Seite: 1 2

1. Ich habe keine/ begrenzte/ umfassende Kenntnisse im AS.

Ich hatte mal mit 15 Jahren eine P99 mit Federdruck. Ist lange her.... 

1.1 Wie alt bin ich?

33

1.2 In welchem Land lebe ich, will ich spielen? z.B. Deutschland, Österreich, CZ, Niederlande,...

Deutschland 

2. Welches Budget steht mir zur Verfügung?

Bis 400€

2.1 Steht dieses Budget vollständig fur die Waffe zur Verfügung, oder muss davon mehr bezahlt werden? (z.B. Akkus, Ladegerät, Anbauteile, Schutzausrüstung,...)

Nur für die Waffe

2.2 Kann ich mein Budget in absehbarer Zeit erhöhen?

Ja

3. Was für eine Waffenart wünsche ich mir (Sturmgewehr, Scharfschützengewehr, Pistole etc)?

MP oder STG, eventuell auch ein Karabiner 

3.1 Wo möchte ich das Modell hauptsächlich einsetzen? Z.B. CQB, Woodland oder beides.

Eigenes bewaldetes Grundstück 

3.2 Welche Mündungsenergie, min/ max in Joule?

1-1,5 würde ich mal sagen

4. Welches Modell kommt infrage(z.B. AR15/M4, AK, G36, MP5, SVD, M249, P226,...)?

Bin historisch sehr interessiert, deshalb am liebsten etwas WK2-passendes. In der bisherigen Auswahl hatte ich :

Mp40, Stg44, K98

5. Welche Antriebsart bevorzuge ich (Gas, CO², Strom, Federdruck, HPA, etc)?

Ich denke am besten wäre wohl Strom. (HPA sagt mir grad nichts, muss ich mal googlen) 

6. Wie wichtig sind mir die folgenden Eigenschaften (1 - weniger wichtig - 5 sehr wichtig)?

a) Vollmetall (Vollmetall sagt nicht viel über die Robustheit aus) 4 (ich mags schwer) 
b) Präzision out of the Box 5
c) Reichweite out of the Box 4
d) Haltbarkeit der Internals 4
e) Verfügbarkeit von Ersatzteilen 4
f) Verfügbarkeit von Tuningteilen 3
g) Originalmarkings 1
h) Qualität der verbauten Teile 4
i) Passgenauigkeiten von Original- oder Anbauteilen 3
j) Robustheit des Bodys 4
k) Echtholz (wenn Holzoptik gewünscht) wäre schön, muss aber nicht


7. Was wünsche ich mir an Extras? (z.B. EFCS/ETU (Steuerchip), MosFet, Microswitch, Railsystem/Keymod/M-Lok, Hülsensystem, Dual Power, Airstock, Federschnellwechselsystem, Split-Gearbox, etc...)

Von dem ganzen Zeug hab ich halt echt noch keine Ahnung


8. Möchte ich Tunen oder Tunen lassen? Welche Erfahrung habe ich? (Optional)

Keine Erfahrung, aber ich habe keine 2 linken Hände und werde mich rantasten

8.1 Was möchte ich mit diesem Tuning erreichen?

Präzision/Reichweite 

8.2 Welches Budget habe ich dafür eingeplant?

Muss erstmal nicht sein, würde man dann später sehen. 


9. Soll meine Waffe zu einer Darstellung passen? Wenn ja, welche?

WK2

10. Ich benötige weitere Beratung bei, z.B. Magazinen, Akkus, Ladegerät, Zubehör, Anbauteilen, etc?

Ich versuche viel zu lesen abzuspeichern. Wenn ihr mir allerdings noch mehr mitteilen wollt, immer gerne! 

11. Ich habe noch folgende Fragen:

Sollte man mit hier beispielsweise absolut zu einer K98 raten, würde ich wahrscheinlich noch eine weitere Pistole dazu haben wollen, um flexibel zu sein. 

