Seite: 1 2

Guten Tag 

 

Ich bin neu was Airsoft angeht und wollte mir bevor ich ein Team suche eine Ausrüstung zusammen kaufen. Da habe ich ein Auge auf die DSR geworfen. Jetzt hab ich aber heraus gefunden das es eine billigere von Begani und eine teurere von Ares gibt. Nach mehreren Videos und vielem gelese habe ich kaum Unterschiede gefunden oder täusche ich mich da? :D

 

Und nun zu meinen Fragen:

1. Wo ist bei den beiden Waffen der grossartige Unterschied? 

2. Welche lohnt sich mehr für einen Anfänger?

 

MfG

 

(2085 Posts)

(nachträglich editiert am 20.06.2019 um 15:30 Uhr)
hello. what's the difference between the S&T version and the ARES version?
 
 
 
 
 
 
 
Nothing :P Same weapon
 
 
 
 
 
 
(thank you for the response) so both comes from the same factory?
 
Hab mich mal schlau gemacht (. :-). ) S&T hat für Ares produziert daher wohl jetzt die ganzen ARes Klassiker. Was ich so sehen konnte, ist sie identisch mit meiner Ares DSR1 abgesehen vom Finish, der passenden Scopemount und den fehlenden Original Markings. Wegen der Power. Meine hat 1,5 Joule und mit CO2 Magazin um die 5 Joule. Denke also auch das beider S&T noch was geht. Hoffentlich zieht S&T noch die CO2 Magazine nach. Gruss Bruce
 
23
 
 

Meinst du die DSR-1? Also diese Gassniper?

Meiner Meinung nach für Anfänger ungeeignet da

1.  Sniper

Im Airsoft hat ein Scharfschützengewehr nahezu keinerlei Vorteile gegenüber einem Sturmgewehr, da man mit 0,5J mehr erlaubter Energie vielleicht 5-15m mehr Reichweite rausholen kann

Dafür hat man deutlich größere Sicherheitsabstände

Als Sniper muss man sich sehr mit seiner Waffe auseinander setzen um überhaupt einen Reichweitenvorteil gegenüber einer S-AEG zu haben, d.h. es geht um viel tüfteln, ausprobieren, try and error und letztendlich geht es sehr und Geld

 

2. Gas

Gaswaffen sind generell eher ungeeignet zum Sniper, da die Werte mit abfallenden Gasdruck sehr unkonstant sind

Außerdem hat man gegenüber anderen Antriebsarten (Strom, Federdruck, HPA) deutlich mehr Wartungsarbeiten, muss Magazine dichten falls sie undicht werden

Gasmagazine sind meist teuer und werden teilweise leicht undicht

Gaswaffen sind bei weitem nicht so konstant wie eine gute S-AEG/ HPA / Federdruck, daher sind konstante Schussergebnisse sehr sehr schwierig zu erarbeiten

 

Such dir am besten ein gutes Sturmgewehr in dem Budget und überleg dir das mit dem Snipen

 

Wenn du natürlich nur im Garten plinken willst kannst du dir ne Sniper holen, da würd ich aber eher zum Luftgewehr raten, damit hat man definitiv bessere Ergebnisse

Erst kaufen, dann Team (oder Gelände) suchen: großer Fehler. Damit zeigst Du zwar Einsatz, aber es kann ganz schnell die Enttäuschung kommen, dass die Teams der Umgebung gar keinen Sniper benötigen, schon einen haben, lieber auf Feldern mit niedrigen Energiegrenzen gehen, ..., und was der Vorposter schon schrieb: Gas und Sniper sind kein optimales Gespann.

Von daher die (Standard-)Empfehlung: besorge Dir die persönliche Schutzausrüstung (Brille, Schuhe, ...), schreibe die nächstgelegenen Teams an oder gleich den Veranstalter eines Events in der Nähe, schildere Deine Situation, frag nach einer Leihwaffe. Gehe mit auf ein Spiel, begrabbel die Werkzeuge der Mitspieler, und schau, was die damit reißen. Und danach, oder nach dem zweiten oder dritten Spiel, gib Dein Geld aus. Für ein Sniper, ein Sturmgewehr, eine Maschinenpistole, was auch immer dann noch Dein Wunsch ist.

Möchtest Du nicht mit leeren Händen erscheinen, kaufe Dir vorher eine Cyma AEP mit MOSFet und Lipo - eine Backup benötigst Du sowieso in den meisten Fällen, die Waffe ist damit eine Anschaffung fürs Leben und für alle (!) Spielfelder geeignet. Bei netten Teams gibt es immer eine Leihwaffe für umme, die BBs solltest Du denen aber schon bezahlen. Oder vorher selber kaufen, aber Marke und Gewicht nur nach Rücksprache mit dem Verleiher - ich habe z.B. keine Lust, die Rückstände von Billigkugeln aus meiner Verleihwaffe zu kratzen.

Was ich mit bekommen habe ist das die ares waffen meist besser waren als s&t

Weil die Qualitätsstandards deutlich gesunken sind.

Ich würde grundsätzlich die finger von s&t Waffen lassen.

