Nabend zusammen,

ich habe mir nun als Funke nach das hier auch meist empfohlene TeCom-Duo C Funkgerät zugelegt. Nun bin ich aber der einzige im Team mit diesem Gerät, und bekomme es nicht hin mit meinen Kollegen zu funken. Ich blicke halt nicht durch, wie ich es richtig einstelle.

Bspw, benutzen die meisten aus dem Team Baofengs (ob in DE erlaubt oder nicht ist dann deren Problem). Wenn diese dann nun ihr Baofeng auf Kanal 13 Stellen was müsste ich dann an meinem einstellen, um dann auch mit denen zu sprechen?

Nun kann mann ja auch mit der Enter-Taste beim Duo C zwischen A und B Kanal?? wechseln. Dann müsste es doch auch möglich sein auf A mit meinem Teamkollegen (Baofeng Kanal 13) und auf B mit einem eventuell vorhandenen Zugführer/Kommandanten auf einem anderen Kanal/Funkgerät (bspw. Midland G9 Kanal 6,6) zu funken oder?

Ich hoffe jemand kann es mir erklären, sodass ich mein Duo C demnächst auch richtig einsetzen kann.

 

Gruß Manni

 

Du kannst beide Kanäle hören, aber immer nur auf dem aktiven sprechen.

Du muss schauen, welche Frequenz "Kanal 13" bei Boafeng ist, dann kannst die einstellen.
Sowas wie Kanäle gibt es im Prinzip nicht, das sind nur gespeicherte Frequenzen.

Sollten deine Kollegen dann noch einen "Unterkanal" nutzen, musst du die passende Verschlüsselung einstellen. Richtig erkannt, sowas wie Unterkanäle gibt es eigentlich auch nicht. ;)

ES GIBT KEINE UNTERKANÄLE!!!

Du musst dich ein wenig mit der Materie auseinander setzen.

Such dir raus, welche Frequenzen die pmr Kanäle haben und welchen Frequenzen die CTCSS entsprechen. Dann kannst du dich mit deinen Teamkameraden absprechen.

Solange die sich im PMR Bereich bewegen. Wenn sie andere Frequenzen benutzen bist du halt raus.

@Corax: Hat zum Glück auch niemand behauptet. wink

Nicht jeder versteht deine Gänsefüßchen richtig. ;)

 

(2086 Posts)

(nachträglich editiert am 10.09.2019 um 06:14 Uhr)

Die normalen standard Programmierten Frequenzen der Boafeng sind unerreichbar, da sie nicht im Frequenzband vom PMR liegen oder Zwischenkanälen. Das müsste man umprogrammieren. Nur die bf-88e liegen von Haus aus im Pmr Bereich und sind Ansprechbar.

Die neuen Retevis Geräte (selbe Firma, anderer Stempel) sollen wohl im PMR programmiert sein, habe ich aber nur gehört, nicht gesehen.

Uv5r z.B. hat keine standardmäßig programmierten Kanäle (jedenfalls meins hatte keine).

Man kann einfach die PMR Frequenzen einstellen und genauso die CTCSS Töne. Man muss sie halt kennen.

(988 Posts)

(nachträglich editiert am 10.09.2019 um 07:29 Uhr)

Ein Tipp:

Programmiert euch PMR 1-16 ein.

Damit seid ihr erstmal "safe", weil:

- ihr auf jedem Event die Standard PMR Kanäle nutzen könnt um mit anderen zu koppeln

- kaum jemand über PMR 8 hinaus die Kanäle nutzt. Ab PMR 9 habt ihr also in der Regel "Privatsphäre".

 

Zusätzlich einigt ihr euch auf ein paar verrückte Kombinationen wie z.B. PMR 6 und CTCSS Modulation 151,4...(also PMR 6-24). Da hört ihr zumindest keinen anderen.

 

Für das BAO löst ihr das mit CHIRP. Beim Tecom wird das schwierig. Das kommt mit 6 Freenet Kanälen und den 16 PMR Kanälen vorprogrammiert. D.h. du müsstest das CTCSS in den vorprogrammierten Kanälen einstellen.

Du kannst zwar zusätzliche Kanäle einstellen und speichern, das geht aber nur mit einer speziellen Händlersoftware (ein Fakt, der leider oft bei der Empfehlung von dem TeCom nicht erwähnt wird).

Ein ordentlicher Händler programmiert die PMR + Freenet gleich ein. Mehr braucht man ja nicht, sonst könnte man ja gleich die offene Funke verwenden.
Gibt es eine legale PMR Funke, bei der man noch selbst Frequenzen einstellen kann? Ich kenne keine.

Das CTCSS lohnt sich eigentlich nur in Ausnahmefällen, da der Kanal trotzdem von anderen blockiert werden kann wenn jemand die gleiche Frequenz benutzt. Womöglich bekommt man es dann gar nicht mit, dass der eigene Funkspruch nicht durch kommt.

Also ich empfehle immer ohne "Unterkanäle" bzw. CTCSS.

Na dann viel Spaß auf Großveranstaltungen wie z.B. die DarkEmergency.

Join da mal PMR 1-8. Ich gebe dir 5 Minuten vor dem irre werden.

Und tut mir leid, eine Sache stimmt nicht: Wenn ich auf der DE auf PMR 5-5 funke, hören mich zwar die auf PMR 5, ich höre sie aber nicht und da wird auch nichts blockiert (ich schreibe das nicht auf Grund technischen KnowHows sondern aus Erfahrung).

Ich kenne leider auch keine Funke, bei der man zusätzlich weitere PMR Kanäle (ob nun mit oder ohne CTCSS) abspeichern kann, den Anwendungsfall sehe ich aber sehr wohl.

Grüße

(494 Posts)

(nachträglich editiert am 10.09.2019 um 10:33 Uhr)

Mittlerweile gibt es ja immerhin schon 16 PMR Kanäle + 6 Freenet. Mehr abzuspeichern ist nicht nötig, da man dann wieder im illegalen Bereich ist und ich gleich die offene Funke verwenden kann.

Da einer den anderen nicht hört kann es theoretisch sein, dass zwei gleichzeitig sprechen und dann blockieren sie sich.
Wie schon oben geschrieben, Unterkanäle gibt es nicht. Es ist immer noch die selbe Frequenz und auf der kann nun mal immer nur einer sprechen.

edit: Hier noch eine Tabelle mit der je passenden Frequenz zur Nummer des "Unterkanals".
http://www.freeradionetwork.ch/ctcss.htm

 

Ich empfehle mittlerweile Geräte mit analogem und digitalem PMR als Kombination. Damit kommt man teamintern deutlich besser zurande als mit analogem PMR und Freenet. 

(2086 Posts)

(nachträglich editiert am 10.09.2019 um 17:49 Uhr)

Digital hat man aber auch keine Verrauschten Funksprüche, bei Digital kommt einfach nix an. Mit normalem Funk kann man Funkschatten noch durch Reflektionen erreichen, bei Digital geht nix, weil zu viel Information Flöten geht.

Das mit den "Unterkanälen" stimmt soweit, nur kommt es so selten vor das der Kanal belegt ist und man Funken will. Meist sind Funksprüche ja kurz und keine 5 Minuten Gespräche.

Und die Realität sieht doch auch super aus. Irgendwer hat auf dem Kanal immer Vox an, Rodger Beep ist überall an und nach 10min macht man die scheisse aus weil's nervt.

Deswegen hab ich meine 6 Freenet Kanäle. Die Chancen, dass dort solche Funknazis unterwegs sind ist niedrig. 100€ T Vom vs 30€ boafeng. Das selektiert. 




Anzeige