Seite: 1 2

Servus Kameraden,

Ich hab da ein Problem, bei dem mir hoffentlich jemand weiterhelfen kann.

Ich will mir demnächst meine erste komplette Ausrüstung beschaffen und bin schon jetzt sicher, dass es Multicam sein soll. Das Problem ist nur, dass es mir so vorkommt (zumindest auf den Produktbildern), dass es sehr viele verschiedene Nuancen von Multicam gibt.

Also das eine mal bräunlicher, mal grüner, mal blasser, heller oder dunkler. Ich hab auch schon einige Stunden damit verbracht, Kleidungsstücke auszusuchen, die halbwegs übereinstimmen vom Farbton. Bin nicht fündig geworden bzw. zu keinem für mich zufriedenstellenden Ergebnis gekommen. 

Ich habe vor mir Hose und Combat Shirt, als auch Jacke von Clawgear zu kaufen, weil mir die Hose mit einem eher schmalen Schnitt gut gefällt, im Vergleich zu Leo Köhler (kommt mir zumindest so vor, dass die Hosen dort recht breit geschnitten sind). 

Alternativ Combat Shirt und Jacke von UF Pro.

Hier mal Links zu den Sachen:

https://www.asmc.de/ClawGear-Raider-Pant-MK-IV-multicam?number=18871-120

https://www.asmc.de/UF-Pro-Combat-Shirt-Striker-XT-Gen.-2-multicam

Kennt jemand einen Plattenträger in einem ähnlichen Multicam Farbton?

 

(15 Posts)

(nachträglich editiert am 21.09.2019 um 18:59 Uhr)

Moin Jan, die Problematik kenne ich. 

Als erstes, die Produktbilder der Shops sehen meist sehr unterschiedlich aus, das liegt auf der einen Seite daran, dass mit unterschiedlichen Kameras und Einstellungen geknipst wird und außerdem, dass die Beleuchtung oft ne andere ist.

Mach mal mit Deinem Handy von dem selben Tarnmuster zwei Fotos, einmal im Morgenlicht, einmal Mittags und vergleiche. Du wirst sehen das es nicht identisch aussieht.

Zweitens gibt's auch noch das britische MTP was Multicam zum verwechseln ähnlich sieht, aber auch diverse Versuche Multicam zu kopieren um die Lizenzgebühr zu umgehen, die findet man oft bei günstigen China Klamotten, insbesondere wenn mal auf Synthetik oder Baumwolle gedruckt wird.

Falsch machen kann man normalerweise aber bei original lizensierten Sachen kaum was solange sie von den bekannten Marken sind(dementsprechend teurer) und ungefähr das gleiche Alter(Licht, insbesondere das der Sonne hat ne gute Bleichirkung auf Zeit) und Waschgrad haben. Am besten nix mit Bleichmittel wie Chlor etc verwenden, sowie inside out waschen.

Bestelle ruhig beides( oder sogar noch von anderen Herstellern) und behalte nur das was am besten sitzt und von dem Du auch ne komplette Ausrüstung zusammen stellen kannst, ansonsten könnten von unterschiedlichen Herstellern doch wieder leichte Farbvariationen entstehen.

 

Mindestens 300-400 Euro(da bezahlen einige für nen gebrauchten, "originalen" Plattenträger noch mehr) können da aber mal schnell zusammen kommen, mit Combat-Shirt und Hose, nem Plattenträger, ein paar Magazintaschen etc., das solte man sich bewusst sein. Ich habe knapp Tausend hingelegt für zweieinhalb Tarnmuster(Multicam, Multicam Tropic und Dänisch Tarn) und da sind Schuhe und die Fehlkäufe aus China noch nicht eingerechnet.( ganz zufrieden bin ich auch noch nicht) 

Ob man so viel ausgeben will, muss jeder selber wissen, auf dem Airsoft Spielfeld entscheidet eh nicht zwingend die Art der Tarnung(es sei denn, man läuft im Borat Tankini auf) sondern hauptsächlich der Spielstil. Nur beim Sniper würde ich da ne Ausnahme machen.

Viel Erfolg, man sieht sich im Fadenkreuz 

Danke Davey für die Antwort. Die war definitiv hilfreich. Ich werd mich mal weiter umschauen. Und bezüglich dem finanziellen Aspekt gebe ich dir absolut recht. Mir ist das auch voll bewusst und zum Glück habe ich auch die finanziellen Mittel, mir etwas hochwertiges besorgen zu können. 

Wie heißt es so schön? Wer billig kauft, kauft mindestens zweimal.

Mich würde mal interessieren, was du von folgender Idee hältst.

Kleidung in einheitlichem Multicam und Plattenträger in TAN mit Pouches wieder in Multicam.

