Guten Morgen liebe Gemeinde,

 

nachdem ich mich nun intensiv mit dem Thema Waffenkauf beschäftigt habe und mir unzählige Reviews zu unterschiedlichen Gerätschaften angesehen habe, muss ich ehrlich zugeben, das ich wirklich erschlagen bin von dem Angebot, dass es zur Zeit gibt.

Ich hatte mich ursprünglich auf eine ICS CXP-M MMR Carbine festgelegt, aber nach gründlicher Überlegung würde diese mir mit dem Zübehör einfach mein Budget, das ich ausgeben möchte, sprengen.

Daher versuche ich auf dem Weg hier einige Empfehlungen abzugreifen die mir die Kaufentscheidung erleichtern.

Hier mal der Fragenkatalog, damit Ihr euch von meinen Vorstellungen ein Bild machen könnt:

1. Wie alt bin ich?

36 Jahre

2. Welches Budget steht mir zur Verfügung?

Ich möchte maximal 450 Euro ausgeben. Hierbei sollten allerdings, zumindest ein Akku und ein passendes Ladegerät mit inbegriffen sein. Zusätzliche Anbauteile, wie Mags, Visiere, Handgriffe oder ähnlich ausgenommen.

3. Kann ich mein Budget in absehbarer Zeit erhöhen?

Könnte ich mit Sicherheit, aufgrund meiner beschränkten Spielzeit, will ich das nicht. Ich gehe im Regelfall 1-2 Sonntage im Monat aufs Feld.

4. Was für eine Waffenart wünsche ich mir (Sturmgewehr, Scharfschützengewehr, Pistole etc)?

Ich möchte ein Sturmgewehr / Carabiner, da ich haupsächlich Woodland spiele.

5. Welches Modell kommt infrage?

Ich bin da recht typenoffen, allerdings sind M4 ja weitverbreitet, also darf es gerne in diese Richtung gehen.

6. Welche Antriebsart bevorzuge ich (Gas, CO², Strom, Federdruck etc)?

SAEG

7. Wie wichtig sind mir die folgenden Eigenschaften (1 - weniger wichtig - 5 sehr wichtig)?

a) Vollmetall 3-4
b) Präzision  3-4
c) Reichweite
d) Verfügbarkeit von Ersatzteilen   3-4
e) Verfügbarkeit von Tuningteilen   3-4
f) Originalmarkings 1
g) Qualität der verbauten Teile 4
h) Passgenauigkeiten von Original- oder Anbauteilen 3-4

8. Welche Mündungsenergie wünsche ich? Minimal- und Maximalwerte.

1,4 - 1,8 Joule

9. Was wünsche ich mir an Extras (Hülsensystem, Dual Power, mitgelieferte Extras)?

keine Ahnung. Akku und Ladegerät. Wenn ich mehr fürs Geld bekomme, ist es sicherlich auch nicht verkehrt. I.d.R. scheint ja nur Waffe, Highcap und nen Reinigungsstab mit bei zu sein.

10. Soll meine Waffe zu einer Darstellung passen? Wenn ja, welche?

nein.

11. Ich habe noch folgende Fragen:

Macht es einen elementaren Unterschied, ob die Waffe aus Kunststoff, gemischt oder Vollmetall ist? Ich bin mir bei den Kunststoffwaffen ehrlich gesagt unschlüssig, was die Haltbarkeit angeht. Ich gehe davon aus, das Ihr mich da sicherlich vom Gegenteil überzeugen werdet.

Bei Waffen mit PVC Gehäuse, ist eine Lackierung möglich? Bei Vollmetall stellt das ja soweit kein Problem dar.

 

Ich danke Euch im Voraus für eure Zeit, mich dabei zu unterstützen.

