(nachträglich editiert am 06.05.2020 um 22:33 Uhr)
Einleitung

Der Tasmanian Tiger Warrior Belt ist nun schon seit einiger Zeit auf dem Markt und vor 2 Jahren habe ich ihn mir selbst zugelegt. Heute möchte ich meine Erfahrungen mit dem Gürtel teilen und ihn euch vorstellen.

 

Technische Daten

Länge:                        Länge des MOLLE-Systems:

S  74-114cm                 70cm

M 86-126cm                 82cm

L  98-138cm                 94cm

 

Farben: schwarz, oliv, khaki, coyote-brown

 

Material: CORDURA® 700 den

 

MOLLE System im Lasercut Design, 4 Schlitze hoch

 

Auf der Innenseite 3 Hakenklettflächen zur Befestigung an einem Innengürtel

 

Preis: ~40€

 
 
Funktionen

Der TT Warrior Belt LC hat mehrere nützliche Funktionen, die zum einen den Tragekomfort begünstigen und zum anderen die Möglichkeit auch Gürtel-basierte Befestigungen zu montieren.

So kann im getragenen Zustand an beiden Seiten der durchgehende Innengürtel auf die Außenseite des Lasercut-Molle geschlauft werden um zum Beispiel Holster oder andere Ausrüstung mit Gürtel-Befestigungen zu montieren.


Auf der Innenseite befinden sich 3 Hakenklettflächen, welche im Zusammenspiel mit einem durch die Hose geschlauften Innengürtel das Verrutschen des Gürtels verhindern. Beim Transport oder der Nicht-Nutzung eines Innengürtels können die Klettflächen mit einem rutschfesten Material abgedeckt werden.

 

Durch das Lasercut-Molle-System können alle gängigen Taschen, Holster und andere Ausrüstungsgegenstände am Gürtel montiert werden, sofern diese nicht höher als 3 Molle-Schlaufen sind.

 

Der Gürtel lässt sich einfach auf die richtige Größe anpassen und das überschüssige Gürtelende kann einfach im Gürtel verstaut werden.

 

Meine Erfahrungen mit dem TT Warrior Belt LC

Ich nutze den Gürtel seit 2 Jahren regelmäßig auf verschiedenen Airsoft-Spielfeldern.

Hierfür schlaufe ich einen Innengürtel mit Flauschklett durch meine Hose und befestige darauf dann den Gürtel.

Hierbei muss man schon aufpassen den Gürtel in der richtigen Position zu fixieren, da ein Verrücken des Gürtels aufgrund der Klettflächen nicht mehr möglich ist.

Durch die Klettflächen ist auch ein Verrutschen nach oben nicht möglich, was sich bei anderen Gürteln ohne solche Klettflächen als Problem erwiesen hat, da diese beim Rennen, Klettern oder Springen öfters über die Hüfte rutschen und nicht in der gleichen Position bleiben.

 

Ein Verrutschen des Innengürtels im Molle-Gürtel ist ebenfalls nicht möglich, da dieser ebenfalls durch Klett gehalten wird.

 

Ich nutze auf beiden Seiten die Möglichkeit, den Gürtel nach außen zu schlaufen, da ich ein Holster mit Gürtelaufnahme nutze und auf der anderen Seite einen Weaponcatch befestigt habe.

Hierbei empfand ich es jedoch das Einstellen des Gürtels als etwas schwieriger, da man (wenn man schmal ist) den überschüssigen Gürtel ebenfalls durch die Aufnahme des Holster o.Ä. schlaufen muss. Da diese für nur einen Gürtel konstruiert sind erweist sich das als etwas schwierig, mit etwas Kraftaufwand geht es jedoch und es verrutscht dann auch ganz sicher nicht.

 

Die Verarbeitungsqualität ist sehr gut und das Material sehr haltbar. Auch nach 2 Jahren Nutzung sind wenige Abnutzungsspuren sichtbar, es haben sich keine Fäden gelöst und das Lasercut-Molle ist noch so straff wie am ersten Tag.

 

Der Gürtel reicht von der Größe aus um daran ein Holster, Magazintaschen, First-Aid-Kit und einen Abwurfsack zu befestigen. Reicht also um zum Beispiel nur mit einer Pistole zu spielen.

Dank der verschiedenen Farben gibt es für jedes Loadout den passenden Gürtel. 

Der Gürtel liegt schön flach und kann sehr gut zu einem Chestrig oder Plattenträger getragen werden.

 

Ich bin nach wie vor sehr überzeugt von dem Gürtel, er hat mich in den 2 Jahren nie im Stich gelassen, ist nie verrutscht und der Tragekomfort war stehts angenehm. Durch die Klettmontage wird außerdem das Gewicht etwas besser verteilt.

 

Mehr Bilder und noch mehr Reviews gibts hier

 






Anzeige