Seite: 1 2
Hey, Vllt kann mir einer von euch weiterhelfen. Hab mir einen neuen Handguard gekauft, sowie ein neuen Außenlauf. Dieser ist 7 Inch lang nur ich finde keinen passenden Innenlauf mit dieser Länge im Internet. Kann man den alten ohne weiteres kürzen oder geht dies nicht? Schon mal danke im Voraus für die Antworten.

Können schon, dürfen nein, wegen Bearbeitung Waffenteil.

(358 Posts)

(nachträglich editiert am 24.11.2019 um 20:58 Uhr)

Selbst kürzen ist problematisch, die Gefahr, dass sich was verzieht ist gegenwärtig aber es ist nicht unmöglich. Grundsätzlich ist es jedoch ohne entsprechender Genehmigung nicht erlaubt.

Bei Begadi bietet die Werkstattabteilung das Laufkürzen für glaube ich einen 10er an...(verbessert mich, sollte ich preislich falsch liegen)

Ich arbeite auch gerade an einem 7'' Loadout für meine Transform4. 

Bei mir steht der 7'' Aussenlauf ca. 35mm hinter der Frontkante des 7'' Handguards.

Werde einen Flashhider im Amplifierdesign verwenden, die sind so zwischen 60-85mm lang, heißt ich stehe ca. 25-50mm vor der Frontkante...kann dadurch eine theoretische Innenlauflänge von bis zu 260mm nehmen.

Habe mich aber nun für einen 230mm Prometheus Lauf entschieden...denke das wird gut passen.

Außenlauf ist 178mm lang, und steht wie gesagt 35mm hinter der Handguardfrontkante, dazu kommen nochmal ca 10mm die der Innenlauf in der HU Unit verschwindet.. somit steht mein 230mm Lauf gerademal 7mm heraus.

(8 Posts)

(nachträglich editiert am 24.11.2019 um 21:18 Uhr)

Theoretisch gesehen könnte ich eine Schalldämpfer drauf schrauben und somit den überlangen innenlauf verstecken. Oder wäre es schlimm wenn der innenlauf kürzer wäre als der außenlauf? 

Darfst du nicht, wie lang muss/darf er denn sein?

Der Außenlauf ist 178mm lang, also müsste dieser auch 178mm lang sein.

(358 Posts)

(nachträglich editiert am 24.11.2019 um 21:35 Uhr)

Aussenlauf ist nicht gleich Innenlauf.

Wie gesagt, der Innenlauf steht je nach HU Unit hinter dem Aussenlauf. Die schließen zur Receiverseite nicht bündig ab.

Edit:

Hast du beide Teile bereits montiert? Wie weit steht dein Aussenlauf zurück?

Wenn du bei Begadi einen Lauf kaufst, kürzen die dir den für 10€ auf Wunschlänge.

Das Bearbeiten ist sauberst gemacht, nicht krumm, nicht verdengelt, entgartet und crowned (Austrittsfase).

Von Messing oder Alu Läufen die weit üerragen, rate nur ab. Die sind schneller krumm als du schnack buchstabiert hast.

Von Prometheus gibts den Kriss Vector Lauf in 155 mm, PDI hat einen 187 mm langen AEG Lauf, Lambda 128-er Länge und TNT 132-er.

@Scasso Apokalütze Nau

Hab bei Begadi angefragt, diese haben mir jedoch eine E-Mail zurück geschrieben wo drin steht, das es Verboten sei eine andere Lauflänge zu montieren da diese Waffe dann ihre Zulässigkeit verlieren würde also das F. 

 

 

Gut möglich, dass die das auf ihre bei der PTB hinterlegten Muster beziehen???

Neugierig bin ich jetzt, ob ein Experte rausfindet, dass Austauschläufe die gleiche Länge haben müssen.

Austauschlauf wohlgemerkt, kein Wechsellauf, der erfordert noch Nacharbeit.

(10158 Posts)

(nachträglich editiert am 25.11.2019 um 19:17 Uhr)

Laut Chris in seinem Schreiben egal.

€ Laut Praxis auch, Baumuster ändert sich teils ohne Netzabnahme. Anderer Piston, wenn es nur die Farbe ist usw. Selbst shimmen ändert das Baumuster weil dann mehr Unterlegscheiben verwendet wurden, das macht B aber ohne bedenken.

Verstehe ich es richtig, also dürfen nein aber wenn gemacht interessiert es keinen? Oder bin ich zu blöd das zu verstehen ;D

 

 

Ja, du bist zu blöd.

 

 

 

 

konnte einfach nicht widerstehen^^

 

Eigentlich muss jedes "tunen" abgenommen werden. Ist wie beim Pkw. Ändere ich da was an der Leistung, muss das auch eigentragen werden bzw neu abgenommen.

Wenn ich beim PKW andere reifen aufzihe interessiert das auch nicht. Wobei das von Winter zu Sommer schon 1m auf 10m ausmachen kann wegen anderen Durchmesser und Profildicke. Also ändere ich schon die Übersetzung von Motor zum Boden.

Wieso dürfen, nein?

Ich behaupte mal, alles was du in den Shops siehst an Läufen, sind Austauschläufe, zumindest wenn man beim System bleibt, AEG, GBB oder PTW.

 

MMn. illegales Handeln wäre den Lauf selbst zu kürzen oder zB. einem GBB Lauf neue Nuten zu fräsen, damit er zu einem AEG C-Clip passt und ihn in einer AEG zu verbauen. Das würde ihn zu einem Wechsellauf machen, GBB zu AEG + erforderliche Anpassung damit er verbaut werden kann.

Es gibt Hersteller, die bringen alles an Nuten/Fräsungen an, damit passt der Lauf sogar systemübergreifend ohne Anpassungen.

Wie ist denn überhaupt die Historie deiner Anfrage? Ich nehme an du hast begadi gefragt ob sie dir in deiner Waffe (von begadi), einen von ihnen gekürzten Lauf verbauen.

Das werden die sicher nicht machen.

Nimm mal die ICS CXP als Beispiel, 2 Versionen, beide mit 10 Stück bei der PTB als Muster hinterlegt. Du würdest jetzt vom Händler eine dritte Version "super short" Herstellen lassen wollen. Ich denke das kann der Händler nicht ohne erneut bei der PTB abnehmen zu lassen.

Die Frage ist, ob ich das als Endverbraucher mit einem Austauschlauf darf und ob nicht gerade der Austauschlauf genau dafür u.A. dient.

Die Quelle ist natürlich kein Gesetz, ich zumindest als Laie finde nichts anderes dazu:

https://de.wikipedia.org/wiki/Lauf_(Schusswaffe)

 

Seite: 1 2



Anzeige