Seite: 1 2

Moin

Ich bin Wieder-Anfänger. Damals habe ich alles an Sachen verkauft, nun möchte ich wieder einsteigen und suche dafür gerade die richtige S-AEG.

Der Einfachheit halber halte ich mich mal an den Fragenkatalog

 

1. Wie alt bin ich? 

24 Jahre

2. Welches Budget steht mir zur Verfügung?

Für die Waffe plane ich rund 350€ ein

3. Kann ich mein Budget in absehbarer Zeit erhöhen?

Alles kann, nichts muss. Ich würde es gerne in dem Rahmen halten, da ja auch noch das restliche Gear dazu kommt. Wenn es aber das non plus ultra für 50€ mehr gibt, dann ist die Antwort klar.

4. Was für eine Waffenart wünsche ich mir (Sturmgewehr, Scharfschützengewehr, Pistole etc)?

Sturmgewehr

5. Welches Modell kommt infrage?

AR15

6. Welche Antriebsart bevorzuge ich (Gas, CO², Strom, Federdruck etc)?

S-AEG

7. Wie wichtig sind mir die folgenden Eigenschaften (1 - weniger wichtig - 5 sehr wichtig)?

a) Vollmetall 3
b) Präzision 5
c) Reichweite 5
d) Verfügbarkeit von Ersatzteilen 5
e) Verfügbarkeit von Tuningteilen 4
f) Originalmarkings 2
g) Qualität der verbauten Teile 5
h) Passgenauigkeiten von Original- oder Anbauteilen 4

8. Welche Mündungsenergie wünsche ich? Minimal- und Maximalwerte.

1,6-1,8J

9. Was wünsche ich mir an Extras (Hülsensystem, Dual Power, mitgelieferte Extras)?

ein Mosfet wäre schon klasse

 

Bisher stachen mir besonders das M4 Peleador und das M4 CXP Transform 4 ins Auge. Von der Verarbeitung gefällt mir die Transform 4 natürlich besser, auch dass ich da ohne großen Aufwand rails anbringen kann etc. Die Internals sind wohl auch besser. Leider hat sie bei 340€ kein Mosfet verbaut, was mich ein wenig abschreckt.

Die Peleador würde ich direkt von vornherein mit einem ICS kugelgelagerten springguide, shs silent pistonhead, ICS nozzle, retro arms vollzahn piston, 120er feder versehen wollen, um ihre Leistung ein bisschen zu erhöhen. 

Zu welcher von beiden würdet ihr mir eher raten? Oder evtl sogar eine ganz andere in dem preislichen Rahmen? Bisher war ich von ICS immer sehr begeistert.

 

Danke schonmal für eure Vorschläge

 

Gruß

Ansgar

(558 Posts)

(nachträglich editiert am 31.10.2019 um 11:03 Uhr)

Moin,

Abseits der peleador nehmen sich die aktuellen ICS Modelle kaum etwas. Ich würde die transform4 bevorzugen bei der Auswahl, aber auch da ein Mosfet nachrüsten. Bei der peleador sind die Internals halt nicht ganz so toll, und vor allem hätte ich bei dem Plastikbody echt Angst, dass bei nem Sturz o.ä. der Schaft abbricht, da der bei ICS ja direkt am lower verschraubt wird und nicht in der Gearbox wie normal.

(262 Posts)

(nachträglich editiert am 31.10.2019 um 11:10 Uhr)

Alles klar. Und dass die Waffe schon seit 4 Jahren auf dem Markt ist, tut dem ganzen auch keinen Bruch? Bzw gibts etwas aktuelleres, was vergleichbar praktisch und gut ist?

(101 Posts)

(nachträglich editiert am 31.10.2019 um 11:52 Uhr)

Die aktuellen TransforM4 Modelle werden mit Mosfet und Federschnellwechselsystem ausgeliefert steht auch bei Begadi in der Beschreibung. 

Würde auch zur TransforM4 greifen, da du sie sehr gut out of the box spielen kannst. Würde nur das EBB deaktivieren lassen. 

Die Peleador ist von den Internals nicht ganz so gut (kein FSWS, kein Mosfet, Motor etwas schwächer,piston nicht so haltbar,  kein Sector Gear Clip verbaut...).Die TransforM4 passt ja preislich auch zu deinen Vorstellungen. 

 

Wenn mit Mosfet dann mmr, yak oder m.a.r.s.

Oder jede andere + mosfet :D

Die teile laufen super.

