Welche dieser Schutzbrillen ist die Beste?
Seite: 1 2
(44 Posts)

(nachträglich editiert am 04.10.2019 um 21:28 Uhr)

'N Abend Genossen,

Ich stehe derzeit vor der Frage, welche Schutzbrille ich mir beschaffen soll. Da dieser Teil der Ausrüstung ja zweifelsohne der Wichtigste ist, will ich hier eine gute Wahl treffen.

Ich habe mich schon auf einige Modelle begrenzt. Diese wären:

 

- ESS NVG Profile https://www.kotte-zeller.de/ess-brille-profile-nvg-terrain-tan

 

- Revision Wolfspider https://www.asmc.de/revision-brille-wolfspider-deluxe-tan-gelbes-glas 

 

- Revision Desert Locust https://www.asmc.de/brille-revision-desert-locust-mission-kit-oliv-orange

 

Ich bin zwar Brillenträger, möchte aber demnächst auf Kontaktlinsen umsteigen, weshalb ein Adapter mit Korrekturglaseinsätzen kein Thema sein sollte. 

Am wichtigsten ist für mich die Beschlageigenschaften der Gläser. Das bedeutet, dass diese am besten gar nicht beschlagen sollten, falls es das überhaupt gibt bzw. so wenig wie möglich.

Ich sollte noch explizit erwähnen, dass ich keine Brille mit Bügeln möchte, daher würde ich auch bitten nur bei den drei genannten Modellen zu bleiben und nicht noch andere in die Runde zu werfen. 

 

Welche dieser Modelle entspricht am ehesten meinen Anforderungen?

 

Gruß

Jan

Wird Dir niemand beantworten können. Jeder hat einen anderen Umfang, eine andere Kopfform und fühlen den Tragekomfort anders. Dazu neigt jeder zu unterschiedlicher Schweissbildung.

Jetzt sag ich dir Brille 1 passt perfekt, kein Beschlagen, dass bei mir 5cm mehr Umfang und ich mag den Tragekomfort. Dir drückt die Brille, es beschlägt andauernd was hat es dir geholfen? Nichts!

 

Bei Brillen, Schuhen etc. kannst du nur über eigene Erfahrung eine Entscheidung treffen. Was du kannst ist Qualität der Materialien und die DIN und STANAG Normen vergleichen.

Aber nicht mehr, hart zu hören, aber jeder der für deinen Körper etwas empfiehlt ohne dich und deine Ansprüche zu kennen trifft nur mit Glück und nicht mit Fakten.

 

Vllt. auf einem Feld mal Probetragen und anfassen. Ob es aber beschlägt oder drückt findest nur du selber raus.

Die Wahrscheinlichkeit dass sie beschlagen ist bei geschlossenen Modellen relativ hoch.

Es gibt (z.B. bei Begadi) gut funktionierende Anti-Beschlag-Folie die du dir dann nachrüsten kannst. Die Sprays funktionieren auch, aber halten oft nicht für den ganzen Tag.

Auch wenn du keine weiteren Modelle willst - Bollé X-1000.
Hat das gleiche Prinzip wie deine drei, kostet deutlich weniger und erfüllt ausreichende ballistische Normen.

(44 Posts)

(nachträglich editiert am 04.10.2019 um 21:52 Uhr)

Also zumindest steht das immer bei den Modellen dabei in der Produktbeschreibung dabei, dass die Gläser beschichtet sind, wodurch diese nicht mehr beschlagen sollen und außerdem auch durch Ventilationsschlitze eine Luftzirkulation das verhindern soll. 

 

Ist das auch nur Mist, um die Brillen als super qualitativ zu präsentieren?

Ist alles mehr oder minder. Aber die Beschichtung löst sich dennoch. Zudem sitzen die halt doch alle recht dicht am Kopf und haben verminderte belüftung im gegensatz zu offenen brillen und selbst die beschlagen.

Bei den 3 wird es wahrscheinlich kaum unterschiede geben.

Was wirklich nicht beschlägt sind pb masken alla dye i4 aber du möchtest ja keine alternativberatung.

Kauf dir die Brille die dir zusagt.

Ich würde aber min. Klare Gläser nehmen für schlechtere sicht und dunkle für sonnige tage. Gelbe leuchten zu doll für die gegner.

Und dsnn testen.

Wenn sie beschlagen anti Beschlag folie rein und fertig.

Warum ohne Bügel?

