Schönen guten Tag, ich bin 16 Jahre alt und brauche eine gute bis sehr gute Airsoft. Wollte euch fragen welche von diesen drei Airsofts die beste ist oder welche ihr kaufen würdet. Zur Auswahl steht die G&G cm16 Raider,die G&G Firehawk und die Valken Battle Machine.

Danke schonmal im Vorraus.

 

G&G cm16 Raider

Das ist eine Modellinie, die es in unzähligen Versionen und Ausführungen gibt. Bis hin zur neuen Version mit ETU...

 

G&G Firehawk

Davon gibt es drei Versionen, von denen zwei für dich in Frage kommen.

 

Valken Battle Machine

Umgelabelte CYMA, die es auch in mehreren Versionen gibt.

Und welche Airsoft würdest du mir in welcher Version empfehlen?

(1750 Posts)

(nachträglich editiert am 30.06.2019 um 11:21 Uhr)

Wenn es das Budget zulässt, G&G mit ETU. Modell nach persönlichem optischen Geschmack.

Ansonsten die G&G ohne ETU.

(9971 Posts)

(nachträglich editiert am 30.06.2019 um 11:35 Uhr)

Die Frage lautet: Welche Airsoft, in welcher Version ich empfehlen würde. Nur um der Meldung Spam vorzubeugen.

 

Ich würde  diese empfehlen. Wollte/ werde ich mir selbst zum meinem 13Jährigen Airsoft-Jubiläum diese kaufen:

https://www.begadi.com/airsoftwaffen/frei-ab-18-j/s-aegs/m4-m16/begadi-sr47-s-sport-gen-3-highcycle-internal-mosfet-s-aeg-kurz-frei-ab-18-j.html

Durch eine 18er Person erwerben und auf 0,5 drosseln. Zwei Jahre aufs FA verzichten. Aufs F ein Aufkleber machen. Jede wette, gleich kommt eine Meldung wg "illegaler Handlung".

Vorteil:
Die Waffe ist auf einem Modernen technischen Stand zum guten Preis.
AK Magazine gibt es in durchsichtig (was beim Laden ein Plus ist)
Die AK Magazine sind billig und zuverlässig.

 

Warum empfehle ich keine der drei?
G&G ist ein super Hersteller. Der neue Exlusivvertrieb ist aber stinkend faul. Die nehmen die normale Version und stecken einfach ne schwache Feder rein. Das HU Gummi ist hart wie Beton und die GB kungelt und macht Krach ohne Ende. Dazu ist eine ETU verbaut, die einen 11,1er Akku haben will. Mit dem 7,4er schaltet sie nach wenigen Schuß ab. Ein 11er Akku ist aber für die Feder zuviel. Systemschäden sind die Folge. Ein Komplettumbau oder teures Umrüsten ist nötig. Danke! Aus einem Absoluten 0,5er Tip, wurde somit ein absoluter 0,5er Flop. Finger weg.

Zu den Magazinen: https://www.taiwangun.com Einfach die beiden Nasen vorn und hinten anpassen, dann halten die auch lange.

Das problem ist, dass ich maximal 200€ ausgeben möchte. Welche kämen in frage?

(9971 Posts)

(nachträglich editiert am 30.06.2019 um 11:45 Uhr)

Falsche Entscheidung. Das Hobby Sport :) kostet Geld.

Wenn du es aber so willst, kauf dir ne Firehawk ohne ETU. Entscheide selbst ob du unbedingt semi brauchst oder extreme RoF (Rate of Fire) brauchst.

Und in zwei Jahren gibst du dann nochmal +200euro aus um dir ne 18er Waffe zu kaufen. Sofern du bei diesem Sport :) durch hälst...

 

Nachtrag: Stimmt, die HC05 kostet über 200... Also nur ne normale FH. Viel Spaß.

und noch was, der Wiederverkaufswert ist niedrig bis garnicht vorhanden wenn du diesen Sport :) nicht durch hälst.

Man kann für max 200€ eine erste Waffe kaufen.

