(4 Posts)

(nachträglich editiert am 17.09.2019 um 15:56 Uhr)

Hallo an alle,

Ich befolge mal die Anleitung die ich im Forum entdeckt habe um so präzise wie möglich meine Fragen zu stellen und niemandem auf denn Senkel zu gehen^^

1. Zu mir

Ich bin 23 Jahre und würde mich gerne in denn Airsoft Sport begeben. Einzige Erfahrung bisher war eine AEG von AGM „MP40“ und das ist wie schon mein Alter verrät einige Zeit her. Vor kurzem ist das Feuer für diese Sache wieder in mir entfacht und daher will ich diesmal nichts falsch machen was Kauf etc. angeht.

 

2. Was will ich ausgeben

Was das Budget angeht bin ich flexibel. Wollte jedoch für denn Anfang etwa 300-400€ für die ASG ausgeben da ich weiss das noch ne Menge drauf kommt. (Kleidung, Magazine, Maske etc.) 

 

3. Steigerung des Budgets

Ich hätte im Monat etwa 200-300€ zur verfügung welche ich in das Hobby stecken könnte.

4. Waffentyp

Ich hätte gerne ein Sturmgewehr fürs erste. Ich bin ein großer WW2 Fan jedoch habe ich schon bemerkt das es da nicht zu viel Auswahl an Herstellern und Modellen gibt.

 

5. Welches Modell kommt in Frage?

Ich wäre an einer S-AEG interessiert da ich wert auf Stärke und Präzision lege.

Als ich angefangen habe zu Suchen bin ich relativ schnell auf das STG44 von AGM gekommen da ich damals schon sehr interessiert an der ASG war. In Erfahrungsberichten sind postive als auch negative Meinungen was mich ein wenig verunsichert hat. Ein Mosfet ist nach einiger Recherche ein muss für eine ASG oder irre ich mich? Dazu gibt es leider nur HighCap Magazine die ich aber durch das Rascheln sehr unattraktiv finde. Ich habe etwas davon gelesen das man da basteln kann aber da ich keine Ahnung in diesem Gebiet habe traue ich mich da nicht ran. Als kleine Randinfo: Ich würde gerne auf Events gehen in denen man in Waldgebieten un der gleichen spielt da ich kein Fan von Hallen etc. bin. 

Die zweite Variante wäre ein M4 welche ich in verbindung mit einer R.I.S Rail auch sehr attraktiv finde. 

EBB finde ich sehr cool und würde gerne eins haben auch wenn es nicht sehr wichtig ist und anscheinend sehr viel vom Akku zieht? 

6. Wie wichtig sind mir folgende Eigenschaften? 1 weniger wichtig bis -5 sehr wichtig

-Vollmetall 5

-Präzision 5

-Reichweite 4

-Verfügbarkeit von Ersatzteilen 4

-Verfügbarkeit von Tuningteilen 3-4

-Qualität der verbauten Teile 4-5 

 

8. Wichtigkeit von Energie/Joule

Ich habe gelesen das es auf bestimmten Feldern/Events eine Grenze von 1,2 - 1,5 Joule nicht überschritten werden darf und man sonst nicht mitmachen darf, stimmt das? Natürlich fände ich es gut 1,5-1,8 Joul zu haben aber wenn ich damit nicht teilnehmen darf wäre es ja blöd. 

Hier noch die Links zu denn ASG die in meinem Interesse sind:

STG44

https://www.begadi.com/airsoftwaffen/frei-ab-18-j/s-aegs/mp44-stg44/agm-mp056-mod-44-s-aeg-mit-echtholz-schaft-frei-ab-18-j.html

M4 

https://www.begadi.com/airsoftwaffen/frei-ab-18-j/s-aegs/m4-m16/ics-m4-s-i-r-ebb-s-aeg-mit-mtr-s1-stock-frei-ab-18j-ics-326.html

 

Vielen Dank im voraus !!!! :) 

- Lucas

Es heißt Joule.

Das M4 kann man kaufen, mit ICS macht man nix falsch. Das Stg44 ist so lala. Ich würde zum M4 greifen.

Hab persönlich noch keine Erfahrung mit EBB gemacht aber soll Internals mehr belasten und kein signifikanten Effekt haben was den Blowback betrifft.

Ja die M4 ist definitiv die bessere Wahl, hatte selber mal ne ICS mit Split Gearbox.

Ist ne super Sache.

Von Sturmgewehr 44 muss ich dir abraten, es ist aus minderwertigem Material hergestellt, sieht geil aus mehr auch nicht.

STG44 Müll

M4 in dieser Preisklasse, bekommst du eindeutig besseres. 

EBB, sinnfrei.

(4 Posts)

(nachträglich editiert am 17.09.2019 um 16:02 Uhr)

Danke für die schnellen Antworten.

Habt ihr alle ein Mosfet in eurer ASG oder ist das eher nebensächlich? 

Mit einem 11.1 Lipo ist ein Mosfet pflicht, manche spielen mit 7,4 LiPo ohne Mosfet und mit, aber ein Mosfet ist nie verkehrt. 

(1280 Posts)

(nachträglich editiert am 17.09.2019 um 16:16 Uhr)

Da man am Anfang gern mal den Trigger tippt und nicht durchdrückt, wäre eine ascu oder ähnliches schon sinnvoll. 