(2329 Posts)

(nachträglich editiert am 21.09.2019 um 20:47 Uhr)

Das Tarnmuster Multicam ist rechtlich geschützt und die Rechte liegen bei Crye Precision.

Fast alle Multicam Sachen die man findet sind Nachahmungen, denn kaum ein Hersteller will für die Nutzungsrechte zahlen.

Dementsprechend variiert das Muster von Hersteller zu Hersteller.

Es gibt 2 einfache Wege eine stimmige Ausrüstung zu besorgen.

1. Nur vom gleichen Hersteller kaufen.

2. Darauf achten dass auf der Ausrüstung im Tarnmuster "Multicam" geschrieben steht. Siehe Bild mittlerer Molle Streifen.



@Jaxx

Den abgebildeten Plattenträger(oder eine besonders gute Kopie davon, inklusive Multicam Schriftzug) hab ich auch.

Dazu muss ich sagen, dass er für den abverlangten Preis eine Offenbarung ist und schon für knapp 50 Oecken bei Amazon zu haben ist. Allerdings könnte er besonders schmal gebauten Personen gefühlt von den Schultern rutschen oder bei etwas beleibteren Personen den Eindruck eines prallen Schmorbratens hinterlassen.

@Jan

Passend dazu gibt es auch günstig bei Taiwangun oder Gunfire Mag Pouches und ähnliches von Emerson Gear zu kaufen. Der Stoff und Druck scheint derselbe zu sein und die Qualität ist auch nicht schlecht.

Gerade weil er so günstig ist würde ich eher zu dem Plattenträger in Multicam greifen und auf die Tan Variante verzichten.

Aber mein Geschmack muss nicht Deiner sein und die Kombination von Multicam ACU und Tan PC mit Tan Pouches hab ich auch schon gesehen und es sieht auch ganz passend aus. 

So, viel Spaß beim Shoppen und anprobieren ;) 

Clawgear Hose + Combat Shirt (Qualität stimmt für den Preis)

Clawgear Pouches 

+ Platecarrier deiner Wahl und gemäß deines Farbwunsches (finde Khaki von TT schöner als Coyote oder Tan)

"Den abgebildeten Plattenträger(oder eine besonders gute Kopie davon, inklusive Multicam Schriftzug) hab ich auch."

Dann hast du bestimmt den Nachbau von Flyye, der etwas teurer ist da er unter mit original Crye Stoff gemacht wurde.

 

Btw: der von dir verlinkte JPC Klon wird auch nicht im Farbton Multicam sondern Multitarn verkauft. Multitarn ist die Eigenkreation von Miltec damit sie "nahe" am Orginal sein könne. Nahe ist hier auch relativ, da der Farbton ekelhaft ins rötliche gerutscht ist.

> Wer billig kauft, kauft mindestens zweimal.

Darum MTP. Hose, Shirt und Bluse in Armeequalität für ~80 - 100 Euro. Günstig. Aber nicht billig. 

 

Gruß

ein UF PRO-Fanboy

Als Plattenträger kann ich die britische Osprey MK4 empfehlen. Ist im britischen MTP und kriste mit allen Anbauten(Splitterschutz) in den meisten Shops für n Appel und n Ei hinterhergeschmissen.

https://www.panzer-handel.de/product_info.php?info=p374_osprey-schutzweste-mk4-in-mtp-tran-uk--sas--neu.html

 

Wenn du noch ne jute Hose sucht, die auch schön schmal geschnitten ist, dann check die hier mal aus, vielleicht sagts ja zu.

https://www.softairstore.de/bekleidung/hosen/14536/predator-combat-pants-atp-invader-gear?c=2304

(334 Posts)

(nachträglich editiert am 23.09.2019 um 18:43 Uhr)

Der Herr sucht Multicam, sagt sogar noch, er hat das Geld für etwas hochwertiges, und ihr empfehlt ihm MTP und Multicam Predator Gear Fakes.

Wie Davey schon gesagt hatte, die meisten Unterschiede auf den Fotos kommen von Kamera Einstellung wenn der Stoff orginal ist.

Da Multicam lizenziert werden muss, wird von den verschiedenen Herstellern auch meistens der selbe Stoff (Cordura/Nyco/gurtband) verwendet. 

Wenn du also einen passenden Plattenträger suchst, nimm einen aus orginal Multicam Stoff. Viel farblich passender wird es nicht. Ein Plattenträger von TT benutzt das selbe Cordura wie einer von Warrior z.b. deshalb die selbe Farbe am Ende. Evt unterscheidet sich das Gurtband da gibt es zwei Versionen.

Oft heißen Fake Tarnmuster nicht Multicam sondern MC, Multicamo MTP etc. aber nicht immer. Um diese zu vermeiden lohnt sich ein Blick in die Beschreibung ob was von orginal Multicam steht oder man ist gut genug das Fake Muster auf Bildern oder wenn man es in der Hand hält zu erkennen.

