(25 Posts)

(nachträglich editiert am 28.05.2020 um 23:14 Uhr)

1. Ich habe umfassende Kenntnisse im AS.

1.1 Wie alt bin ich? 16

1.2 In welchem Land lebe ich, will ich spielen? Deutschland

2. Welches Budget steht mir zur Verfügung? 160€ - 200€

2.1 Steht dieses Budget vollständig fur die Waffe zur Verfügung, oder muss davon mehr bezahlt werden? (z.B. Akkus, Ladegerät, Anbauteile, Schutzausrüstung,...) Wäre schön wenn Akkus etc. schon dabei sind aber es ist nicht schlimm wenn nicht

2.2 Kann ich mein Budget in absehbarer Zeit erhöhen? Ja

3. Was für eine Waffenart wünsche ich mir (Sturmgewehr, Scharfschützengewehr, Pistole etc)? Sturmgewehr

3.1 Wo möchte ich das Modell hauptsächlich einsetzen? Woodland/Outdoor

3.2 Welche Mündungsenergie, min/ max in Joule? 0.5 J


4. Welches Modell kommt infrage(z.B. AR15/M4, AK, G36, MP5, SVD, M249, P226,...)?  AK oder AR15, ich lass mich aber auch von anderen Modellen überzeugen. Wäre auch toll wenn sie sehr lang ist

5. Welche Antriebsart bevorzuge ich (Gas, CO², Strom, Federdruck, HPA, etc)? Strom

6. Wie wichtig sind mir die folgenden Eigenschaften (1 - weniger wichtig - 5 sehr wichtig)?

a) Vollmetall (Vollmetall sagt nicht viel über die Robustheit aus) 5
b) Präzision out of the Box 3
c) Reichweite out of the Box 4
d) Haltbarkeit der Internals 4
e) Verfügbarkeit von Ersatzteilen 2
f) Verfügbarkeit von Tuningteilen 2
g) Originalmarkings 2
h) Qualität der verbauten Teile 4
i) Passgenauigkeiten von Original- oder Anbauteilen 0?
j) Robustheit des Bodys 4
k) Echtholz (wenn Holzoptik gewünscht) 3


7. Was wünsche ich mir an Extras? Wenn möglich Railsystem und einstellbares Hopup


8. Möchte ich Tunen oder Tunen lassen? Welche Erfahrung habe ich? (Optional) Nein

8.1 Was möchte ich mit diesem Tuning erreichen?
/
8.2 Welches Budget habe ich dafür eingeplant

/

9. Soll meine Waffe zu einer Darstellung passen? Wenn ja, welche?
/
10. Ich benötige weitere Beratung bei Magazinen, Akkus, Ladegerät

11. Ich habe noch folgende Fragen: /

(26 Posts)

(nachträglich editiert am 28.05.2020 um 23:13 Uhr)

Ich habe auch eine Cyma Ak (cm.045) von Shop-gun und bin sowohl mit der Ak als auch mit Shop-gun sehr zufrieden.

Nabend, 

Was die Aks betrifft, kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen. Hab selbst ne Cyma und bin sehr zufrieden!

Du schreibst in deinem Formular, dass es dir wichtig wäre, eine möglichst lange Waffe zu finden. 

Technisch gesehen macht das im Bereich unter 0,5 Joule nur wenig Sinn. Es ergeben sich keine wesentlichen Vorteile. Das hat vielleicht für die ersten paar Spiele noch wenig Relevanz, aber mit der Zeit, in der die Knifte zu Hause rumliegt, wächst vielleicht auch das technische Interesse. Und wenn man anfängt zu Basteln, vielleicht weil man die RoF erhöhen möchte, dann ergeben sich durch den langen Innenlauf sogar Nachteile. 

Ich persönlich hätte es gut gefunden, wenn ich das damals gewusst hätte und mir den Kauf von langen 05ern gespart hätte :D

Eine weitere Alternative wäre vielleicht die MP5 von Cyma. Mit 72 cm Länge ist die gar nicht mal so kurz. Die Haptik ist gut und die Technik solide.

https://shop-gun.de/?product=mp5-replik-cyma-cm-041j-blue

 

[Post von Jonas [KCT] (29.05.2020 11:26) wurde als "sonstiger Regelverstoß" markiert und daher ausgeblendet]

Alles richtig - wobei die genannten Cymas keine billigen Katzenhaar-Asche-Bodys haben. Die sind super robust.

Das ist richtig, die Cyma-Bodys sind für den Preis mehr als in Ordnung. Hab selbst letztes Jahr eine Cyma Gen3 AK als SAEG bei Begadi gekauft und bin sehr zufrieden damit. Für 240 Euro bietet die G&G aber einfach mehr... wenn man natürlich eine gute und günstige AK will, dann ist Cyma auch für mich die erste Wahl.

Im Grunde genommen sind die Teile sich im P/L-Verhältnis ebenbürtig und damit in ihren Preisklassen Sieger.

Die G&G kostet halt ein Monatstaschengeld mehr, durch die ETU.




Anzeige