ICS m4 Hört nicht mehr auf zu Schießen // Gelöst
Seite: 1 2
(10 Posts)

(nachträglich editiert am 14.10.2019 um 23:06 Uhr)

Hallo Zusammen,

 

Ich habe seit letztem Spieltag das Problem das sobald ich ein Akku anschließe an die Waffe der Motor komplett durchdreht und nicht mehr Aufhört zu drehen bis ich den Akku wieder abnehme. (auch wenn waffe auf Safe steht)

Folgendes ist bei letztem Spieltag Passiert: Kurz vor ende des Spiels hat sich unerklärlicher weise die ca. 10cm Lange Schraube aus der Buffertube (wo auch die ganzen Kabel fürs akku lang gehen) gelöst und somit die Buffertube abgegangen ist. 

Daten zur Kniffte

ICS M4 Splitgear Box wie alt sie ist kann ich nicht genau sagen da ich sie mir vergangenes Jahr gebraucht gekauft habe. Die Gearbox ist Original. Zum Motor kann ich nicht viel sagen da dieser komplett schwarz ist. und weder eine Marke oder sonstige Infos drauf stehen. Als Akku wird ein 11.1er Lipo Verwendet (was am letzten Spieltag noch alles einwandfrei funktioniert hat. Als Alternative habe ich auch ein 7.4er Probiert selbes problem.

Versuchte lösung: Komplette gearbox auseinander gebaut alle Kabel & Kontakte durch Sichtkontrolle auf Schäden etc Kontrolliert und keine sichtbaren Defekte gesehen. Nach wieder zusammenbau bleibt das Problem bestehen.

 

Jemand eine Idee woran es Liegen könnte? 

 

Viele Grüße

Patrick

Mosfet durch xD sofern sie eins verbaut hat.

 Oder Switch so übel gegrillt das ein Dauerkontakt entstanden ist.

Wenn der Switchkontakt frei ist (aufklappen/gucken), dann kanns nur ein defektes Mosfet sein.

Hmm Okay werde das ganze Morgen nochmal genauer unter die Lupe nehmen ob irgendwo irgendwelche kontakte durch sind... Kanns mir aber irgendwie nicht vorstellen hatte ganz normal geschossen kurz die m4 Abgelegt um auf die Backup zu wechseln und als ich die M4 wieder aufgehoben habe war auf einmal die Schraube von der Buffertube ab und ich konnte erst mal nicht mehr weiter spielen. Bis zu diesem Zeitpunkt lief sie einwandfrei. Zuhause habe ich nur diese Schraube wieder reingemacht ein Akku angeschlossen und los ging das Abenteuer Dauerfeuer xD

 

PS: Es ist ein nachträgliches Mosfet eingebaut (Gate Nano) aber egal ob es angeschlossen ist oder nicht selber Effekt und zwar Dauerfeuer sobald Strom drauf ist....

Dann haste beim Schrauben wohl ein kurzen erzeugt, vll Kabel eingeklemmt.

Mosfet durch ... liegt auf der Hand.

(1277 Posts)

(nachträglich editiert am 16.10.2019 um 22:29 Uhr)

Edit: Stimmt, ist Quatsch...

War ich wohl zu stürmisch..

(2692 Posts)

(nachträglich editiert am 16.10.2019 um 21:20 Uhr)

Ähm nein. Wenn man ein Gate Mosfet benutzt, welches per steckverbindung montiert ist, dann liegt es auf der Hand das die Waffe losballert wenn ein Akku direkt an die steckverbindung gesteckt wird anstelle des Mosfets. Die Verkabelung ist doch direkt, also Akku plus geht direkt an Motor plus, Akku minus geht zum Mosfet, vom  Mosfet zum Motor minus. Dazu kommen zwei Signal Leitungen von der switch zum Mosfet und vom Akku plus zur switch. Wenn also das Gate Mosfet aus dem setup abgesteckt wird, haben wir motorplus und motorminus als Kontakt und die beiden signaleitungen. Wenn man da jetzt einfach ohne Mosfet nen Akku anschließt ist es klar das der Motor läuft. Er bekommt ja plus und minus direkt.

 

meine Einschätzung ist daher das entweder das Mosfet durch ist ( sollt man riechen können) oder ein ungewollter Kontakt zwischen Signalleitung und akkuplus besteht, entweder fehlerhafte/beschädigte Isolierung oder Fehler an der switch.

Was passiert wenn die Signalleitung nicht im Mosfet sind und man ansonsten alles Normal mit Fet verkabelt?

Der TE könnte ja auch Mal Fotos der SU und des Fets machen ;) und mit uns teilen

(2692 Posts)

(nachträglich editiert am 16.10.2019 um 22:20 Uhr)

Streiks frage ist eigentlich der richtige Indikator. Wenn man jetzt das Mosfet „einsteckt“ aber den Stecker der switch, also die beiden signalleitungen weglässt und nicht „einsteckt/verbindet“ sollte man den Akku ganz normal anstecken können ohne das sich etwas tut. Falls dann trotzdem der Motor anläuft ist das mosfet defekt, weil es durchschaltet obwohl kein Signal anliegt. 

Abend, 

sorry das ich mich so spät auf eure zahlreichen antworten melde...

Nach dem ich nochmals alles geprüft hatte und wieder zusammen gebaut hatte funktionierte zumindest wieder das ich das akku anschließen konnte ohne das ich dauerfeuer hatte (mit mosfet angeschlossen was vorher auch angeschlossen war scheinbar wirklich irgendwo nen knick im kabel gewesen.

 

Dennoch habe ich das problem das wenn ich nun schieße sich der motor permanent dreht und somit ein dauerfeuer ausgelöst wird wenn ich den trigger fest halte.... 

Dann hast du ein anderes Problem, das es FA ist sobald Abzug gedrückt. Am besten alle Kabel neu und schauen ob der COL frei geht.

Dann hängt der Switch Trolley.

"(aufklappen/gucken)"

Sodele nach ein paar weiteren stunden Basteln sind endgültig alle Probleme beseitigt. Unteranderem gab es Probleme da ein Kabel gequetscht war dann war scheinbar ein Kontakt vom Mosfet hinüber. Nach ordentlicher reinigung aller Kontakte etc läuft sie nun wieder... warum sich die Schraube von der Buffertube gelöst hatte bleibt mir zwar immer noch ein Rätsel aber naja hauptsache die kniffte läuft wieder. 

 

// Kann geschlossen werden

Seite: 1 2



Anzeige