Kugelgewicht im Gebäude ändern?!

Moin Leute, ich hatte folgenden theoretischen Gedanken. Da es Spielfelder gibt die durch Hallen und Flure mit ca. 1,5 Joule oder mehr im Gebäude bespielt werden können, dachte ich mir ob es evtl. Sinn machen würde vorher das Magazin zu wechseln und leichtere BBs zu nutzen, sprich 0,2 anstelle zb 0,28. Theoretischer Nutzen: schnellere Kugeln da in Gebäuden schnelle Deckung zb in Türrahmen gegeben ist ect. und die schnellere Kugel evtl. einen Vorteil bieten könnte? Die Nachteile der leichten Kugeln würden nicht ins Gewicht fallen da windstill und kürzere Distanzen als ausserhalb der Gebäude ggfls auch die Präzision nicht zu stark beeinflussen. Dann wieder ausserhalb das andere Magazin rein und die Vorteile der schweren BBs nutzen!? Da ich über wenig Erfahrungswerte verfüge wollte ich euch mal fragen ob das wirklich ins Gewicht fallen würde oder eigtl kompletter Unfug ist und am Ende doch nicht merkbar ist? Grüße 

Will's du beim Wechsel des Gewichts immer das Hop Up einstellen ? Wäre mir so blöd 

Das Problem ist halt, dass du das Hop Up umstellen musst, sonst kleben die BBs nach 10m an der Decke...

Ja stimmt das währe erstmal doof wobei man die Einstellung am Hop markieren könnte. Aber ein einfacher Magazinwechsel hätte noch Sinn machen können aber zusätzlich das Hopup ändern lässt den taktischen Aspekt dann doch verpuffen. 

(2209 Posts)

(nachträglich editiert am 25.09.2019 um 09:18 Uhr)

Im CQB geht der Trend zu 0,5er Rof-Monstern oder S-AEG für unmenschliche Schmerzen. Erreicht werden die durch ultra Krasse schwere Kugeln. Ja sie sind Langsamer, fällt auf die Distanz nicht so auf. Dafür wie oben schon angemerkt kommen 100% an . . .

BB Gewicht ist immer Glaubensfrage. Spülst du viel, Spül mit Pril. Ansonsten wird ja immer über schwere BB Preise gejammert.

Wie schaut es denn mit einer Backup aus?

Und eine Sache, die in die Köpfe muss ist: "Eine Airsoft sollte nicht über ihre Stärke definiert werden, sondern über ihren Spaßfaktor" freie Übersetzung Tanio Kobayashi (Airsoft Gott)

Was auf jeden fall Sinn macht im CQB sind Tracer. Einfach Geil, da weiß man und gegenüber sofort ob er getroffen wurde oder nicht.

 

Hier noch mal das Originalzitat:

“The airsoft gun is not about power.

  It should be about enjoyment.”

– Tanio Kobayashi, 2003

  

Tanio Koba Ltd. Japan

Fabrik für Airsoftwaffen

 

(55 Posts)

(nachträglich editiert am 25.09.2019 um 08:57 Uhr)

Ja denke auch das eine vernünftige Backup dann doch besser sein wird als diese Trickserei. Wenn es kaum auffällt mit der Geschwindigkeit ist die Gedankenspinnerei nichts weiter als genau das.

 

"Eine Airsoft sollte nicht über ihre Stärke definiert werden, sondern über ihren Spaßfaktor" muss ich mir unbedingt verinnerlichen! 

 

Selbst wenn man nicht das Hopup einstellen müsste macht es nicht so viel Sinn.

Auf die typischen CQB Distanzen von 5-25m kann niemand einer Kugel ausweichen wenn er nicht schon in Bewegung ist, dazu gibt es ein interessantes Video auf YouTube von Node, bei dem sie versuchen Matrix nachzustellen.

Und ab 30m sind schwerere Kugeln ja schon wieder schneller da sie dank Massenträgheit ihr Momentum besser behalten

Es wurde hier ja schon angesprochen, es macht sehr wohl Sinn. Zumindest wenn dir an deinen Mitspielern liegt da leichtere Kugeln weniger Schmerzen verursachen.

 

 

(458 Posts)

(nachträglich editiert am 25.09.2019 um 11:39 Uhr)

Ja deshalb spiele ich CQB mit 1,2 Joule max und nicht mit den teilweise erlaubten 1,5

Und mMn hat jeder die Möglichkeit sich selbst gut genug zu schützen mittels Masken, Westen, Protektorenshirts etc. Dass niemand rumjammern soll wenn er Mal aus 5m mit 1,2 Joule was abbekommt.

Es spielt ja eh niemand mit +0.4gr indoor

Aber das sollte jetzt hier nicht zur Diskussion ausarten.

Naja da sehen die meisten aber die Ironie drin versteckt. Viel wichtiger als den Hit sehr spürbar zu machen finde ich ihn einfach mal zu callen. Mir ist aufgefallen das gerne erstmal geschaut wird wo er herkommt sollte man den Schützen nicht sehen wird erstmal ausgiebig gesucht um dann zu entscheiden doch nicht zu callen. Ein lautes Aufschreien aufgrund der Schmerzen würde dem Schützen da tatsächlich zugute kommen, kann er sich doch sicher sein ein neues Ziel zu suchen. :) 

Wir haben indoor mit 0,2ern bei 1,3 max gespielt.

Das hat vollkommen gereicht.

Allerdings auch ohne bang regel aber mit nicht merken waren nur die selben aber die hätten auch 40er nicht gemerkt.

 




Anzeige