Seite: 1 2

Ich möchte mir entweder eine GC16 von G&G bzw. eine ICS CXP MARS in irgend einer Bauform kaufen. Aus dem ganzen Wirrwar von ETU komme ich nicht klar und bitte einmal um Hilfe bzw. Ratschlag.

 

Die ICS scheint etwas gehobenere Bauteile zu haben als die GC16 und die Wartungsmöglichkeit mit klappbarem Upper Receiver gefällt mir und ist ähnlich dem der First Strike T15, die ich beim Paintball gespielt habe. Jetzt ist die Frage, welche ETU eurer Meinung nach Sinn ergibt zusammen mit dem Gewehr. Außer der Titan (Preis ist zu heftig) bin ich auf euer Feedback gespannt.

Ics mars mit ascu

Die titan ist sonst top aber mir persönlich fehlt der druckpunkt.

Dann würde ich auch gleich ein maple leaf gummi mit verbauen lassen.

Und min 0,28g kugeln.

G&g sind nicht schlecht aber die etu braucht im schaft unnütz platz bei der ascu ist alles kompakt.

Und die ics ist halt hochwertiger und federtausch dauert keine minute.

Also ich habe die GC16 Predator und die ICS Mars MMR. Bei der G&G ist die E.T.U. etwas flotter als die ASCU Gen5 bei der ICS. Dafür hat man weniger Platz für Akkus, wie schon erwähnt wurde. Die Split GB ist nice to have, aber schon die HU Unit macht bei der ICS einen besseren Dienst für schwere Kugeln. Mit Maple Leaf 70* Bucking und Tensioner kannst du problemlos 43er BBs hoppen. Als gut haben sich die vermeintlich verpönten Specna Arms bewiesen. 

Und was sagst du im Vergleich zur ICS SSS. Die hat ja auch einen Mikroschalter. Die wäre bei Begadi auch noch günstiger.

(546 Posts)

(nachträglich editiert am 11.02.2020 um 16:33 Uhr)

Naja das SSS (oder S3) ist in diesem Fall so wie Apple bei Computern: Du kriegst ein relativ perfekt aufeinander abgestimmtes System was auch 1A funktioniert, zahlst dafür aber einen doch nicht recht unmerklichen Aufpreis. Andere Systeme haben entweder mehr Features oder sind günstiger. Das SSS hingegen lässt sich 0 programmieren oder modifizieren.

Ich nutze jetzt das SSS seit einiger Zeit in meiner Waffe und es läuft einwandfrei. Den Wunsch einzelne Parameter zu ändern hatte ich auch noch nicht. 

Edit: Ich habe gerade gesehen, dass es das SSS mittlerweile auch einzeln gibt und du somit nicht mehr die gesamte Lower Gearbox kaufen musst. Das macht das Ganze natürlich wesentlich erschwinglicher.

Wenn du zu einer ics mars greifen würdest, rat ich dir einfach gleich eine der "pro" Serie zu nehmen bei begadi, da ist bereits eine ascu drinnnen, lauf bucking, shimmung zylinder kombi wurde da auch alles optimiert. Die kann man out of the box nehmen und mal ein paar Jahre spielen bis was machen musst ;) 

Das ist nett, bei einer ICS aber nicht nötig, um sie jahrelang ootb spielen zu können.

Bei einer MARS musst du erstmal gar nichts machen.
ASCU ist gut, Lauf putzen kann nicht schaden, EBB würde ich deaktivieren lassen.

Bei der mars macht die ascu ein riesen unter schied zu den normalen mosfet was das ansprech Verhalten angeht

Hab die gleiche Meinung wie Corax. Eine ASCU/SSS ist bei der MARS nicht zwingend nötig. 

Zur Verdeutlichung ein Video von REAPERs Airsoft mit dem Vergleich von 7,4V und 11,1V Lipo bei einer Standard MARS: Link

Dazu das Ansprechverhalten der PRO Version: Link

Der Unterschied ist wirklich nicht sehr groß, sollte es aber wirklich zu einem Cut-Off-Jam kommen, kann man diesen sehr schnell, dank Split-Gearbox, beheben.

Daher empfehle ich dir folgendes:

- Standard MARS
- EBB deaktivieren
- Maple Leaf Bucking + Tensioner nachrüsten
- 11,1 V Lipos verwenden
- ggf. die Leistung auf 1,5J drosseln lassen, je nach Spielfeldregeln in deiner Umgebung

Ich hab den vergleich zuhause liegen... 

Einmal mit efcs, einmal mit normalen mosfet

Mit efcs kann ich so schnell triggern wie ich will

Mit normalen mosfet kommt das System bei einem schnellen trigger finger nicht nach trotz 11,1v

Ein EFCS ist natürlich schneller, das will ich auch gar nicht abstreiten.
Ich wollte nur darlegen, dass ein normales Mosfet den Job auch erledigt, etwas langsamer, aber kostengünstiger.

Es geht eigentlich nur um die zusätzlichen 109€, wenn man die ASCU bei Begadi einbauen lässt.
Wenn der Threadersteller das Geld hat, seh ich keinen weiteren Diskussionsbedarf.

 

Ich habe das titan in meiner ics verbaut zusammen mit einem speedtrigger einfach genial das kein druckpunkt da ist stört mich recht wenig da der trigger eh sehr kurz gestellt ist

Lass dir die light Version der ASCU einbauen und werde glücklich. Das reicht allemal und schont deinen Geldbeutel. Pro Series, Titan usw sind alles eben so Dinge, die man sich leisten kann, wenn man mit dem Geld nichts anzustellen weiß. Essenziell wichtig ist davon nichts. Die Standard ICS performed so schon super, sofern man Lauf bis zum Morgengrauen sauber macht und das Bucking wechselt. 

(4 Posts)

(nachträglich editiert am 12.02.2020 um 10:33 Uhr)

Vielen Dank für Eure Hilfe. Ich halte mal fest, was ich höchstwahrscheinlich tun werde.

 

ICS CXP MARS mit

- EBB disabled

- ASCU Lite

- Tensioner und Bucking tauschen

 

Das lasse ich gleich machen. Da muss ich weniger basteln. An den Lauf kann ich mich ja später wagen, aber so wie ich's gelesen hab, ist der gar nicht soooo schlecht.

 

Jetzt muss ich mich nur noch für eine Version entscheiden, ob eher kurz (SR*) oder eher Carbine. Mmmmh bin ich noch unschlüssig. Ich mags eigentlich präzise, aber auch kompakt :-D.

 

Nuja und dann steht die Frage nach den Mags noch aus. Gibt ja 1000 verschiedene Marken oO.

(445 Posts)

(nachträglich editiert am 12.02.2020 um 10:42 Uhr)

Kann man so machen, wie du es haben möchtest.

Lass dir noch ein ICS Alu Nozzle mit Oring einbauen, dann hast du auch eine schön konstante Leistung und Schussergebnisse. (Musst du vermutlich gesondert bei der Bestellung angeben, aber das Teil kostet 7€ und ist es echt wert).

Die Länge, persönlich finde ich den Carbine schöner, aber die SBR ist führiger. Präzision und Reichweite aber zu 99% gleich. 

Edit: Achja die Magazine, benutze die originalen T-Mags, schau dir ein Reaper Video an, der testet ja immer was reinpasst.

Zitat begadi: 

M4 AEG Magazine (wie empfehlen Lonex und die ICS Tmags. Es passen auch PMAGs von UFC & Battleaxe sowie Begadi Typ 4 + 20

Seite: 1 2



Anzeige