Wenns nur darum geht, dass man diese verlieren kann, dann gibt es zb von Revision welche mit einem Kopfband, da kann die Brille auch nicht verloren gehen, oder verrutschen.

Es geht mir nicht ums verlieren, sondern es ist einfach Geschmackssache. Ich trage einen Fast Helm mit Balaclava und ich finde einfach das eine komplett anliegende Brille besser aussieht.

(575 Posts)

(nachträglich editiert am 04.10.2019 um 23:48 Uhr)

Mit der Combi die du gerade genannt hast, ist beschlagen vorprogrammiert, da hilft auch keine Beschichtung, oder Spray.

Allgemein sollte Funktionalität wichtiger sein als Style, gerade bei sicherheitsrelevanten Gegenständen.

Vllt. Brille mit Ventilation.

Wäre zu überlegen.

Ja daran hatte ich auch schon gedacht. Habe mir auch schon das Modell ESS, TurboFan meine ich heißt das, angeschaut. Gabs nur leider nicht in tan. Zumindest hab ichs nirgends gefunden.

Das würde ich mir überlegen es dann einfach in schwarz zu besorgen, preislich wäre das nicht problematisch.

+1

Genau so schauts aus. Gegen Beschlagen hilft nur, dass die warme Lust abziehen kann. Dass geht am besten bei Bügel Brillen.

Wenn du eine geschlossene willst die dank Gummiband auch noch an den Kopf gedrückt wird, grenzt du die Luftzirkulation schon massiv ein. Die Paar Lüftungsschlitze funktionieren dann nur noch wenn gut Windzug ist.
Mit Helm blockierst du schonmal die Warme Luft die ja bekanntermaßen nach oben steigt stark ab. Und wenn du dann noch ein Balaclava trägst hast du im Grunde alles getan, damit die Brille auf alle fälle beschlägt. Mag im tiefen Winter funktionieren, im Sommer oder Frühling oder in Hallen ohne Wind wirst du selbst mit der besten Anti Beschlag Beschichtung das unvermeidbare höchstens etwas hinauszögern.
Da hilft dann wirklich nur die Variante mit aktiven Ventilatoren. Aber auch das läuft nur, wenn due ausgeblasene oder angesaugte Luft auch irgendwo hin kann bzw. irgendwo her kommt.

Das was Elphiel sagt und aus Erfahrung (meiner und die meiner teamkameraden) möchte ich dir von den vollbrillen, die eng Anliegen abraten.

Alle die sich die Dinger gekauft haben, sind nach 2-3 spielen wieder auf die Bügelbrillen umgestiegen.

Lg

(789 Posts)

(nachträglich editiert am 05.10.2019 um 00:09 Uhr)

Ich habe mit der Valken Tango Thermal gute Erfahrung gesammelt, durch die Doppelgläser bekomme ich die nur unter extremen Bedingungen zum beschlagen... Im vergleich zur Desert Locust mit Thermalgläser Upgrade (~3-4x Preis) kein Unterschied spürbar. Ohne die Thermalgläser fand ich die Locust kaum zu gebrauchen - wie jede andere geschlossene Brille mit normalen Gläsern leider auch. Bei der Tango gibts auch gleich noch 2 getönte Thermal Scheiben dazu, da passt Preis/Leistung.

Genrell haben sich bei mir Brillen mit Thermalgläsern bei mir auch besser behauptet als Brillen mit normalen Gläsern und Lüfter (Smith Turbo Fan).

Ich kann meiner Seits aus ein Statement zur ESS Brille geben. Die Verarbeitung ist ohne Makel und die Brille macht insgesamt einen Soliden Eindruck.

Beim ersten Spieltag, welcher schlechter für eine klare Sich gar nicht sein könnte, hatte ich gleich zeitnah massive Probleme mit Beschlag und zwar so dass ich Komplett „blind“ war. Daraufhin habe ich den Schaumstoff (Staubschutz) abegfrimelt um die Zirkulation zu erhöhen. Solange man in Bewegung war hat es von nun an auch funktioniert aber wehe man muss im Spawn warten . Die Antifog Folie von Begadi hat das Problem mit dem Beschlagen dann endgültig vom Tisch gebracht, jedoch auch nur für einen Spieltag. Bis zum nächsten Spieltag hatte sich die viel zu unflexieble Folie vom Glas gelöst.

Somit habe ich leider noch keine gute Lösung gefunden. Eine „Menge“ Geld für die Brille hingelegt und nun nur Probleme damit. 

 

Seite: 1 2



Anzeige