Wenn du mit der ICS jammst, kannst du die einfach aufklappen. Außerdem ist es viel angenehmer, wenn man sie mal auseinander nimmt. 

Ascu oder normales mosfet musst du aber bei den meisten ICS Modellen dazu bestellen. Am besten gleich einbauen lassen..

Leider finde ich keine M4 mit R.I.S Rail außer diese..

da du sagst es gibt in dieser Preisklasse bessere Optionen, könntest du mir welche Empfehlen? 

@Ray

https://www.shop-gun.de/17-team-blue-s-aeg-arco?page=1

Dort findest du eine Reihe sehr gute S-AEG´s von fähigen Leuten, habe selbst mein S-AEG von dort und bin mit meiner E&L mehr als zufrieden, hab jedoch einige Internals gewechselt aber auch die verbauten sind sehr gut. 

Die Webseite bietet RIS, M-Lok und Keymod- Varianten an dabei halten Sie sich gut an die Originalen Vorbilder. ICS hingegen haben so einen eher unrealistischen Touch, wobei die Split Gearbox natürlich ein Kritikpunkt darstellen kann, wenn man aber eine gute Gearbox hat mit einem guten Mosfet braucht man sich auch keinen Kopf über ein Gearjam machen. 

Zur Frage Joule:

* auf den meisten Feldern die ich kenne ist 1,5 die Grenze. Im CQB bist auch gerne nur bei 1,2 dabei.

* viel Joule ist nicht immer besser, kommt darauf an wie gut dein System abgestimmt ist. Mit einer gut abgestimmt 1,2 Joule Knifte kannst locker auf den meisten Feldern mithalten.

Zur S-AEG:

* mit G&G, Ares oder ICS machst im großen und ganzen nichts verkehrt. Eine M4 Version würde ich empfehlen, alleine schon wegen den Magazinen.

Folgende werden oft empfohlen 

https://www.softairstore.de/waffen/langwaffen/s-aeg-18/sturmgewehre/m4ar15/1517/g-g-cm16-srs-airsoft-mit-etu-in-schwarz-f

https://www.softairwelt.de/Amoeba-M4-AM-008-EFCS-ARES-S-AEG

Hast du im Budget auch an eine Backup gedacht? Ist oft Pflicht und bei Distanzen unter 10 Meter ist es ratsam.

https://www.begadi.com/cyma-cm-127-gen-2-aep-schwarz-inkl-mosfet-turnigy-lipo-akku-0-5-j.html

Hoffe konnte helfen. Wegen Schutzausrüstung durchforste mal das Asvz, da wirst du gute Erfahrungsberichte und Empfehlungen finden. Augen hat man nur 2! 

(4 Posts)

(nachträglich editiert am 17.09.2019 um 16:49 Uhr)

Vielen Dank für die ausführlichen Antworten! :) 

Ich bin bei dieser Mosfet/Ascu Geschichte komplett unerfahren und verstehe da echt 0 von ... 

ich habe bei der von mir ausgewählten M4 bei Begadi nur eine Option  gefunden die das erwähnte Mosfet/ascu anbietet. 

Wenn Ich die M4 von CIS wählen würde kann mir einer sagen welche Optionen ich bei Der Bestellung gleich hinzu buchen sollte? 

Danke an alle die hier so fleißig helfen, echt hammer Community!!!



Oi!

Nimm doch die https://www.begadi.com/airsoftwaffen/frei-ab-18-j/s-aegs/m4-m16/ics-m4-r-i-s-ebb-s-aeg-frei-ab-18-j-ics-321.html

Die kommt direkt mit Mosfet und hat gleich die Picatinny Schienen

Ansonsten haben fast alle so Löcher/Schlitze (Keymod/M-Lok) an die kann man 22mm Schienen machen

(32 Posts)

(nachträglich editiert am 17.09.2019 um 18:58 Uhr)

> Natürlich fände ich es gut 1,5-1,8 Joul zu haben

 

Wieso?

(150 Posts)

(nachträglich editiert am 17.09.2019 um 17:24 Uhr)

ASCU steht für Airsoft System Control Unit und befindet sich direkt an der Trigger Unit, wird also direkt an deinem Abzug verbaut mit dazu direkt integriert ein Mosfet, so sind Gearjam´s absolut unmöglich, der Nachteil ist du kannst Only Semi spielen, egal ob du auch mal im Ausland spielen solltest.

Ein Mosfet allein wird am Kabel, dass zum Akku führt verlötet. Macht aber im Endefekt nichts anderes. Wenn du deine Gearbox Optimal ausgelegt hast mit der richtigen Feder und auch dem richtigen Motor, sind Gearjams ebenso auszuschließen.

Das gute, du kannst noch auf Vollauto umbauen, wenn du dich dann im Ausland befindest, ob man es braucht oder nicht, sei mal dahingestellt jedenfalls hätte man diese Option noch.

Man kann so ein ASCU jedoch auch für alle anderen Gearboxen kaufen, also heißt nicht, dass diese nur für ICS AEG´s zur Verfügung stehen.

 

@Miller, was ist dein Problem mit 1,5-1,8 Joule? 




Anzeige