Aktiv Gehörschutz Kopfhörer und weiteres
Seite: 1 2

Hallo zusammen,

ich möchte mir gerne ein Aktiv Gehörschutz Kopfhörer inkl . Ptt und Funkgerät kaufen. Optimal mit Anbindung für den Fast Helm. Suche was im Preissegment von max. 250 Euro für alles. Gibt es eine Kaufempfehlung die Preis/Leistung technisch gut abscheidet?

(3561 Posts)

(nachträglich editiert am 19.11.2019 um 21:43 Uhr)

- Earmor-Headset-M32-H-Mod-3 mit FAST-Montage

- Earmor-PTT-M52 (mit/ohne Fingertaster)

https://www.begadi.com/funkausruestung.html

 

Alles ander wie "MSA-Sordin" oder "Peltor" würde jedenfalls neu den Rahmen sprengen, eventuell mal E-Bay nach gebrauchten Angeboten checken.

 

(10 Posts)

(nachträglich editiert am 19.11.2019 um 21:45 Uhr)

Okay. Hab die schon viel über Z Tactical Comtac 2 gelesen. Sind die nicht so gut?

Ja 350 Euro für für Peltor´s sind schon ne ordentliche Investition. Aber zum Einstieg würde ich den Preisrahmen ungern brechen.

Die Midland G7 Pro Funkgeräte sind brauchbar oder?

Earmor ist in der Qualität besser wie Z-Tactical

Midland G7 ist recht verbreitet im Airsoft, reicht also aus.

Spielst du im Ausland? Dann ist das G7 pro nichts für dich.

Das kann LPD was fast überall im angrenzenden Ausland verboten ist.
Für PMR sind die XT10 oder XT30 genau so gut, wie G7 oder G9.

 

 

Is des wirklich so krass mit dem rauschen von z tactical und earmor kopfhörer um Vergleich zu den originalen? Hab des jetzt schon in ein paar test gelesen. 

(1255 Posts)

(nachträglich editiert am 20.11.2019 um 09:17 Uhr)

Sordin Supreme Pro plus normales PTT würde mit 250€ gehen. Nur Funk ist dann nicht drin. 

Sordin ab ca. 210, haste noch 40 für ein PTT. Dann haste halt kein Mikro vor dem Mund. 

Ich persönlich finde dass der Unterschied besonders beim Umfeldhören liegt. Bei den günstigeren Modellen ist das einordnen von Geräuschen ins Umfeld und erkennen der Richtung aus der das Geräusch kam deutlich schwieriger bis kaum möglich. Klanglich fand ich die Earmors etwas besser als die Z-Tacs und vorallem auch bequemer. Der Gehörschutz von MFH ist beim 3D-Hören etwas besser als Earmor / Z-Tac ist aber deutlich unbequemer und hat einen abgrundtief schlechten Sound.

Persönlich finde ich aber den (nahezu kompletten) Verlust des 3D-Hörens bei den günstigen Modellen als zu großes Hinderniss vorallem bei kleineren Geländen. Daher würde ich zu Peltor oder MePaBlu Geräten greifen, zweitere finde ich akustisch minimal besser und bequemer. Sordins sind auch keine schlechte Option, ich finde jedoch dass diese nicht ganz mit Peltor und MePaBlu mithalten können, sind jedoch eine Verbesserung gegenüber den günstigen Modellen. 

Bei allen Herstellern gilt natürlich dass die Qualität und Funktionen zwischen den Modellen variieren, daher würde ich empfehlen jemanden mal auf nem Spielfeld anquatschen ob man die mal anhören kann oder einen Shop in der Nähe finden und da mal antesten um sich selbst ein Urteil zu bilden, da es subjektiv doch immer etwas anders aussieht und die Prioritäten oft etwas anders liegen.

Ich habe drei verschiedene Modelle von Peltor mal aufgesetzt. 

 

Und bei allen war ein leises rauschen vorhanden. 

 

Dieses Rauschen habe ich bei meinen beiden Sordins nicht. 

