Cooldown mit frischem Magazin verhindern?

Hallo,

 

meine VP9 mit GBB löst ziemlich schnell einen CD aus. Ich kann das Magazin vielleicht zur Hälfte schnell leerschießen, bevor das Magazin das ganze Gas verliert.

Kann ich das mit einem frischen Magazin umgehen oder liegt die Ursache für den CD auch in der Pistole selbst?

 

 

Gruß und Danke!

(1117 Posts)

(nachträglich editiert am 11.10.2019 um 22:22 Uhr)

Um so voller das Magazin um so mehr flüssiges Gas wird ausgestoßen. Je mehr flüssiges Gas in deinem Nozzle ankommt desto mehr Probleme bekommst du mit nem Cooldown.

Reinige deine Waffe komplett, benutz in der Mechanik und dem Schlitten Fett, für das Nozzle benutzt du dünnflüssiges Öl (nur für die ersten paar Schuss nach der Reinigung notwendig, bis das Öl ausem Mag im Nozzle ankommt).

Wenn deine Mechanik "schwergängig" ist und dein Nozzle träge läuft kann das mit zu nem Cooldown beitragen.

 

Ansonsten kann man kaum was tun, außer das Magazin halt nur so weit zu füllen wie man es wirklich braucht für eine Ladung BBs. Alles weiter sind dann Umbaumaßnahmen im Magazin.

Kann aber auch an dem verwendeten Gas liegen. Die Probleme hatte ich öfter mit Green Gas, seitdem ich Nuprol Red verwende hab ich keine Probleme mehr.

danke für die antworten. wenn ich also in die kalte pistole ein warmes magazin einführe, wird trotzdem das ganze gas mit den nächsten schüßen ausgestoßen?

(3369 Posts)

(nachträglich editiert am 13.10.2019 um 04:19 Uhr)

Der Cool Down, b.z.w. dessen Folge ... Der Blow Out ... passiert für gewöhnlich am Auslaßventil im Magazin, einfach weil hier das flüssige Gas seinen Aggregatzustand von flüssig zu Gasförmig ändert, dabei entzieht das Gas Wärme aus der Umgebung und vereist dabei ...

Taucher haben unter dem selben Schreckgespenst zu leiden wenn sich flüssige Pressluft in Gas umwandelt, nur das hier ein eingfrohrenes Ventil am Lungenautomat etwas schwerer wiegt wie eine streikende Airsoft.

Der Wechsel vom flüssigem zum gasfömigen Aggregatzustand entzieht also Wärme aus der Umgebung, weswegen wir nebenbei bemerkt auch frieren wenn wir aus dem Badesee im Sommer in die pralle Sonne gehen. Das verdunstende Wasser änder dabei halt einfach seinen Aggregatzustand von flüssig in gasförmig (Verdunstung) und enzieht unserer Haut dabei Wärme ...

Ergo: Gänsehaut im Hochsommer bei 35° im Schatten.

Ich hätte Lehrer werden sollen ... Ich weiß.

Sokrates am A....! ;)

 

Die Wahrscheinlichkeit das die Kunststoffnozzel vereist ist ebenso gering wie die Wahrscheinlichkeit das sich der Gummi-O-Ring festfriert...

Ein Cooldown entsteht also in erster Linie am Magazin, in der Waffe erst nach exzessivem Triggern und sehr schnellem Magazinwechsel, wenn überhaupt.

 

Man kann das Cool Down Verhalten im Verhältnis zur Füllung des Druckbehälters setzen, also je voller er ist (Respektive: Je mehr Druck) umso mehr Flüssigkeit wird in Gas umgestzt, ergo wir dadurch mehr Wärme entzogen ...

Umterm Strich ...

Am Anfang des Magazins etwas langsamer trigger wie am Ende, b.z.w. an der Taucherflasche etwas langsamer nuckeln wenn man abtaucht ... ;=)

Grüße

Worm² Bad Drama Dragon³

Magazin richtig rum gefüllt?

Die von dir beschriebenen Effekte deuten eher auf einen Defekt hin. Eventuell Nozzle zu schwergängig, Dichtung verschlissen, Magazineinfüllventil defekt oder Auslassventil. Bei einer ordentlichen GBB füllst du das Magazin einfach voll, rein in die Waffe und los gehts. Sofern das Magazin nicht 5 mal leer geschossen wurde oder es unter 10-15 Grad hat, sollte da kein Problem auftreten. 

 




Anzeige