 

Grüße

 

Scorpion EVO,

leicht, klein, Microschalter, FSWS, ootb gutes Ansprechverhalten und sehr gute Reichweite und Präzision

Bei der Carbine Version evtl. den Zylinder tauschen wenn man schwerer als 0.25gr spielen will

Material ist wie das Original aus Kunststoff, sehr robust, fühlt sich sehr hochwertig an und ist auch sehr stabil

Akkus kann man leicht in eine Akkubox außen legen, fürs Hopup gibt's falls man Probleme hat einen TDC Mod

 

 

Zum Thema Vollmetall oder Kunststoff, kommt halt drauf an:

Billiges Metall ist schlechter als guter Kunststoff, Stahl ist sicher stabiler als Kunststoff, dafür halt schwer

Billigkunststoff a la Dual Power findet man in der Preiskategorie hoffentlich eh nicht

Bevor dir noch mehr ungewöhnliches vorgeschlagen wird gehe ich mal den einfachsten Weg einen Einsteiger eine langfristig gute Lösung vorzuschlagen...

Weg 1 .... Kunstoffbody absolut gleichwertig zu Metallbodys .... G&G CM16 mit ETU.... hier noch nen besseren Motor und gut.... Jaaa ihr mitlesenden es geht besser mit zb. Maxx Unit Meaple Leaf Gummi etc. Aber es geht erstmal um was solides was nicht den Preisrahmen sprengt.

Weg 2 .... Metallversion der selben Waffe .... G&G GC16 mit ETU ... hier ist der Motor ausreichend gut und nur Kleinigkeiten pushen die Performence weiter....

Ich bin kein Fan der ETU daher empfehle ich gerne das Gate Titan was alle Möglichkeiten offen lässt... 0.5er Fullauto etc. Auslandsspiele usw. 

Ich kann dir gerne per Whatsapp Tipps geben bzw. Dir an meinen Kniften die Unterschiede bzw. Vor und Nachteile zeigen. Hierzu mir ne PN mit deiner Nummer hinterlassen.

Ics ist eigentlich keine schlechte Wahl wenn es um M4 modelle geht und für das Budget durchaus zu haben. 

https://www.softairstore.de/waffen/langwaffen/s-aeg-18/sturmgewehre/m4ar15/1690/g-g-gc16-predator-airsoft-mit-etu-in-schwarz-f

Besitze die G&G GC16 Predator selber in Urban Grey und bin vollends zufrieden. Mit einem Maple Leaf Bucking + Tensioner kannste da noch was rausholen und auch 0,28g-0,30g Kugeln schießen, was sich im Schussbild positiv niederschlägt. Dazu den Lauf reinigen mit Spüli und warmes Wasser und danach polieren, bis nichts mehr geht. LiPo Akkus findest du bei Hobbyking. 11,1V LiPo mit MiniTam Anschluss. 

Kleiner Tipp: Lass dir von niemanden hier im VZ das Tuning aufschwatzen. Es gibt NICHTS dümmeres als wenn man eine Gearbox öffnet, wenn man nicht einmal die Waffe genau kennt. Mit der E.T.U. kannst du echt nichts falsch machen, zusammen mit dem Mosfet bist du für den Anfang wunschlos glücklich und bekommst was fürs Geld. Eigentlich ist das HU Gummi in Grün okay für den Anfang, daher einfach ein halbes Jahr damit spielen und dann mal schauen. Aber stetiges sauber machen ist wichtig. 

Ja besten Dank erstmal für die Resonanz.

 

Bei meiner Suche bin ich auf die hier gestoßen:

https://www.shoot-club.de/Ares-X-Amoeba-M4-AMMS-S-AEG-EFCS-ab18-schwarz

Wäre die beispielsweise zu empfehlen?

(348 Posts)

(nachträglich editiert am 24.09.2019 um 14:00 Uhr)

Ehrlich gesagt muss ich von Ares abraten. Die Motoren sind nicht so gut und wenn du das EFCS nicht programmieren lässt, stimmt die Performance meist nicht mit 11,1V Akkus. Dazu kommt, dass Ares Modelle gerne undicht sind oder blöd feeden. Andere werden dazu mehr wissen, aber die Modelle, welche ich in der Hand gehalten habe (stock), machten auf mich nicht den Eindruck, dass man ohne Weiteres an denen Spaß hat. 

Zum Body: Es ist nicht das schlechteste Plastik, aber die Fertigungstoleranzen sind enorm. Du kannst eine Amoeba erhalten, wo alles stimmt und manchmal bekommst du kompletten Müll. Dazu ist halt alles nur untereinander kompatibel, externe Marken wirst du an Außenteilen nicht verwenden können.

 

 




Anzeige