Seite: 1 2

Moinsen zusammen.

Einer meiner Kollegen hat sich eine HK416A5 GBB zugelegt und da hat mich der Neid doch ganz schön gepackt. Daher möchte ich mir zum Frühjahr selber eine GBB holen.
Konkret soll es eine AK werden, am liebsten eine AKS-74u. Hier stehen natürlich nur zwei Hersteller zur Debatte: WE vs GHK. Jeder wird mir jetzt sofort zur GHK raten und ich sehe auch wieso (Internals, Externals, Gas Effizienz etc..). Das Problem daran aber ist, welcher Shop hat denn noch GHKs auf Lager ._.
Ich hab Beispielsweise die GKS-74u noch nie bei Sniper-AS auf Lager gesehen, geschweige denn die anderen AK Modelle. Bei Kotte-Zeller gibts welche mal hin und wieder aber auch selten (und gar keine GKS-74u...).

So wie schauts denn mit WE aus? Konkret habe ich mir die WE AK-74UN angesehen. Miese Internals die man recht schnell ersetzen muss und grausige Gas Effizienz, dank Full Travel Bolt. Der Full Travel Bolt stört mich keineswegs und ist sogar für mich ein muss. Für die GHKs gibts zwar das W&S Full Travel Kit, aber wie wirkt sich das auf die Abnutzung aus? Jemand da Erfahrungen?
So WE Internals sind absoluter Mist, lassen sich aber scheinbar durch RA-Tech Teile ersetzen. Die einen sagen aber, dass diese nicht richtig passen und Hephaestus besser sei (aber nicht mehr auffindbar), während die anderen sagen, dass bei denen alles gut sei... was denn jetzt?
Nachdem die Abzugsgruppe ersetzt wurde, muss man an die Triggerbox, da diese irgendwann an einer sehr dünnen Stelle reißen kann. Hab ein paar nette Bilder gesehen, dass man das mit Epoxidharz verstärken kann um das zu verhindern, bringt das wirklich was?
Zuletzt die Polymermagazine. Es wird immer wieder bemängelt, dass sich die Plastiknasen der Magazine beim Einrasten abnutzen. Sowas geht natürlich bei 60€ Magazinen überhaupt nicht... Erfahrungsberichte von jemandem der das Bestätigen kann, bzw passen die AKM Magazine der PMC Version vielleicht?

Also noch mal zusammengefasst: GHK gut, aber nirgendwo auf Lager. WE schlecht, aber mit bisschen Tuning möglicherweise auch gut. Kann jemand vielleicht von seinen Erfahrungen mit der WE AK-74UN erzählen?
Ich bin gerade ziemlich ratlos und weiß nicht genau für was ich mich entscheiden soll, bin sonst für komplett andere Alternativen offen, solange es kein 416 / M4 ist. (GHK 553 wäre eine Option, allerdings noch recht neu und eventuelle Kinderkrankheiten?)

MfG Christian

Kleiner Edit meinerseits: Ich hab noch NIE IRGENDWAS bei Sniper-AS auf Lager gesehen ._.

(2860 Posts)

(nachträglich editiert am 18.11.2019 um 21:47 Uhr)

Deswegen haben wir mal ne Abfrage gestartet wer alles ne GHK AK haben möchte. Zu Wenige. 

Das Problem, die grossen Shops haben wohl kein Interesse daran und die kleinen Shops, wie Shop-Gun, können die Kosten nicht stemmen. Bei einer verbindlichen Abnahme von bsp. 10x GHK AKS74UN kann der Shop die Kosten fair umlegen und die Waffe abnehmen lassen

Aber das werden garantiert so 550-600 pro Waffe und finde mal zehn verbindliche Vorrauszahler.

Der Markt is halt voll mit M4, die Nachfrage ist voll auf M4 und AKs bleiben eine Randerscheinung. 

Jap und die läuft auch gut.

Aber dafür bekommt man kaum Ersatzteile und Magazine, sowie kaum After Market Tuning 

Also ich finde die Waffen von WE ganz gut. Klar die Internals kann man tauschen lassen durch hochwertigere, aber die Internals haben zumindest kein Plastik wie bei TM. Ersatzteile gibt es auch genügend sowie Tuning-Material. 

 

"kann man tauschen lassen durch hochwertigere, aber die Internals haben zumindest kein Plastik wie bei TM"

schon kurios sowas zu lesen wenn der Kuststoffbuffer meiner MWS bald 3 Jahre dauereinsatz feiert und das Ersatzteil nur 15€ kostet aber es auch genug alternativen gibt :p

EGAL, hier gehts um keine langweilige AR-15 sondern um Kalash & Nikow!


Hatte mal ein wenig Schriftverkehr mit Shopgun, für ca. 175€ machen die dir einen Einzelimport, solange du einen Shop innerhalb der EU findest, der dir (also Shopgun) das Ding auf Semi-Only zusendet... außerhalb der EU kommen natürlich nochmal ordentlich kosten oben drauf

Dein Kunststoffbuffer hält drei Jahre wtf?! Aber naja, ausnahmen bestätigen hier wohl die Regel. 

Das mit Shopgun ist eine Idee, nur das dann die Kosten schnell von 200 € auf 400€ steigen können (bei Import außerhalb der EU). 

[Post von User 63121 (19.11.2019 13:09) wurde als "Beleidigung" markiert und daher ausgeblendet]

WE ist auch keinesfalls so schlecht, wie es viele machen. 

Zumindest die Internals halten problemlos mehrere Jahre. Nur finden das die meisten gar nicht raus, weil sie sofort alles rausreißen. 

Qualitativ top ist es natürlich auch nicht, aber absolut spieltauglich. 

Richtig Bane. We ist an sich prima. Hatte bis auf Paar zicken beim Magazin nie Probleme. Daher kann man die Marke problemlos weiter empfehlen. 

nach der Logik taugt also auch die P90 GBB was... tongue-out

"Meine funktioniert eigentlich ganz gut, es ist mir egal was ein Großteil der Langzeitnutzer sagen, ich empfehle einfach trotzdem WE Waffen!"

Das kommt mir irgendwie bekannt vor, aaah jetzt fällts mir ein.

(Siehe Bewertungen)

https://www.softairwelt.de/Heckler-Koch-HK-416-CQB#mytabset 

 

Genau in die Kategorie von "Erfahrungen" fällt dein Bemessenspielraum.

 

Immerhin haben wir Erfahrungen, statt nur Internetwissen weiterzugeben. Warum sind denn negative Erfahrungen mehr wert, als positive?

 

Ich möchte nur zum Ausdruck bringen, dass man die WE nicht von vorneherein ausschließen sollte, sondern durchaus in Erwägung ziehen kann!

@Bane du hast eine WE AK?

Seite: 1 2



Anzeige