Umarex Glock 17 Gen 5, höhere Präzision

Hallo Zusammen, 

dies ist mein erster Post und ich hoffe ich habe keinen Post übersehen der meine Frage bereits beantwortet. 

Ich habe im August 2019 die Umarex Glock 17 Gen 5 als Green Gas Version erworben. Mich interessiert eine Erhöhung der Präzision, Reichweite. 

Dabei habe ich gelesen, dass ein neues Hop Up Gummi schon viel helfen soll. Es wäre auch möglich eine komplett neue Hop up unit einzusetzen, aber da bin ich nicht sicher ob bspw. die maple leaf oder ähnliche bereits für die gen 5 einsetzbar sind.

Ich habe 0.23g bbs bei den ersten Schusstests verwendet und der Standard Hop up ist zwei Klicks unter dem maximum. Daher denke ich bei schwereren bbs wäre das Hop up nicht mehr einsatzfähig.

Über Ratschläge oder Anregungen wäre ich sehr dankbar. Auch andere Tipps zur gen5 helfen mir mich in das Thema einzufinden.

Grüße 

Reinige doch erstmal den Lauf und das Gummi.

Sonst reicht ein neues Gummi allemal. MapleLeaf, Modify. 

Danke für deine Antwort, 

Den Lauf und das gummi mit Aceton reinigen und anschließen mit ballistol wieder einsetzen? Ich habe folgendes hop up gummi gefunden:

https://www.kotte-zeller.de/modify-accurate-hop-up-bucking-f-vsr-10-tm-pistolen

Funktioniert dies mit der umarex Glock 17 gen 5?

Grüße 

Nein. Reinigen und ohne Schmiermittel einsetzen. Lauf und HU muss Furztrocken sein.

Ja, das Gummi ist top. Sollte passen. 

gummis NIEMALS!!!!! mit aceton/ nitroverdünnung reinigen.

https://www.begadi.com/maple-leaf-50-decepticon-gbb-vsr-hop-up-bucking-gummi-gruen.html

ich würde dieses gummi dem modify gummi vorziehen weil es weicher ist und eine deutlich größere auflagefläche hat = mehr haftung an der bb = mehr hop up

Kleiner Tipp noch anbei.
Niemals Ballistol verwenden. Das Zeug greift Gummis an und zerstört diese.

Danke für die bisherige Antworten, 

Die Gummis allgemein sollte man also ohne Öle und fette einsetzen. Am Magazin sollen die Gummis (Ventil, Gasauslass) beispielsweise mit silikon gepflegt werden, habe ich gelesen. Das Hop Up Gummi auch? Oder wird das nur mit nem wattestäbchen abgeputzt und nicht weiter gepflegt?

Grüße 

(1481 Posts)

(nachträglich editiert am 04.10.2019 um 08:20 Uhr)

Mit Wattestäbchen abputzen ist schon gut. Sollte es arg zu dolle mit Silikonöl besudelt sein, kannst du es mit Spüli und warmen Wasser reinigen.

Es sollte halt öl-. und fettfrei sein..


(nachträglich editiert am 04.10.2019 um 12:14 Uhr)

Was ein Gummi verträgt und was nicht, hängt von der Gummisorte ab und das ist sehr unterschiedlich. Pauschalsussagen sind da fast immer falsch.

Die meisten Buckings sind nitril, dh. NBR oder NBR/SBR Mischungen, die sind polar

und somit gut gegen alles bipolare beständig, zB. Öl, Benzin und auch Alkohol.

Er ist nicht geeignet zur Reinigung mit Aceton, Seifen und Laugen ebenfalls.

In jüngster Zeit tauchen auch immer mehr Silikone am, im, unterm Bucking auf.

So lange das keine Floursilikone (FVMQ) sind, sind die auch nicht besonders beständig gegen Silikonöl, noch weniger Aceton und Benzin. Skala 1-5:

Silikonöl 3

Aceton 3

Benzin 4

Zeit und Menge machen das Gift, d.h. nicht dass ein Bucking sofort zerbröselt wenn man mal mit benetztem Wattestab oder Lappen drübergeputzt hat.

Trocken rubbeln schadet keinem Gummi. Talkum ist das beste Montage und Pflegemittel für Gummi, nicht Silikonfett.

 

 

 

Servus, ich schließe mich mal der Geschichte hier an und grabe den Thread wieder aus. :) Habe kürzlich auch eine VFC Glock 17 Gen 5 ergattert, geile Wumme soweit!

Ich wollte mit unverändertem Standardlauf und dem Maple Leaf 50° Decepticon Grün HU Gummi die Präzision und Reichweite steigern, was ja hier schon mehrfach im Forum empfohlen wurde. Danke erstmal dafür! Ist bestimmt geil, wenn es dann funzt.

