(3410 Posts)

(nachträglich editiert am 26.01.2020 um 11:27 Uhr)

Gewehrtasche hier, Gewehrtasche da . . . was macht man als Pistolero oder auch Revolverheld?

Gerade da CQB-Felder ja boomen und viele ja auch auf HPA oder Speedsoft abfahren, fehlte meiner Meinung nach noch ein schönes Review zu einer Multifunktions Pistolentasche.

Meist hat man seine Pistolen ja im großen Waffenkoffer geparkt. Wenn man nur mit Pistole losziehen mag, kauft man sich natürlich erstmal einen Standard Pistolenkoffer. Leider wird dieser mit der Zeit immer kleiner und die Schießprügel immer größer . . .

 

https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/i2e7-y-3131.jpg

 

 

Kommen wir nun zum Produkt selbst (Eigene Bilder auch im Verlauf):

 EmersonGear Double Function Hand Bag

(Hier auch noch mal schönere Bilder und anderer Anbieter)

 

1.Lieferumfang

https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/i2e7-12-2b24.jpg

Man bekommt eine Tasche, 2 große Klappbare Inlays, 2 „Magazinhalter“ und einen „Waffenhalter“

https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/i2e7-13-6762.jpg

2. Größe, Gewicht, Material

 

Die Außenmaße sind: 30x26x7cm (Breite x Höhe x Tiefe) + Griff (Außen)

Die Innenmaße sind nur minimalst kleiner können aufgrund der Stoffbeschaffenheit als selbige angenommen werden. Eigengewicht sind 700 Gramm. Die Tasche besteht aus Nylon 600D.

 

3. Verarbeitung Innen/Außen Nähte, Material

 

Keine Webfehler, offene Nähte, innen wie außen. Das Material ist vollkommen ausreichend und nicht zu dünn.

4. Persönlicher (erster) Eindruck/ Erfahrungen nach längerem Gebrauch Schwächen/Stärken im Spielalltag

 

Der erste Eindruck war durchweg positiv.

Die Personalifizierung geht kinderleicht, die Klettflächen sind sehr robust und auch nach mehrmaligen umkletten konnte ich noch keine Abnutzungserscheinungen wahrnehmen (Warscheinlich nur aufgrund des Reviews mehr umgebaut als im eigentlichen Einsatz).

Da dort auch Waffen im Wert von mehreren 100€ drin sind, geht man auch sehr sorgsam damit um.

5. Pro / Contra Abwägung aller Gesichtspunkte (z.B. + Preis-Leistungverhältnis, - Verarbeitung)

 

Für knapp 30€ kann man nicht meckern. Man bekommt eine Pistolentasche, die für 1 oder 2 Pistolen konfigurierbar ist. Die Verarbeitung ist in Ordnung. Im Gegensatz zu vielen Koffern kann man hier aber auf 3 Ebenen parken.

6. Persönliches Fazit

Habt ihr ein HPA Monster welches nicht in die gängigen Köfferchen will,

spielt ihr gerne Dual wield (Akimbo) oder habt ihr einfach nur zu viele Pistolen und Zubehör?

Dann wäre diese Tasche etwas für euch.

Für mich trifft Variante B zu.

Wenn ihr im Moment nur eine Pistole habt, mit einem Ersatzmagazin, fühlt sich diese vielleicht etwas verloren in dieser Tasche. Aber dafür habt ihr viel Platz, könnt jederzeit erweitern und müsst euch nicht aufgrund des Limits beschränken.

https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/i2e7-10-17b6.jpg

https://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/i2e7-11-17f8.jpg

7. Eventuell daraus resultierende eigene Verbesserungen.

 

Was der Hersteller als „Magazinhalter“ und „Waffenhalter“ versteht ist mir allerdings ein Rätsel. Ich habe beides Zweckentfremdet.

Auf jeden Fall werde ich noch eigene Klett-Stoff-Gummiband-Halter nähen, liegt aber auch an meiner Vielzahl an Sachen die dort hinein müssen. Man kann auch erstmal die altbewährten Klettbänder der Gewehrtaschen von EmersonGear nehmen, hier ergibt sich aber ein Problem mit den Deckinlays (Kletten oben wie unten).

Was mich auch noch Stört ist der nicht vorhandene Kantenschutz wie man ihn aus den Koffern kennt (als kleine Wulst im inneren). Da werde ich auch noch mal etwas entwerfen.

(3410 Posts)

(nachträglich editiert am 29.09.2020 um 16:12 Uhr)

Endlich konnte ich auf der Arbeit etwas vor dem Müll retten. Leider sind die Firmen sehr knauserig geworden, was Müll ist und was man noch bekommen darf . . .

Von weiteren Klett-Gummiband-Befestigungen habe ich Abstand genommen, zum Probieren okay, für Dauerbefestigung muss man echt schauen, das es nichts berühren kann. War mir einfach zu wobbelig, gerade mit den Pistolen.

Kantenschutz wäre zu dünn geworden, deshalb 100% Inlays :-)

Das eine Rundloch war schon in der Platte, nützlich zum herausnehmen, wurde mit adaptiert. Mit Kugelschreiber und Messer bewaffnet, gings los.






Anzeige