Seite: 1 2
(8 Posts)

(nachträglich editiert am 17.10.2019 um 09:01 Uhr)

Moin Moin,

 

ich habe ein Problem. Und zwar wollte ich ein paar RS Teile bearbeiten um sie in mein LC3 einzubauen. Aber was ist das für ein Material? Titanstahl? Habt ihr da evtl nen Tip für mich? Diamantfeile? es geht um einen 1-2mm starke  Kanten und Ecken die angepasste werden müssen.

Hilfe!

Satzzeichen sind keine Rudeltiere. ~~

 

Was für Teile willst du denn bearbeiten und wofür?

Sorry ich habe eine Satzzeichenschwäche cool

 

Zum Beispiel müsste ich beim Magazinausdrücker 1-2mm einer Hülse wegfeilen damit es optimal funktioniert. Meine Feile versagt da.

Moin

Dickere Feile oder Dremel. Ist relativ solide.

Grey

(1151 Posts)

(nachträglich editiert am 17.10.2019 um 16:56 Uhr)

Ist sehr wichtig, was für Teile du bearbeitest.

Das Gehäuse geht problemlos mit nem Dremel und passenden Schneid-/Schleifwerkzeugen. Nur aufpassen, dass sie auch für Stahl gedacht sind.

Abzugsgruppe würde ich sagen ähnlich, vielleicht härter.

Verschluss und Lauf darfste nicht bearbeiten. Und besitzen, nebenbei.

Oki Doki

 

Vielen Dank werde mal gucken wer mir den Dremel leiht

(3479 Posts)

(nachträglich editiert am 17.10.2019 um 20:50 Uhr)

Die meisten Sahl-Anbauteile für militärische Schusswaffen dürften aus hochfesten Legierungen bestehen, also etwa Chrom-Nickel-Molybdän-Stahl wie z.b. "1.3952", Respektive "X2CrnNiMoN18-14-3".

Legierungen haben durch ihre Zusammensetzung und Herstellungsverfahren sehr spezifische Eigenschaften und brauchen für bestimmt Bearbeitungsmethoden auch geeignete Zusände und dementsprechendes Werkzeug.

Hier mal ein Zitat bezüglich des genannten "lösungsgeglütem" Chrom-Nickel-Molybdän-Stahl 1.3952 X2CrnNiMoN18-14-3

Zitat:

"SPANENDE BEARBEITUNG" (feilen, sägen, drehen)

"Aufgrund des höheren Legierungsgehaltes ist "Magnadur 3952" schlechter zerspanbar als niedriger legierte Güten. Wegen der starken Kaltverfestigung von austenitischen Güten und der schlechten Wärmeleitfähigkeit ist eine ausreichende Kühlung und eine hohe Qualität der Werkzeuge notwendig. ...

Quelle:https://www.dew-stahl.com/fileadmin/files/dew-stahl.com/documents/Publikationen/Werkstoffdatenblaetter/RSH/1.3952_de.pdf

Du wirst dir mit Baumarkwerkzeug oder einem Hobby-Dremel also einen Wolf feilen bis das Werkzeug komplett runter ist, einfach weil es nicht die nötige Härte hat.

 

Edit: BTW

"RipperKon" hat zu seiner aktiven(aktiveren) Zeit im ASVZ mal eine G3A4 RS-Fallschirmjäger-Stütze an ein Classic Army angepasst, eventuell kann der dir ein, zwei Tipps geben.

https://ripperkon.de/

 

Grüße

Worm²

Hab selbst an MP5-Teilen rumgeschliffen, das funktioniert.

Solange das Werkzeug härter ist wie der Werkstoff ...

Sonst wird es halt extrem Material- und Zeitaufwendig.

Ich glaube mit dem Werkstoff liegst ein bisschen daneben (U-Boot Stahl).

Das G3 ist für eine günstige Massenfertigung konstruiert mit vielen Blechprägeteilen.

Die Teile die aus höherwertigen Werkstoffen bestehen, darfst wie Bane schon schreibt, als Normalo nicht besitzen und hier auch nicht verwenden wenn aus deaktivierter Deko entnommen.

Es wird zwar schon ein spezieller Stahl sein der besonders für Tiefzieh und Blechprägen geeignet sein wird, ist aber immer noch "Schwarzblech" wie der Schlosser so sagt.

Durch die Kaltverformung verfestigt sich das Blech, je mehr Züge oder Prägeschritte, desto fester wird's.

Nicht's was man mit gutem Werkzeug klein kriegt.

 

Wenn du auf sicher gehen willst, gibt es für Dremel auch Diamantfräser. Damit sollte das problemlos laufen. Wenn es doch Wald und Wiesen Stahl sein sollte, kommst du mit HSS Fräsern auch schon an dein Ziel.

Das Video zeigt schön kurz zusammengefasst, wie (m)ein G3 seinerzeit gebaut/montiert wurde...die dort verwendeten Maschinchen sind definitiv etwas stärker als ein Dremelchen und ein Hämmerchen.

Ne, aber mal ehrlich, das G3 war schon ein echtes Prachtstück, stabil wie sau und es hat einfach funktioniert und super geschossen.
Der Verschluss konnte beim zerlegen und zusammensetzen schon ne echte Hxxxxre sein, aber es war schlicht, einfach und durchdacht!

(3479 Posts)

(nachträglich editiert am 18.10.2019 um 20:14 Uhr)

Eine stählerne Drecksau! ;)

Die gestanzten Blechteile eines G3 dürfet für Airsoftler recht uninteressant sein.

Kurz OT Scasso...

Darf man auf der Homepage "einfach so" bestellen, oder brauch man da einen entsprechenden Nachweis?

Danke...

Seite: 1 2



Anzeige