Was kann ich an der Schwaben Arms 552 Verbessern ?
Seite: 1 2

Hallo Forum 

Ich habe mir die SIG 552 SAR Europa Sport gekauft. Auf dem Feld bemerkte ich dass sie etwas unpräziese ist. Ich würde sie gerne tunen. Könnt ihr erfahrenen Spieler bitte mein Tuning beurteilen, ich wäre echt froh um eure Hilfe. Folgendes würde ich verbauen: Hartes Hopup Gummi, Doppel Oring Nozzle, 6.03 Prometheus lauf, Tinely GT 25000, Stahlspringguide, 14,5 Stahlpiston, AB Mosfet. Was würdet ihr anderst machen, hat jemand selber diese Waffe getunt? Ich komme aus der Schweiz habe nur erfahrung mit echten Waffen, aber gibt sicher genug YT Videos in dem ich das Tuning nachmachen könnte. Was haltet ihr davon ? Ich bin euch wirklich sehr dankbar für eure Hilfe.


  

Wenn du noch Garantie drauf hast ,würde ich erstmal nur Lauf und Hop Up probieren. Der Motor ist auch top.


(nachträglich editiert am 11.08.2019 um 18:52 Uhr)

Ich habe die Waffe nicht, aber ...:

Zuerst mal den Lauf putzen, jedes Dreckskorn im Lauf versaut die Präzision. Dann gute BBs, Gewichtsklasse ausprobieren. Ich denke zwischen 0.25 und 0.30 sollte passen.

Hopup-Gummi: für den schnellen Erfolg würde ich Maple Leaf und Omega-Nub nehmen, eher die weicheren um die 60°. Ich gehe mal von den rund 1.5-1.6J aus, die Begadi auflistet. Das Trusight ist m.E. noch genialer, aber das passt evtl. vom Lauffenster nicht.

Hinsichtlich der Präzision hast Du dann alles sinnvolle gemacht. Einen neuen Lauf würde ich mir erstmal sparen. Oder einen nehmen mit großem Fenster, um ein Trusight verbauen zu können (Slong, Maple Leaf, ggf. kommen da noch bessere Tipps der Forenteilnehmer)

Nur wenn die Waffe so undicht ist, dass sie schwankende Chronowerte liefert, würde ich an Nozzle und vielleicht Piston-O-Ring rangehen. Aber Basis ist eine ICS, die sind eigentlich ganz gut.

Motor: der ICS 3000 ist recht ordentlich, da muss kein Wechsel sein. Es sei denn, dass das Ansprechverhalten unter aller Kanone wäre.

Stahlspringuide: Wozu? Hilft nicht bei der Präzision.

Stahlzahnpiston: Wozu? Der mag zwar langlebiger sein, aber solange der vorhandene Piston es tut.

MOSFet: ohne "B". Das ist völlig überflüssig und bringt nur Kohlenverschleiß am Motor. MOSFet kann man machen, wäre aber nicht meine erste Sorge. Ich würde "klein" anfangen (nur HU und Lauf putzen), Ergebnis überprüfen, und erst dann weitermachen.

Edit: Biene war schneller - darum sind einige Infos doppelt

Ich würde mir erstmal 500 Schuss nehmen und die durchballern. Das Hop-Up muss eingeschossen werden bis es funktioniert.

Lauf putzen bis man 3x nicht mehr will. Dann gute Mumpeln benutzen und schauen.

(9960 Posts)

(nachträglich editiert am 12.08.2019 um 11:48 Uhr)

Querfrage/ Hinweis: Trefferbild scheiße. Schonmal über die BBs nachgedacht? Schrott BB = Schrott Trefferbild.

 

T -48

Hallo bezüglich des Hopups, welches Hopup würde da Passen? Welches ist zu empfehlen, da es keine Sig 552 hopups gibt in den shops, da steht nur M4 Hopup,.. oder sind die auch Kompatibel?

Alles das gleiche, AEG Hopup

Ich kauf mir immer die billigsten 50-60° Hopups und mach die zu nem Flathop mit DIY Heißkleber Tensioner. Funktioniert fantastisch.

Also passen alle Hopups in meine Waffe?

Ich habe die Parts einmal durchgecheckt und hab gesehen das der Cylinderhead sehr undicht im Cylinder ist soll ich da was machen?

Der Cylinder hat eine Kegelförmige Kerbe bringt das was wenn ich diese zuklebe? Nozzle durch Alu Nozzle ersetzen?

 

lg

HU-Buckings/gummis: alles was für AEG passt, passt bei dir

HU-Units: kein Plan was die Sig da frisst...

So sieht das jetztige Hopup aus, gibts dafür Tuning?

 



Die Unit wird schon fit gehen, der Gummie und Tensioner machen den Unterschied

Welches gummie und tensioner kann ich da nehmen?

Den der bei anderen Waffen auch empfohlen wurde letzte Woche.

Normal wird Maple Leaf mit Omega Tensioner empfohlen, wenn du dich aber ein bisschen mit der Materie auskennst kannst du dir auch ein Flathop bauen. Gibt da Gheeto Anleitungen im englischen Sprachraum.

Wenn er sich damit auskennen würde, würde er hier nicht fragen.

Andere Tensioner, wo man den HU Arm abflachen muss, find ich irgendwie doof.

Wenn die einstellungsbedingt den Winkel wechseln, drücken die nicht mehr vollflächig auf den Patch. Der Druckpunkt verlagert sich dann doch wohl nach vorn.

Da finde ich den ML besser, weil der oben eine Zylinderfläche hat, wo der HU Arm sich anschmiegt..

Oder die Art, wie man den Alu Tensioner in der Maxx drückt.. Ich find schon gut, dass man die da führt..

Seite: 1 2



Anzeige