Solltet ihr mir alle dringlichst von meinen Favoriten abraten, würde ich mich eventuell auch mit einer "Beutewaffe" zufrieden geben.

 

Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen! Vielen Dank und schönen Abend euch noch! 

Hi, Ich bin auch gerade dabei mit ein WK2 Elite Outfit zusammen zustellen, daher stehe ich vor der gleichen Frage:) das Stg 44 von AGM ist leider totaler Kernschrott genau wie die MP 40 vom selbem Hersteller.( Minderwertiges Material) Aber die MP 40 von SRC könnte was sein, Body ist aus Stahl, intern muss man mal schauen wie gut sie läuft. K 98 habe ich mal gehabt, von G&G war damit sehr zufrieden, aber die Präzision war nicht der Hit. Und du kannst die Magazine dafür nicht in die K98 Taschen packen. Es sei denn du nimmst die Version mit Hülsen Auswurf, aber das ist unpraktisch. Ich würde zur SRC MP 40 greifen.

Dieses spezielle historische Segment wird im Wesentlichen für Sammler bedient, nicht für Spieler. Wirklich konkurrenzfähiges Material wirst du da nicht finden.

Btw - eigenes bewaldetes Grundstück: Wenn das bedeutet, dass es befriedet (Zaun drum) und idealerweise uneinsehbar ist, mag es vielleicht angehen.

Kann aber im Zweifelsfall auch mal das SEK mitspielen wollen, weil ein Pilzsammler Typen mit Waffen gesehen hat.

Wenn es ein Waldstück ist, vergiss es.

Ich würde auch nochmal mit Nachdruck sagen, dass ein eigenes Grundstück nicht die Berechtigung ist Airsoft zu spielen. 

 

Wenn Zaun drum darfst du tatsächlich auf Scheiben oder Dosen schiessen sofern die BBS definitiv nicht das Grundstück verlassen können. Willst du mit anderen Spielen ist das ne ganz andere Hausnummer. Auflagen und co sind sehr sehr streng. 

 

Zu deinen Wünschen. Wie schon gesagt sind WW2 Waffen eher was für Sammler. Das beißt sich mit deiner Präzision und Reichweiten Anforderung. Du kannst dir natürlich was kaufen und das Innenleben komplett upgraden.  Aber dann kommst du mit dem Budget nicht hin. 

Erstmal danke bis hierher. Dass die Rechtslage doch so "verbohrt" ist, hab ich jetzt nicht erwartet. Dann muss ich mir das mal noch was überlegen. Aber Spielfelder gibts ja auch in unserer Nähe.

Ich würde dann wohl noch die MP5 und die G36 mit in die Auswahl nehmen und mir die MP40 villeicht irgendwann als Schreckschuss oder so mal holen.

 

Gibts denn bei der MP5/G36 was brauchbares?

MP5 gibts vom äußerlichen her die SRC Modelle, Reaper Airsoft hat dazu ein Review auf youtube gemacht

Sind sehr gut/realistisch verarbeitet, Interals sind so im Mittelfeld

 

Ansonsten noch Cyma, ICS, JingGong MP5-Modelle erhältlich, wobei bei Cyma und jinggong von den Externals her nicht so zu empfehlen sind

(1862 Posts)

(nachträglich editiert am 03.12.2019 um 05:21 Uhr)

Wenn MP-5, dann sind auch die G&G Top Tech Modelle eine Überlegung wert.

G3? Das LC3 von LCT hat einen super geilen Body und mit den neuen Magazinen scheint ja auch die ärgerliche Kinderkrankheit beseitigt zu sein.

Die MP5 TopTech und die ICS scheint leider überall vergriffen. Kann man bei dem Budget denn eigentlich mehr als "Mittelfeld" vom Innenleben verlangen? 

Von der G3 bin ich auch nicht abgeneigt. Da würde ich mir vielleicht noch ein paar weitere Meinungen einholen.

Zur G36 kann niemand was sagen?