Bedenke aber, dass dann nochmal locker mindestens 300€ für Zubehör drauf gehen, bevor du spielen gehen kannst.

Dazu kommen Fahrtkosten, Eintrittsgelder, Verbrauchsmaterial etc.

"Locker 300€ an Zubehör" ist doch mal total übertrieben. Da kommt man bestimmt auch mit knapp 100 Euro hin. Ich würd dann in deinem Fall die normale Firehawk kaufen. Die kannste auch auf Semi stellen. Nur Fullauto ist dann auf dauer etwas unangebracht.

allein mit nem vernünftigen Ladegerät biste nen Fuffie los, dazu nen Zwanni fürn Kilo BBs, 30 für die Schutzbrille. Fehlen noch Akkus, Mags, was zum Mags verstauen, Mundschutz, Handschuhe, Kopfbedeckung, Eintritt, Spritgeld/Fahrkarte, Stiefel, Waffentasche, Schlösser, ...

ich würde mal 150 - 300 ansetzen, 100 ist zu knapp!


(nachträglich editiert am 30.06.2019 um 14:53 Uhr)

Moin

Meine 100 Euro Cyma P90 von gunfire.pl (hab ich von denen auf 0.5j drosseln lassen) läuft super. Shortstroke, Mosfet kannst du dir sparen solange du bei 7.4v bleibst, bei 11.1 gibts eh Doppelschüsse. P90 mags gibts günstig, und waffentasche und so einen Kram kannst du dir sparen da  klein. Geht in jeden Rucksack, Rucksack mitnm Kabelbinder zu, fertig. Schießen tut sie ordentlich.

Grey

 

 

Rechnen wir doch mal durch was man so für den 1. Spieltag braucht. 

gerne Anmerkungen wenn was fehlen sollte/was unbedinkt noch dazu muss.

Waffe: z.b. Firehawk ca.200€

Magazine: ist ein highcap dabei sollte ausreichen

Akkus: 2 7.4v turnigy lipos  Je 6,50€

Ladegerät: IMax B6 20-40€ 

Brille: 30€+ (z.b. Swiss Eye Raptor... ; KEIN MASH NIEMALS!!!)

Kleidung: dunkle Kleidung kann reichen sonst Flecktarn Hose/Jacke zusammen 25€

Schuhwerk: Wanderschuhe die über die Knöchel gehen 

Tasche /Futerale: 25€

Schloss: wenn man keins hat tut es Kabelbinder auch (Kabelbinder für die Rückfahrt nicht vergessen

BB's: 0.2g 5000stk zw. 15 und 20€

Fahrtkosten/Ticket: ?

So das sind jetzt mal meiner Meinung nach die absoluten minimal Anforderungen. Waffe ca.200€ , Ausrüstung 110-130€, sofern man gewisse angesprochene Dinge schon daheim hat und dazu noch was die Fahrt und das Ticket kostet. 

 

 

(3566 Posts)

(nachträglich editiert am 30.06.2019 um 15:05 Uhr)

Grey: ne 0.5 ist immernoch ne Anscheinswaffe und benötigt daher ein Verschliessbares Behältnis in der Öffentlichkeit. also wenn der Rucksack schlosstaugliche Zipper hat: evtl.


(nachträglich editiert am 30.06.2019 um 14:53 Uhr)

Moin

In diesem Post stand Falschinformation.

Grey

Ein iMax B6 pro für 20€ ist zwangsläufig eine Billigkopie - kann funktionieren, kann aber auch hochgehen oder schlicht deine LiPos grillen. Hobbyking - 40€ - drunter nur gebraucht.

Wenn man noch keine geeigneten Schuhe hat, kommen allein dafür 50-120€ zusammen.

Bei einem Minderjährigen kommt unbedingt noch eine Maske (Mesh mit Stoffseiten) dazu. (10-20€)
Ein Speedloader sollte auch da sein (bekommt man evtl. auch geschenkt, ansonsten 5€)

Eher früher als später kommen dann noch Pouches, Sling, Magazine, Handschuhe,.. dazu.




Anzeige