Gruß

Erst mal danke an alle. Ich habe jetzt noch ein bisschen weiter recherchiert. 

Jaxx hat ja den Crye JPC hier sogar als Bild verlinkt und ich muss sagen, dass der mir gut gefällt. Rein farbtechnisch betrachtet. Ich würde mir sogar überlegen, ob ich das Geld für einen Crye Plate Carrier - muss net unbedingt der JPC sein - hinblättern würde.

Aber eines habe ich bemerkt, der war bisher in allen Shops nicht lieferbar, in denen ich bisher geschaut habe. Waren nur deutsche zur Info. 

Werde wohl auch mal bei ASMC anfragen wie lange i.d.R. eine die Lieferzeiten sind.

Weiß das grob auch einer von euch? Meistens sind nämlich nur Infos wie "Momentan nicht verfügbar" auf den Seiten gegeben.

Selbiges gilt wohl auch für UF Pro Klamotten. (Striker HT Combat Pants 30/32 multicam)

Aus Ammiland würde ich aber auf keinen Fall importieren, das wäre mir die daraus resultierenden Unsummen nicht wert.

Ich glaube momentan ist der beste deutsche Shop für Sachen von Crye tacwrk

Vor einiger Zeit war leafgear auch eine gute Anlaufstelle für CP Sachen aber der Shop existiert nicht oder ist im Umbau, ich weiß es nicht genau...

 

Als Tipp würde ich dir aber einfach vorschlagen in Facebookgruppen oder Foren nach CP Sachen zu schauen, da bekommt man oft sehr gut erhaltene Gebrauchtware.

(334 Posts)

(nachträglich editiert am 24.09.2019 um 12:55 Uhr)

Will ASMC nicht 500€ für einen JPC? Ich finde es ja lobenswert das du dir hochwertige Gear kaufen willst und dich nicht wie die meisten mit Fakes abgeben willst, aber bevor du bei ASMC für 500€ shoppst kannst du genauso gut mir 500€geben und ich behalte 300€ und besorge dir einen neuen für 200€. 

Mal zum Vergleich: in USA kostet ein neuer JPC direkt von crye etwa 210$ der wird auch mit Zoll versand etc deutlich günstiger rauskommen.

Auch Tacwrk will immer noch 400 selbst mit 20% Behördenrabatt immer noch zu viel. Crye lohnt sich bei dennen auch gar nicht bis wenig Mein Tipp: Der JPC 1 geht mittlerweile für ~150€ gebraucht oder für bisschen mehr neu weg. Halte die Augen auf eBay(auch.com und co.uk) und Kleinanzeigen sowie Asvz ggf. Noch devtsix Forum und wenn vorhanden in den Crye Facebook Gruppen. Dort habe ich z.t. sehr günstige Angebote geschossen wie Jaxx schon sagt. Leafgear hat übrigens Pleite gemacht.

Das schöne an derart hochwertiger Gear ist ja das sie auch gebraucht noch sehr gut hält. Wenn gute Angebote aus USA sind und du mal grob Zoll und Versand draufrechnest würde ich auch davor nicht zurück schrecken. Uf Pro kann man aber indes guten Gewissens bei Asmc Tacwrk und auf deren Website shoppen oder eben gebraucht bei denen oben genannten Quellen. Da sind die Preise aber nicht derartig unterschiedlich.  

Gruß

(44 Posts)

(nachträglich editiert am 24.09.2019 um 13:17 Uhr)

Also, dass Crye Precision viel zu überteuert ist, habe ich schon des öfteren gelesen. Und 500 für nen JPC ist natürlich sehr teuer. Ich sagte ja in meinem vorangegangenen Post nur, dass ich mit dem Gedanken spiele. 

Tasmanian Tiger und ZentauroN machen auch sehr schöne Plate Carrier wie ich finde und kosten etwa die Hälfte. 

Es ging nur darum, dass ich den Crye JPC in Erwägung gezogen hatte, da das ja originiales Multicam ist, also das wirklich echte.

Nach all den Erkenntnissen tendiere ich aber doch wohl am ehesten zu der Kombination aus UF Pro Kleidung und tanfarbener Weste mit MC Pouches. Das dürfte ganz passabel aussehen. 

Hoff ich. :D

 

Die Idee auf Schnäppchenjagd zu gehen ist definitv gut. Aber ich bin einfach jemand, der sich gerne Neuware kauft ;)

Der Stoff der von TT oder Zentauron benutzt wird ist exakt der selbe wie bei Crye. Und wie gesagt je nach Quelle gibt es Crye für deutlich bessere Preise als sie in deutschen Shops erscheinen. Es gibt übrigens den JPC auch in Coyote. 

Gruß

Seite: 1 2



Anzeige