Seite: 1 2

Ich besitze eine ICS M4 als normale Primär. Jedoch fahre ich zu einem Event und würde für den Häuserkampf eine andere gerne nutzen (Zwecks Länge zb) also eine CQB Waffe. Was könntet ihr empfehlen? Ich tendiere zu einer Schrottflinte. Was würdet ihr empfehlen?

Kurzen upper für deine ics ?

Leider nicht vorhanden. Und ich möchte sie ungern umbauen da alles genau aufeinander abgestimmt ist. 

Gunfire, schön gestroked auf 0,5 ( mosfet selbst einbauen bei v3 sehr einfach)

https://gunfire.com/en/products/jg202-sub-machinegun-replica-1152199202.html

 

Hab die SD MP5 mit V2 und ootb spielbar gewesen. Hu gummi braucht aber 400 Schuss zum einschießen und einmal Lauf putzen.

Wenns um CQB Kniften geht, würd ich mal die Jungs von Shop-Gun.de anschreiben.

(418 Posts)

(nachträglich editiert am 03.06.2019 um 19:26 Uhr)

Bei ICS würde ich mir auch nen anderen Upper und ne 2. schwächere Upper Gearbox zurecht machen.
Hab ich bei meiner Systema auch, 0,9J Zylinder und CQBR Upper sowie 1,4/1,9J Zylinder und M4A1 Standard Länge.

Falls es was anderes sein soll als M4: AKs74u von Shop-gun oder Begadi.

Kurze MP als 0,5er und dann gib ihm im VA Modus :)

Etwa eine MP5(/K) oder P90.

Oder einfacher... ne AEP als Backup. Für die Glock Modelle gibt es für kleines Geld einen anbaubaren Stock(10€) und Handgriff (10€).

 

Shotgun ist auch cool aber meistens nicht so effektiv, wenn du den ersten Schuss versemmelst oder mehrere Gegner vor dir stehen dauert das Repetieren einfach zu lang und du bist raus.

Du könntest auch in ein paar Granaten investieren, die Federdruck Dinger von Begadi sind günstig und machen ihren Job.

 

(196 Posts)

(nachträglich editiert am 03.06.2019 um 19:30 Uhr)

Moin,

ich verstehe nicht, weshalb man einen Upper braucht, welcher einen Lauf besitzt, welcher kürzer als 14,5´ist. 

Ich würde mich auch einen zweiten Upper bauen, welcher die zulässigen Energielimits nicht überschreitet.

Kauf dir doch eine Maschinenpistole oder ein Maschinengewehr mit 0,5 Joule, dann hast du eine Waffe, welche auch deinem Team einen Mehrwert geben kann.

2 MP5 Magazine passen super in einen M4 Pouch für ein M4 Magazin. 

ARP556!! Kannste dann deine M4 Magazine weiternutzen.

(9970 Posts)

(nachträglich editiert am 03.06.2019 um 19:55 Uhr)

Leider schweigst du dich über das "CQB" Spielfeld aus. Hier gibt es jedoch wichtige Unterschiede...

Ich denke also einfach mal für mein Beispiel "Mahlwinkel". Schlicht weil ich das Gelände recht zuverlässig kenne :=

 

So, die meisten Gebäude dort vor Ort sind gesperrt. Das Was offen ist, ist oft sehr kurz und voller Winkel.

Wer hier ohne die nötige Feuerkraft auftritt, wird sehr schnell an seine Grenzen kommen. Trotzdem reicht hier eine ordentliche AEP und zwei drei Reservemagazine aus. Vielleicht noch die 100er Magazine...

Eine Vorderschaftrepetierflinte, ist eine nette Spielerei und wiegt zum Glück nichts. Jedoch sind die 10 Schuss und die Bauliche Länge extrem ungünstig. Du erhältst mit so einem Teil keinen Vorteil gegenüber einer normalen Leistungstechnisch passenden Langwaffe.

Das Gerät ist sperrig und immer im Weg. Spätestens wenn deine Hauptwaffe irgendwo an die Rum baumelt. Egal wo.

Gern würde ich nun zu einem kurzen M4 raten, einfach weil du schon M4 Magazine nutzt. Jedoch ist es unklug in zwei unterschiedlichen Waffen die gleichen BBs zu nutzen. Deine Hauptwaffe hat zb 1,5J und frisst 0,30g BBs. Deine Nahkrampfwaffe, hat 0,5J FA und nimmt am liebsten 0,20er. Somit ist es im Grunde egal welche Magazine die "Backup" nimmt. Eine Galaxy MP5K / PDW ist toll. Die 120er Cyma Magazine sind billig. Das Ding ist ein ordentlicher Kompromiß zwischen Gewicht und Feuerkraft.

Lass die Finger von den MP7 AEP Modellen.

Meine Top Liste:
CYMA AEP
Firehawk mit Klappschaft
Amoeba CCC :)

 

Nachtrag: Ich habe die Škorpion vz. 61 mit funktionierender TM Trommel ganz vergessen. Fieses kleines Ding, sollte man nicht unterschätzen.

Soll es eine deutsche Waffe sein? 
Oder warum ist der Thread in "Darstellung Deutschland"?

Meinst du eine zweite Waffe am Mann, die du die ganze Zeit mit dir herumträgst?

Oder eine Waffe für kurze Abstände und Mündungsenergien während des gesamten Spieltags?

 

 

Ich weiß nicht, wie hoch dein Budget ist, aber ich hab ein Auge auf die VFC HK MP-7 A1 S-AEG geworfen. Die ist noch recht neu auf dem Markt, aber sie würde echt gut zu ein Bundeswehrloadout passen, wenn du dafür eine Waffe suchst.

https://www.begadi.com/vfc-mp7-a1-s-aeg-frei-ab-18-j-2-6393.html

Allerdings ist das ein bisschen komplizierter, wenn du die Waffe zerlegen willst, aber der gute Reaper hat dazu auch ein gutes Review gemacht. :)

1,2J für den Häuserkampf?

Meiner Meinung nach unnötig viel Energie und man hat den keinen VA Modus, welcher wohl ein eindeutiger Vorteil ist.

 

 

sry ich sollte sagen das ich gerne ne 0,5er hätte.

[Thread verschoben nach: "Einsteiger: Kaufberatung Airsoftguns"]
Seite: 1 2



Anzeige