(nachträglich editiert am 28.02.2020 um 21:50 Uhr)

Ihr kennt ja sicher alle den "wir haben hier X Päckchen verteilt, sammelt die ein. Wer mehr hat, gewinnt" Modus.

Hier das drug war Szenario, ganz generisch, kann aber natürlich variiert werden:

Das Feld ist ein Gang Territorium, mit einer menge Drogenpakete (kann man schön mit Plastiktüten voll Mehl und mit Paketband eingewickelt bauen) die von der Orga verteilt wurden. Ein Team ist die Polizei/SWAT/wasauchimmer das andere die "Gang" die natürlich so viel wie möglich wegschaffen will. Wer mehr im spawn hat, hat gewonnen.

Der Twist? Nicht jeder kann Pakete bewegen. Beide Teams haben eine Tasche, in die man die Pakete packt, um sie in den spawn zu schaffen, und wenn der Taschenträger hit ist lässt er sie fallen samt Inhalt, und das andere Team kann sich über die Pakete hermachen, darf aber nicht die Tasche einfach wegbringen. Natürlich kann dann ein Team Mate die Tasche zurückholen. Dadurch hat man die Wahl, noch ein Paket? Oder gehe ich das Risiko nicht ein und laufe tausendmal hin und zurück, zumal ja dann das andere Team alle Pakete wegschnappen könnte...

Oder gibt es das schon? Was meint ihr? Was würdet ihr ändern?

Nette Idee. Ich denke das probier ich so mal bei uns aus :)

Erweiterungsmöglichkeit (bei großen Teams / Geländen z.B.):

Es müssen mindestens drei Teammitglieder zusammen sein, um die Tasche zu bewegen. 

In Story: Um zu verhindern, dass einer sich was unter den Nagel reisst oder auch, damit der Kurier nicht so leicht geschnappt werden kann.

Verhindert, dass ein sneaky Bastard irgendwo durch schleicht und bindet Kräfte.

Wenn das Spiel zu schnell auf eine Seite kippt, könnte der korrupte Politiker kommen (die Bullen hat er geschmiert und die Gang arbeitet für ihn) - ein Highlander, der einfach in das Lager oder an einen besonders vergeblich umkämpften Ablageplatz gehen und Drogen raus holen kann - die dann natürlich wieder irgendwo verteilt werden.

(3836 Posts)

(nachträglich editiert am 05.08.2020 um 16:02 Uhr)

Verfeinerter Modus.

Es gibt 50% grüne und 50% gelbe Päckchen.

Um zu entscheiden ob es "Drug" oder "Dummy" ist muß man einen gehitteten Gegener berüren und somit in die eigene Base schaffen, dieser kennt dann den richtigen Farbcode "unter Eid schwören die getragene Airsoft zu verlosen"

Team Blau weiß nicht ob Blau oder Rot.

Team Rot weiß nicht ob Blau oder Rot.

 

 

Team rot weiß, Grün oder Gelb, Thats the Point!

Es gibt also echtes und falsches Dope.

Schnappt alles und laßt es am Ende darauf ankommen, oder sucht gezielt nach dem echten Dope!

 

 

Ich bin ein großer Fan deiner Idee Worm! Wenn man auf Komplexität geht könnte man ja auch ausrangierte (kaputte) Festplatten verteilen, die von jedem Spieler einfach in den eigenen Spawn gebracht werden können. Wenn man eine solchen Datenträger gesichert hat wird der nächsten Spawnwelle eine Information von der Orga gegeben wie z.B. "in Gebäude XY sind noch Packete" oder "das Gegnerteam vernachlässigt Gebiet XY in ihrer Suche/defense"

(3814 Posts)

(nachträglich editiert am 05.08.2020 um 18:15 Uhr)

Worm, irgendwie habe ich einen Hänger.

Ein Team weiß, was die echten Drogen sind und das andere nicht?

Also Team rot sammelt einfach die richtigen und Team blau hat 50% Chance die richtigen zu erwischen oder muss es umständlich verifizieren?

Und wo ist der Spaß für Team blau?

(3836 Posts)

(nachträglich editiert am 05.08.2020 um 18:16 Uhr)

Eine Festplatte ist eventuell etwas Overdose ... Ein USB-Stick mit Din A4 Hülle sollte es auch tun, ggf. auch ein Racketen- oder Sateliten-Dummy mir 20Kg.

Hier könnte man z.b. eine GPS-Koordinate speichern die über jeden spacken Geocatcher geortet werden könnte um gezielt die richtigen Packete zu orten.

Oder anders; Ein Pic-File mit der Position der Packs auf der Karte oder ein Video mit Wegbeschreibung der Orga u.s.w.

 

 

Erfahrungsgemäss wird es immer schlechter, je komplizierter der modus wird und je mehr Teilnehmer es sind.

Die aktion mit nur tasche und päkchen sollte vollkommen ausreichen. Wir testen das am 22.08 mal und werden berichten ;)

 

So mal ein kleiner Bericht. Wir haben den Spielmodus gestern eine Tageshälfte lang gespielt in Plessa mit ca. 30 Teilnehmern. 

Wir haben es so gemacht das wir den Stash bekannt gegeben haben (in unserem Fall ein Fahrzeug wo das Zeug im Kofferraum war) und jedes Team hatte einen eigenen Beutel indem maximal 15 Päckchen auf einmal transportiert werden durften.

Wir haben noch 2 geschminkte umgeniete DEA agenten ins/vors Auto gepackt für die Stimmung und 4 Leute mit DEA Back/Frontplates welche als Störtrupp agiert haben.

War ein Stash leer wurde das Fahrzeug woanders hingebracht und der neue Ort bekannt gegeben so das es dynamischer vom Spielgeschehen her läuft.

Ich denke der Modus ist für kleinere Gruppen bis maximal 40 Spieler recht gut und kam auch bei der Mehrheit der Teilnehmer super an. 

Um das Spiel in die Länge zu ziehen haben wir teilw. Päckchen wieder von den Spawns nach Auszählung ins Auto zurückgelegt, so das die Spielzeit auch darüber von der Orga gesteuert werden kann.

War auf jedenfall eine Gaudi und ich denke wir spielen das definitiv nochmal.



Danke für den Bericht! freut mich dass ihr damit Spaß hattet!

https://opdrugwar.de/

Ich lass das mal da. 

Ein wirklich gutes Event welches auch seinen Ursprung in so einem spielnodus hatte.

Mittlerweile ist es eine AS-LARP Veranstaltung mit Mil-sim Elementen. Ansehen lohnt.

 

LG 




Anzeige