Scorpion Federschnellwechselsystem - Schädlich?
Seite: 1 2

Hallo zusammen,

ich möchte mein CZ Scorpion S-AEG auch für 0.5J events einsetzen. Durch das Federschnellwechselsystem ist es ja sehr einfach den Feder zu wechseln.

Ich habe einen M90 Feder um einiges gekürzt, und bin jetzt fast bei der 0.5J Grenze angekommen. Meine Frage ist: kann da etwas dadurch kaputt gehen? 

Danke im Voraus!

In der Theorie kann ich mir vorstellen, wenn du zu schnell triggerst, dass der Piston durch die Feder nicht schnell genug nach vorne gedrückt wird und das Sector Gear schon wieder greift. Bin aber kein Experte auf dem Gebiet, warte mal noch auf rückmeldungen zu meiner Theorie.

würde dann nur 7er Akku nutzen. Sonst kann das Ding zu schnell sein.

Das was meine Vorgänger schreiben, du wirst vermutlich Gefahr laufen dir die Gears und Piston zu schrotten, da das System unterfordert ist.

Unsere Kollegen in UK haben unheimlich Probleme, da deren Version auf ~100m/s / 1j gedrosselt laufen (müssen) und dort sehr oft genau diese Schäden auftreten.

(ASG empfiehlt übrigens auch nur die original ASG Ultimate Federn zu nutzen, diese sind länger als normale.)

 

7,4V Akku könnte funktionieren, würde dir da aber auch nichts garantieren. Shortstroke für dauerhafte u0,5j wäre die sinnvollste Option.

Sinnvollste Art eine S-AEG auf 0,5 zu drosseln ist mMn dieser Piston, damit lässt sich die Energie gemütlich einstellen, das System hat die gleiche Belastung und man muss keine Angst haben Piston und Gears zu schrotten.

Zudem kann man immer noch 11,1V LiPos benutzen

Da man dafür die Gearbox aber auch aufmachen muss lieber zum DSG oder Shortstroke greifen, dann braucht's auch keine 11,1er.

Hat sonnst was von nur im ersten Gang fahren damit man nicht zu schnell wird.

(604 Posts)

(nachträglich editiert am 05.11.2019 um 15:33 Uhr)

Er will aber nicht dauerhaft ne 0,5er, außerdem Shortstroke waffenrelevante Teile? mmh da war doch was

 

Und der Piston ist sehr viel besser als vor und nach jedem Spiel die Gearbox aufzumachen

Ähm anderer Blickwinkel,

Wechselgearbox?

Reine 0,5er Flinte? Da hast du dann auch Vollauto.

Deswegen steht da auch DSG oder short Stroke, Ersteres ist ein für den Enkunden bestimmtes Austauschteil und damit legal.

Und wenns dann wieder etwas mehr Leistung sein soll eben wieder eine stärkere Feder rein.

 

Wechselgearbox ist schwierig da keine normale V2 sondern speziell

Das Problem: Um von 0,5 via DSG oder Shortstroke wieder hoch zu kommen braucht man halt eine sehr starke Feder, was natürlich eine viel stärkere Belastung für die Internals ausmacht

@Lars - hast Du schon mal den Piston eingebaut? Funktioniert das in der Praxis oder ist das nur eine Spielerei?

Ich habe hier gerade eine vom Teammate liegen, die per Seitenschneider gedrosselt wurde, weil er die 0.5-Feder zu Hause vergessen hatte. Konsequenz ist jetzt Zahnfraß am Piston.

Mit einer langen Feder ging es mehrere Events gut auf 0.5J, mit einer gekürzten M100 dann nicht mehr.

Ja funktioniert, es verstellt sich auch nicht beim Spiel, davor hatte ich anfangs am meisten Schiss, aber passiert nicht, dichtet auch gut ab und einstellen geht sehr einfach,man muss halt darauf auch dass keine Kugel in der HU sitzt und evtl HU rausdrehen damit das Gummi nicht beschädigt wird


(nachträglich editiert am 05.11.2019 um 19:37 Uhr)

@Vader, weißt du zufällig welche lange Feder es gewesen ist? M80? Was schwächeres habe ich nicht gefunden

Da muss ich den Kumpel man anhauen. Ich meine, es wäre eine M60 von airsoftgun.at (gibt es nicht mehr) gewesen. Da hatten wir mal ein paar wenige bestellt genau für solche Downgradezwecke.
Seite: 1 2



Anzeige