 

Ich kann dir die ASG Scorpion EVO ans herz legen. Es ist keine WW2 Waffe aber Out of the Box mit eine der zuverlässigsten Waffen. Hat ein Feder Schnellwechsel system und eine EFCU bekommst du als kleine MP oder als Carabine mit längerem Lauf. Bei Fragen gern auch via PN

Wenn hier vom „Mittelfeld“ gesprochen wird, dann ist dies nicht so schlimm wie es sich zunächst anhört. Ein Problem könnte es nur werden, wenn man einen Spielfeldtauglichen Exoten sucht. Im M4 und AR15 Segment gibt es eine Unmenge an Auswahl und hier findet man dann natürlich einfacher ein gut abgestimmtes System. Wenn nun aber wie hier in diesem Fall 2WK Modelle gesucht werden, wird es um so schwieriger etwas Langlebiges oder allgemein Spieltaugliches zu finden. Bei ICS sind die Schwachstellen Out of the Box z.B das Hop Up Gummi und das Plastiknozzle. So findet man bei jeder Knifte in der Preisklasse Kleinigkeiten, welche dann bei Bedarf nach und nach verbessert werden können. 

Was die G36 angeht, wäre eventuell diese hier etwas für dich. https://www.begadi.com/airsoftwaffen/frei-ab-18-j/s-aegs/hw60-st316/begadi-hw60-c-s-aeg-frei-ab-18-j.html

ICS hat neue Modelle für die MP5 Serie angekündigt...mit ETU und Splitt Gearbox.

Wäre vielleicht wert darauf zu warten, der Body der alten MX5 Serie war mega robust, da gefaltetes Stahlblech.

(8 Posts)

(nachträglich editiert am 03.12.2019 um 12:41 Uhr)

Also vom Thema WK2 hab ich mich ja dann mittlerweile eigentlich schon verabschiedet, daher können wir das jetzt eher außen vor lassen. 

M4 oder AR15 möchte ich lieber nicht.

Die hier beworbene Scorpion und auch die HW60 kommen zumindest über begadi ja mit haufenweise Ausstattung und Extras daher. Das gefällt natürlich extrem gut! Vielen Dank!

 

Wann will ICS denn die neue Serie auf den Markt bringen? Im Internet finde ich dazu leider nichts. 

(512 Posts)

(nachträglich editiert am 03.12.2019 um 13:32 Uhr)

+ zur Scorpion

 +FSWS (Federschnellwechselsystem) ist traumhaft, man muss nur den Schaft abmachen und nicht wie bei AR15 Modellen Pins rausdrücken, Stocktube anschrauben oder ähnliches

+Empty Mag Detection und EFCU

D.h. die Waffe hört bei leerem Magazin auf zu schießen -> keine verräterischen Leerschüssen

EFCU (Electronic Fire Control Unit) verhindert Gearjams, überwacht den Schusszyklus, microswitch statt veralteter switchunit

Sauberes Abzugsverhalten, mit dem CNC Speed Trigger sehr schön knackig kurzer Abzugsweg

+Verarbeitung

Originales Polymerkunststoff wie bei der echten CZ Scorpion

+ootb Präzision und Reichweite

+Beschaffbarkeit von Zubehör

Gibt massig Zubehörteile wie andere Handguards, Schäfte etc, größtenteils leider nur 3D gedruckt

Auf Facebook gibt's die ASG Scorpion EVO owners group, dort findet man sehr viele nützliche Infos und Hilfe falls man Probleme hat

 

+/- Magazinkapazität limitiert auf Lowcaps (75 RDS), Highcap (300rds , passen aber kaum in Taschen) und Eigenbau drummags (1300rds) :D

- kein ARL (Anti Reversal Latch), wenn man allerdings kein ROF Monster bauen will kein Problem

 

Als Anfänger würde ich die Finger von der LCT3 lassen. Die ist OOTB nicht wirklich der Hammer. Das hatte ich mir bei dem Preis damals anders vorgestellt. 

Seite: 1 2



Anzeige