Naja, es gab leider Presswurst. Es passt NICHT. Ich bekomme die HopUp-Chamber nicht mehr sauber zugeschraubt. Oben entsteht ein ca. 1mm breiter Spalt zwischen beiden Formplatten der HU-Chamber, der ein Einsetzen in den Outer Barrel verhindert. Es scheint mir, dass der Originallauf einen zu großen Außendurchmesser hat, bzw. das ML HU-Gummi für die Konfiguration zu dickwandig ist.

Wer hat denn dieses HU Gummi in der G17 Gen5 oder der HU-baugleichen G19X Gen4 verbaut und kann mir mit Infos helfen? 

Welche Tuning-Läufe passen von den Abmaßen her mit dem ML 50er Decepticon HU Gummi in die Original HU-Chamber der Gen5 problemlos rein?

Einen ganz lieben Dank vorab!

Grüße, Felix

Moin Felix,

Also ich habe ebenfalls das grüne maple leaf decepticon gummi verwendet. Ich konnte das gummi problemlos einsetzen, hatte allerdings das Problem, dass die Pistole nicht mehr richtig gefeeded (mal 2BBs, mal keine) hat. Dann habe ich das gummi wieder ausgebaut und senkrecht auf den Tisch gestellt. Beim original bucking kann ich eine BB oben in das gummi einlegen und sie fällt nicht hindurch. Beim decepticon gummi ist die BB durchgefallen. Daher habe ich den metall Clip minimal zusammen gedrueckt. Damit war das feeding Problem gelöst und die Reichweite um ca. 5-10 Meter erhöht würde ich behaupten.

Ich habe zwei Kollegen die nach 3000-4000 Schuss mit dem original bucking für 0,23 BBs das hop up voll aufdrehen müssen. Ebenfalls die umarex glock 17 gen 5. Ich kann bei den gleichen BBs immer 4 Klicks unter max sein.

Ich habe auch den original Lauf. 

Ich habe also keine direkte Idee, warum das gummi bei dir nicht zu passen scheint.

Gruß 

Marius 

Wenn das ML Gummi nicht auf anhieb passt.. 

Wenn ihr den Lauf mitsamt Gummi in die Unit legt, die Seitenteile zusammenfügen wollt, dann den Lauf etwas nach vorne ziehen. Dann rastet der auch sauber ein und man kann die Unit verschrauben. 

So Jungs,

Auch hier nochmal: es hat jetzt endlich funktioniert, es ist zwar knapp und eng, aber es geht! Mac, du hast dir nen Orden verdient, danke für den Tipp!! Lauf ist clean, HU pupstrocken.

DAS ERGEBNIS IST SCHLICHTWEG BEEINDRUCKEND!! Mir fehlen grad die Worte.. bin echt sprachlos!

Standard ist die Präzision der VFC G17 Gen5 mit dem Standard-HopUp ja schon echt gut. Da habe ich mit ProTech Green Gas, bei 18° Außentemperatur und 0,28g Bolt Bio BBs auf einen Streukreis von 14cm Durchmesser bei 10m Entfernung geschossen. Auf 20m traf ich ca. 18cm Streukreis und die effektive Reichweite (Torsogröße) lag bei ca. 30m. Mit ungefähr 55m max. Reichweite ist das schon echt spieltauglich.

NUR mit dem neuen (und nur wenig eingeschossenem) Maple Leaf 50° Decepticon Green HopUp Gummi und Originallauf hab ich mit ProTech Green Gas, bei 20° Außentemperatur und 0,28g Bolt Bio BBs NACHGEMESSEN: Der Streukreis bei 10m Entfernung liegt nun bei 5,5cm. Und jetzt kommts .... Einen 25x25cm großen Briefkasten (knapp unter A4-Blattgröße) habe ich auf ca. 40m (kein Schreibfehler!) reproduzierbar mit 90% aller Schüsse aus dem Stand getroffen. Und das bei Zero/rausgedrehtem HopUp. Bitte WAAAAAAS????!!! Die effektive Reichweite sehe ich nun bei bis zu 50m und die Maximalreichweite bei ca. 65m. Wie gesagt, nachgemessen! Himmel Herrgott, das ist einfach nur krank, aber geil!

Zusammengefasst: Präzisionssteigerung um durchschnittlich ca. +45% und Steigerung der Reichweite um ca. +20%. Und das für nur 12€? Simply WOW.

Ein TIPP noch, für alle die es ebenso tunen wollen: Unterfüttert den Metallrahmen, der oben in der HopUp Chamber aufs Gummi drückt, mit 2 Lagen dickerem Papier, so ca. 0,5mm, damit der Rahmen mehr Druck aufs Gummi ausübt und das HU mehr greift, keine Sorge, das ist nicht zu viel! Ohne Unterfütterung greift das ML HU fast gar nicht bei voll aufgedrehtem HU.

Ich brauche auf den Schock erstmal nen Bier. Cheers und lasst es knallen!

LG Felix




Anzeige