Ggf sollte man noch das nozzle tauschen das Orriginale ist gelegendlich undicht

Und kann bis zu 0,3j weniger haben und ein maple leaf macaron sowie omega nub verbauen. Das bringt nen ordendlichen reichweiten und präzisionsschub

Dann laufen die waffen erste sahne.

Die pelador ist nicht schlecht aber die budget variante. Wenn würde ich eine normalpreisige ics kaufen alleine wegen dem Federschnellwechsel System

@Ralle: die Peleador hat ein Mosfet.

Ich habe eine 'oldscool' CXP L. Sie hat ein Jefftron micro (alt) spendiert bekommen. ICS Alu-Nozzle dazu, Lauf poliert und gut.

Klar kann man noch Bucking und Nub tauschen. Reicht aber auch nach den ersten Spielen - falls es dir dann ein Bedürfnis ist. Ich halte es bei meiner für unnötig, solange das Original so gut tut wie im Moment.

Yak und MARS sind tatsächlich auch lecker Teilchen.

Moin nochmal. 

Mittlerweile tendiere ich zur ics Mars SBR, also der kurzen Variante der Mars. Steht diese durch den kurzen Lauf der carbine in Sachen Reichweite und Präzision weit nach, weiß da jemand was? 

Nein.

Das ist so gut wie identisch.

Ich hab ne par mk3 mit 509er lauf und mein kollege mit der sbr.

Da ist kein merklicher unterschied.

Was nen boost bringt is maple leaf macaron und der omega tensioner und min 0,3g kugeln.

 

Da reicht auch die normal sbr vollkommen, nicht die pro Variante, richtig? 

Richtig, jedes kleine extra würde halt n bisschen was bringen auf seine weise,

aber zum normalen spielen reicht die stock variante aus.

wenn ich sie mir kaufen würde wäre grundlegend das maple leaf gummi und tensioner für die präzi und reichweite.

sowie das airseal nozzle für bessere dichtigkeit.

 

ASCU sowie anderer motor wäre ne option ist allerdings nicht notwendig, sie läuft auch so super.

die beiden sachen würden halt ansprechverhalten sowie zuverlässigkeit erhöhen.

alles andere muss nicht.

psiton,Pistonhead und cylinderhead sind stock vollkommen ausreichend.

der lauf ändert nich viel.

und den stock trigger finde ich persönlich schöner

(262 Posts)

(nachträglich editiert am 17.11.2019 um 20:01 Uhr)

Dann halten sich die tuningkosten ja sogar im Rahmen. Ascu oder sss? Hatte eigentlich vor, das SSS einzubauen, aber ascu wird immer wieder erwähnt.

Außerdem, welches gummi, also wieviel Grad? 

ASCU ist besser.

SSS zickt gerne mal.

Bei 1,3-1,8j würde ich 60° verbauen.

Inwiefern kann es zu Problemen bei der ASCU und der Sector Gear Stellung kommen, wenn man die Waffe wieder zusammenklappen will? 

Ich hab da noch die Gate Titan bei der HW4 Deluxe und Split Gearbox in Erinnerung. Einfach abdrücken, bis der Sector Gear wieder in der richtigen Position steht, ist ja nicht? 

Zur Verdeutlichung siehe ab Minute 16: HW4 Deluxe Review - ReapersAirsoft

 

Ich habe ne ascu in meiner MK3C, zusammenklappen macht immer Probleme. Die ASCU hält das System zumindest in meinem Setup immer Genau so an, dass der Piston bereits so 0.5mm aufgezogen wird. Jedes mal, egal wie oft du triggerst. Immer wenn ich sie aufmache muss ich zwangsweise den Motor etwas rausziehen und die Gears von Hand weiterdrehen, sonst kriege ich sie nicht zu.

(358 Posts)

(nachträglich editiert am 17.11.2019 um 21:28 Uhr)

Motor rausdrehen?

Gemeinsam das Sectorgear im Uhrzeigersinn drehen und das Spurgear gegen den Uhrzeigersinn drehen. So kommst du problemlos auf die 0-Stellung zum Zuklappen. Klappt selbst bei starken Neo Motoren.

Edit: von der Bedienseite, sprich linken Waffenseite gesehen.

Mit der SBR machst du nix falsch, reinige/poliere den Lauf bis zum Abwinken, musst du bei den längeren Läufen auch machen, kaufe gute schwere BB's >0,30g, steigt auf Maple Leaf + Omega Tensioner, ICS Alu Nozzle um und hab Spass.

Seite: 1 2



Anzeige