 

(6 Posts)

(nachträglich editiert am 20.06.2019 um 17:52 Uhr)

Als erstes einmal danke euch für die Antworten und die Anfängertipps. Ich werde mal ein paar Teams in meiner Nähe Fragen ob man sich dort als Scharfschütze bewerben kann. Die DSR werde ich mir eh holen da ich ein großer Fan der Waffe bin.  Zwar mag ich die DSR-50 lieber als die DSR-1 aber diese habe ich nicht als Airsoft gefunden. Außerdem mag ich Scharfschützengewehre lieber als Sturmgewehre, MPs etc.. Da ich lieber aus der Ferne agiere und aus anderrn gründen.

 

Keine Ahnung was ich grade noch geschrieben habe da aus meinem langen Text nur der erste Satz wurde aber wie gesagt danke nochmal

(369 Posts)

(nachträglich editiert am 20.06.2019 um 18:10 Uhr)

"da ich lieber aus der Ferne agiere"

 

Im Airsoft agiert man nie aus der Ferne.

Die einzige Möglichkeit die als Scharfschütze m.M.n. Sinn macht ist möglichst geräuschlos möglichst unsichtbar zu handeln.

D.h. Ghillie bauen und Stalken lernen

 

a la kickingmustang zB

Mit der DSR wirst du, wenn du glaubst damit auf große Reichweite was reißen zu können, wahrscheinlich wenig Spaß haben.

Da macht dann etwas wie die Silverback SRS oder die SSG24 mehr Sinn 

Alternativ eine Highend-VSR-10

 

Als Wallhanger ist die DSR aber wirklich hübsch, leider vllt etwas teuer für die mangelnde Performance

(6 Posts)

(nachträglich editiert am 20.06.2019 um 18:36 Uhr)

An sich schon aber auf nem größerem platz macht es dann schon mehr sinn dieses "aus der Ferne".

Aber wie gesagt es gibt auch noch andere Gründe.

Du hast mit deine Sniper Reichweitenvorteile gegenüber guten SAEGs im Promillebereich.

 

Nur hat die SAEG eine höhere Kadenz

Aus eigener Erfahrung kann ich für nen Anfänger eine Gas-Sniper nicht empfehlen... Wie schon erwähnt eignen sich dafür eher SSG24 Silverback SRS VSR10 Mein Favorit wäre die SRS und kann ich nur empfehlen!!! Beste Grüße Michl

Ungefähre Entfernungen für sichere Körpertreffer mit ungefährem Mindestabstand:

  • Sniper (eine gute, keine Gas-DSR): 40-80m Einsatzbereich
  • DMR (naja, ...): 30 - 70m
  • Sturmgewehr: 20 - 60m, teilweise mehr, die meisten Scharmützel sind um die 40m plus/minus
  • MG / 0.5J: 10 - 40m

"Aus der Ferne" und den ganzen Tag "campen" ist im Airsoft bei den meisten Events nicht drin. Oftmals sorgt der Spielmodus dafür, dass man auf dem Gelände umher ziehen muss. Das gilt auch für Sniper - der muss dort aufräumen und für Angst und Schrecken sorgen, wo der Rest des Teams noch nicht gefahrlos hin kann. Um es mal deutlich zu sagen: ein Sniper mit einer zweitklassigen Waffe ist nicht so die große Hilfe für das Team.

Am besten wäre es, einen oder mehrere Spieltage zu besuchen und sich mal ein Bild vom Geschehen zu machen. Wenn "Gründe" Atemnot oder Fusskrankheit usw. sind: keine Sorge, es spielen genügend Leute mit, die schlechter dran sind. Es soll tatsächlich Herren über 50, wohlbeleibt, kurz- und altersweitsichtig zugleich, mit Raucherlunge auf den Spielfeldern geben ... innocent

Was wäre denn sonst eine gute alternative als Scharfschützengewehr? So wie ich das lese ist die DSR ja nicht sehr beliebt.

Eine hochwertige SAEG mit max 1.5J gutem HopUp Gummi und hochwertigen BBs

Kannst du mir eine bestimmte empfehlen oder ist es egal hauptsache sie entspricht deinen genannten Kriterien?

(2475 Posts)

(nachträglich editiert am 20.06.2019 um 21:24 Uhr)

Die beste Alternative ist - wie schon mehrfach erwähnt - ein gutes S-AEG.

Ich spiele auch gern mal Sniper wenn ich in Brozek bin. Aber dort hat man fast permanent große Abstände und die 10m mehr im Vergleich zu meinem M14 oder M4 kann ich dort ausspielen. Allerdings nur, wenn ich mit anderen Spielern zusammen unterwegs bin. Ein einzelner Sniper wird einfach ausmanövriert. Wenn der erste Schuss nicht sitzt (und das ist bei 80m fast nie der Fall) bin ich in Reichweite der gegnerischen S-AEG bevor ich den zweiten oder dritten setzen kann. Und die nageln mich dann mit der x-fachen ROF einfach fest...

Die einzigen Sniper die man (fast) ohne Bastelei ootb nutzen kann, wurden schon genannt: Silverback SRS und No Fridges SSG24.

 

https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=forum&sp=1&threadnummer=0000388231&seite=1#post1734527

 

Seite: 1 2



Anzeige