlen.

edit ende

Wenn dir deine Lipos lieb und teuer sind holst du dir was anderes.

z.b. Imax B6AC (Original) / gibt auch gute klone (technisch gut) man muss sie nur finden

 

Kai, der erste Abschnitt ist bei den Raten egal, lieber zu langsam und schwach laden, weil das den Akku nicht mehr belastet.

für AEP Akkus mit 300mA sind 750 aber schon ziemlich viel....

mit 2,5C laden kann man machen, auf Dauer sollte man das nicht.

editiere meinen Post noch eben damit das nicht zu verwirrung kommt

Für einen einfachen Balancecharger so viel Geld zu verlangen ist frech. Das gleiche gibt's bereits für 10€.

Ich würde davon auch nicht generell abraten. Manche Leute haben halt nur zwei Akkus und fahren keine 5 mal im Jahr auf ein Spiel. Da kommt man mit so einem Gerät völlig aus. Ich geh glatt weiter und sage bei den Lipo Preisen auf HK ist es unwirtschaftlich 40€ in ein besseres Ladegerät zu stecken. Davon kann man Jahre lang neue Akkus kaufen. 

Dies gilt freilich nicht, wenn man intensiver spielt. 

Der Ladestrom mit 800mah ist nicht gefährlich. Selbst bei einem AEP Akku sind das gerade mal 2C.

Bei den 300mAh sind das 2,5c. Ich ging von AEG Akkus aus zum laden.

Habe ich mitbekommen, ging eher um den Vorpost.




Anzeige