 

 

Bei einem Sordin oder Peltor kommt es häufig zu Problemen mit dem Microfon in Verbindung mit einfachen PMR Geräten. 

Da sollte man sich genau erkundigen was kompatibel ist und was nicht. 

(67 Posts)

(nachträglich editiert am 20.11.2019 um 11:51 Uhr)

Zur Funke:

Kauf dir ein Baofeng 888E - das sind die zugelassenen PMR Funken und du hast schon eine Kenwood Buchse, falls es doch Mal auf UV-5R hoch geht!

 

Ansonsten kannste auch ein gutes Schultermikro nehmen und bspw die Sordins gut via AUX Kabel dran anschließen können. Dann Hörste den Funk.in den Sordins, haste eine Bomben Geräuschwahrnehmung und mit bspw CodeRed Signal21-K biste kaum über die 250 Euro!

Bewährtes Setup, kann man auch schnell mit einem Hohrschlauch ersetzen bei heißem Wetter ...

Andererseits empfehle ich unerfahrenen und Gelegenheitsnutzern sowie Spielern die erst auf dem Spielfeld entscheiden, mit welchem Team sie sich zusammentun, ein gerät mit Display zu nutzen.

Beim 888E kann man nicht spontan die CTCSS einstellen, das geht da nur mit Kabel am PC, soweit ich weiß.

(67 Posts)

(nachträglich editiert am 20.11.2019 um 11:57 Uhr)

CTCSS ist purstes AIDS und das missverstandenste "Feature", was uns überhaupt erst dieses Chaos ins PMR gebracht hat.   

 

Meine Empfehlung: 2* 888Es, jemanden mit Funkerfahrung finden, die Dinger auf einmal PMR 1-16 und dann 16 LPD Kanäle, dir im eigenen Team Anwendung finden, programmieren und fertig!

Und ja,die 888E kann man nur am PC via CHIRP programmieren. Extrem wichtig ist hier auch, dass man die Kanalbreite von Wide auf Narrow umstellt. Sonst hat man wieder das Kanalübersprechen, was die Meisten als Störung durch die Baofengs Wahrnehmen. Das und den Kanalraster auf 6,25 MHz, damit die PMR Kanäle treffen (Standard ist 5 MHz bei den allermeisten, seltenst auch 2,5 MHz.

(3318 Posts)

(nachträglich editiert am 20.11.2019 um 11:59 Uhr)

Wer ein festes Team hat, ist mit den Teilen gut bedient. Wobei man sich dann als Team einheitliche Geräte zulegt, die digitales PMR beherrschen.

Wer allein zu Spielen fährt und sich dort anderen anschließt, kommt halt nicht um CTCSS herum. Da sind Geräte die man nicht instant programmieren kann einfach Unsinn.

Und wie gesagt - alle Geräte die LPD beherrschen sind nur nutzbar, wenn man nicht im Ausland spielen will.

Und darum die 888E. Lässte das LPD Gerät daheim oder Programmierer es schnell um.

Und nochmal: Finger weg von CTCSS und Co! Bringt nichts, verschlimmert nur alles. Weicht besser auf PMR 9-16 und/oder LPD aus!

(3318 Posts)

(nachträglich editiert am 20.11.2019 um 12:05 Uhr)

CTCSS wird einfach genutzt. Dein Apell in allen Ehren - wenn dein Gerät das nicht kann, wirst du auf den meisten Spielen nicht erfolgreich mit deinem Wunschteam kommunizieren können. Hörst halt, wirst aber nicht gehört.

Und Geräte mit PMR 9-16 hat kaum jemand.  Ist wieder gut, wenn man sich als Team dahin zurückziehen kann. Als Spieler der sich anderen anschließen will, ist es gut, wenn man die nutzen kann. Wird es aber nicht allzu oft brauchen.

Ich bin froh, dass ich in D auf Midland M24 und M48 zurückgreifen kann.

Seite: 1 2



Anzeige