Öffentliche Events als reine Werbeplattform

Hi,

man sieht immer öfters, dass Events öffentlich geschaltet werden, wo man als Spieler nicht weiß, ob das Event stattfindet oder nicht.

Hier meine ich nicht, wo Spieler für eine Miete eines Feldes eine Mindestanzahl suchen und sich organisieren. Das ist gut so.

Sondern Events, wo direkt auf externe Seiten verwiesen werden mit dem Hinweis, dass man was buchen könnte. 

Finde ich störend. Dann sollte es ein extra Bereich geben, wo Leute/Firmen Spielfelder promoten können, wenn das Forum -> Spielfelder nicht genügt.

Ist aber übersichtlicher wenn es direkt da mit drin ist und einige auch nicht in der lage sind in eine extra Rubrik zu schauen.

und das sind halt events wo es ggf darum geht mit Vorzahlung etc zu arbeiten wo die ASVZ Anmeldung einfach zu wenig wäre.

 

 

Mag mir einer das Problem erklären?

Irgendwie rall ich es nicht :D

(4614 Posts)

(nachträglich editiert am 01.03.2020 um 10:43 Uhr)

Er meint sowas.

https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=event&eventnummer=015534

Wo man zwar die asvz seite hat. Jedoch extern eine Buchungsseite.

Ok...

Das Problem kann ich immer noch nicht nachvollziehen. Ich meine, ich kann doch den Event Text lesen und sehe dann die Externe Seite dazu usw.

Haben wir für RDZ mit dem Con Organizer auch gemacht.

Sehe da auch kein Problem.

Der Zweck des Forums - Informationen über Events - ist erfüllt.
Gerade bei großen OPs sehe ich durchaus, dass externe Seiten für Buchung und Verwaltung sinnvoller sein können

Evtl. meint der Michl aber auch noch was anderes?

Da bedarf es doch noch einmal einer genaueren Erklärung.

Ich sehe da auch erst einmal eine gut gestaltete OP Seite mit vielen Informationen und einer Anmeldung über das ASVZ und dann Final über die HP des Betreibers.

Bei ca. 200+ Teilnehmern ist die Buchführung und Zuordnung der Zahlungen etc. doch im eigenen System einfacher.

Also das ASVZ bietet keine Datenbank für Eventbetreiber wo sich Anmeldung, Bezahlung etc. so verknüpfen lassen, wie auf einer Homepage, die die Bezahlung bei der Anmeldung direkt dabei hat.

Das wäre jetzt eine erste Idee, warum es Sinn macht bei OPs mit so vielen Teilnehmern diese Art der Anmeldung dazu zu nehmen.

(877 Posts)

(nachträglich editiert am 01.03.2020 um 12:50 Uhr)

Hi,

mir ging es in erster Linie um Events, die hier einfach eingetragen werden und alles weitere auf externe Seiten geschieht, ohne weitere Info in den ASVZ Events wie der Stand ist.

Ich habe heute Nacht geschaut, wo ich evtl. in Laufe des Tages noch spielen könnte. Also recht spontan.

Da habe ich dieses Event gesehen: https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=event&eventnummer=016014

Hier wird auf eine Buchung auf einer externen Seite vorgesehen. Ich habe aber keine Info, ob der Spieltag genug Spieler hat und überhaupt stattfindet.

Wie der Veranstalter es im weiteren Verlauf auf seiner Seite handhabt weiß ich nicht, da ich den Veranstalter nicht kenne und noch nie da war. Erstmal was zu buchen und nicht zu wissen, ob sich die Fahrt lohnt und mit einer vernünftigen Spieleranzahl spielen zu können, finde ich unpassend. Würde die Funktion hier genutzt werden, wo ich sehe wie viel bezahlt haben, wäre das was anderes. Oder wenigstens beim Buchen eines Events auf einer externen Seite.

Das Event was Loki rausgesucht hat mit mehreren hundert Plätzen und sogar über mehrere Tage, macht eine Buchungsseite auch Sinn, weil allein die Bezahlabwicklung wesentlich leichter ist.

Der Unterschied zwischen den beiden Events ist noch, dass das Event, was Loki gepostet hat, von einem Team veranstaltet wird und das o.g. von einer Firma eingestellt wurde.

Also nochmal kurz: Firmen, die einfach ihr Spielfeld bekannt machen wollen und keine aktuelle Infos in den Events bereitstellen und quasi "weg sind", finde ich störend in der Eventliste.

Ich persönlich handhabe es so: Das Geld wird via einem MoneyPool von PayPal gesammelt. Da habe ich eine Mindestgrenze, die erreicht werden muss, damit der Spieltag stattfindet. Hier sehe ich direkt, ob bis zum Spieltag genug Teilnehmer da sind. Ist diese Grenze erreicht, aktualisiere ich das das Event hier mit der Info alle weiteren Teilnehmer können an der Tageskasse bezahlen. Das sorgt für Klarheit.

Wenn ich der Einzige bin, den das stört, ist es ja nicht wild :D

Zum Schluss noch ein Verbesserungsvorschlag: Eventuell kann man ein Flag einbauen, wo man direkt sieht: "Event findet statt" bzw. "Event findet nicht statt", wenn man nicht den OP-Manager nutzen will und die Zahlabwicklung über eine Buchungsseite macht. So hat man aber quasi wieder eine Verbindung zurück zum ASVZ Event, wenn der Veranstalter so nett ist, es entsprechend im ASVZ Event zu markieren.

(3133 Posts)

(nachträglich editiert am 01.03.2020 um 13:02 Uhr)

Großes Problem sind die Spontanen, geh ich morgen oder nicht Spieler. Wie soll man so vernünftig planen? Auch das ASVZ ist keine bindende "wir kommen" Seite. Gibt genug leute die das nicht mal kennen und nur durch Freunde davon erfahren.

Da sind Spieler sowie Veranstalter zur Besserung aufzurufen.

Das ASVZ bietet schon ein Management-System für Bezahlungen per Vorkasse, den "OP Manager". Die BeerZone verwendet ihn zum Beispiel. Externe Buchungssysteme sind aber noch etwas individueller an das konkrete Event anpassbar, da kann man dann Early-Access-Pässe verkaufen und sowas - und man kann direkt wie in einem Shop per PayPal, Kreditkarte und sonstwas zahlen. Sowas kann das ASVZ als kostenlose Plattform einfach nicht leisten. Entsprechend kann ich schon verstehen dass insbesondere kommerzielle Eventanbieter das in einem eigenen Buchungssystem machen. Natürlich wäre es schöner wenn alles über das ASVZ laufen würde, aber ich denke es ist schon sehr schön das möglichst viele Events bei uns eingetragen sind und man daher hier eine gute Übersicht bekommt was es überhaupt alles gibt.

Man kann ein Event wenn es nicht stattfindet im ASVZ einfach löschen - alle angemeldeten Teilnehmer erhalten dann eine Nachricht. Diese Funktion wird auch oft verwendet.
Sollten Events in der Liste stehen die reell garnicht stattfinden und sich das bei einem Veranstalter häuft, gebt bitte dem für Events zuständigen Moderator (derzeit Mogli) Bescheid damit er sich mit den Veranstaltern in Verbindung setzen kann.

Den Haupt-Grund für das Nicht-Stattfinden hat Ja-Go schon ganz gut zusammengefasst - so ists leider oft.




Anzeige