Hallo zusammen 

ich habe mir eine gebrauchte ares amoeba m4 am 009 mit knapp 1,4joule zugelegt. dabei war ein gsg lipo 11,1v 1450mAh 30C, soll ich diesen wieder kaufen oder gibt es was eine bessere Alternative ? und wieviel Schuss kann ich mit einer akkuladung verschießen ? Vielen dank schon einmal im voraus :)

(83 Posts)

(nachträglich editiert am 23.02.2020 um 14:59 Uhr)

Wenn er gut gepasst hat würd ich ihn wieder nehmen bzw mindestens einen mit der gleichen Spannung/ Bauform. Der Hersteller ist ansich egal. 

Okay, habe mit einer akkuladung ca 1400 Schuss abgegeben bevor der Akku leer war, ist das normal?  

Ist normal, man sagt 1 Schuss pro mAh. Wenn man aber bedenkt, dass die Amoebas in aller Regel relativ schlecht aufgebaut sind, sprich extrem starke Feder um die undichten Teile auszugleichen wäre mit einer Optimierung in die Richtung noch mehr drin.

 

Alles klar wo kann man denn sowas machen lassen ? 

Machen lassen lohnt da sowieso nicht, dann lieber 5 Akkus mehr kaufen und immer noch billiger dran sein.

 

Entweder selber machen oder als unerfahrener Neuling die Finger davon lassen. Es gibt zwar noch die Möglichkeit es bei jemand Privat machen zu lassen aber es gibt hier vielleicht fünf User im Forum denen ich meine Waffen anvertrauen würde.


(nachträglich editiert am 23.02.2020 um 16:14 Uhr)

kann ich mir auch einfach einen 3000 mAh Akku zulegen oder ist das Zuviel für die Waffe?  zu Not lege ich  mir einfach noch ein zwei Akkus zu..... danke für die Hilfe 

Oftmals kommt man mit 1400 Schuß gut über den Tag. Ich würde mir maximal noch einen in gleicher Größe kaufen, Mittags vorsichtshalber wechseln, und gut ist.

Die GSG Akkus sind gut. Natürlich kannst du auch mehr mAh nehmen.

Wichtig: Ah * C-Rate sollte mindestens 40-45A ergeben. Wenn du den Akku in der Stocktube hast, bist du natürlich durch den geringen Platz limitiert.




Anzeige