Der eine oder andere kennt vielleicht die Bolt Action Kar 98 mit Hülsenauswurf und Patronenstreifen.

https://www.kotte-zeller.de/gg-karabiner-98k-se-gas-bolt-action-gewehr-mit-huelsenauswurf-6mm-bb-echtholz-version-1

mir persönlich juckts in den Fingern, weil ich das Teil auf den ersten Blick total geil finde. Allerdings habe ich noch nichts handfestes dazu gefunden wie sich das Ding im Feld macht. Gerade im Sinne wie schnell man die Patronen verliert. Man müsste die ausgeworfenen Patronen ja immer wieder einsammeln.

Ich bin nämlich unsicher wie gut das im Feld klappt und schwanke zwischen dem K98er mit Patronenauswurf oder dem mit herkömmlichen AirSoftmagazin. Daher brauch ich mal ein paar Meinungen. :)

(2271 Posts)

(nachträglich editiert am 11.08.2019 um 12:03 Uhr)

Fangsack und das geht. Praktikabel ist was anderes. Schönheit ist gewöhnungsbedürftig. Ich habe in meinen 10 Jahren Airsoft nicht eine Knarre mit Hülsenauswurf auf dem Feld gesehen, und ich war auf vielen Events.

In einer statischen Position (Bunker) mit sauberen und übersichtlichen Boden mag es funktionieren. Ansonsten geh in einen Wald oder ein altes Gebäude, mach dir vorher ein paar Demopatronen und wirf sie blind nach rechts weg. Dann beweg dich ein wenig und fang an zu suchen.

Viel Spass.

 

(308 Posts)

(nachträglich editiert am 12.08.2019 um 19:26 Uhr)

Der Kar.98 von G&G mit Hülsenauswurf, den ich mir mal gegönnt hatte, ging direkt wieder zurück. 

Es war gebraucht, daher hatte ich Glück dass der Verkäufer mitspielte. Allerdings war der Auswurfmechanismus bereits so ausgenudelt (dabei war optisch kaum Verschleiß zu erkennen), dass das mit dem auswerfen nicht so ganz klappte. 

Von 15 Hülsen wurde eine ausgeworfen. 

Hülsen, wie gesagt, nicht nennenswert verschlissen, nur am Bolt ließ sich etwas Abrieb erkennen. 

 

Ja, es war gebraucht. Mit einem neuen Gewehr mag es funktionieren. Aber du wirst dich über kurz (vermutlich) oder lang (unwahrscheinlich) mit einem nicht greifenden Auswurfmechanismus herumplagen müssen. Da dies elementar für eine reibungslose Funktion ist (außer du willst jede Hülse aus der Kammer pulen), würde ich dir die Waffe nicht empfehlen, egal was du damit vor hast.

 

Ich hatte vor Urzeiten mal den Dboys und selbst der war, was die grundsätzliche Funktion angeht, deutlich besser. Von der Verarbeitung hat natürlich der G&G die Nase vorn.

Präzisionstechnisch...naja, das gelbe vom Ei sind beide nicht. Und mit Tuning ist auch Essig, mir sind nämlich keine Tunigteile bekannt.

Nimm lieber den mit normalem AS-Magazin. Die ist auf lange Sicht günstiger im Unterhalt, funktioniert, man kann von sowas wie "Präzision" sprechen und Ersatz-/Tuningteile gibt es auch.




Anzeige