Seite: 1 2

Guten Tag,
ich bin auf der Suche nach ner guten SAEG die zuverlässig auf Distanz performt.

1. Wie alt bin ich?

20
2. Welches Budget steht mir zur Verfügung?
300€ wär so angepeilt.

3. Kann ich mein Budget in absehbarer Zeit erhöhen?
200€ würde ich im zweifel noch drauflegen wenn es nötig ist.

4. Was für eine Waffenart wünsche ich mir (Sturmgewehr, Scharfschützengewehr, Pistole etc)?

Sturmgewehr

5. Welches Modell kommt infrage?

Da geht es mir mehr um die Performance - ne M4/M16/AK sagt mir schon zu, bin aber für alles offen (sofern es jetzt keine MP wird. Also der Stil sollte ungefähr derselbe sein). Schön wär, wenn es aktuell wäre bzgl. Ersatzteilen oder Zubehör.

6. Welche Antriebsart bevorzuge ich (Gas, CO², Strom, Federdruck etc)?

Strom

7. Wie wichtig sind mir die folgenden Eigenschaften (1 - weniger wichtig - 5 sehr wichtig)?

a) Vollmetall - 3
b) Präzision - 5
c) Reichweite - 5
d) Verfügbarkeit von Ersatzteilen - 4
e) Verfügbarkeit von Tuningteilen - 4
f) Originalmarkings - 1
g) Qualität der verbauten Teile - 4
h) Passgenauigkeiten von Original- oder Anbauteilen - 5

8. Welche Mündungsenergie wünsche ich? Minimal- und Maximalwerte.

1,4-1,8J

9. Was wünsche ich mir an Extras (Hülsensystem, Dual Power, mitgelieferte Extras)?
MOSFET + LiPo
Ein schönes Highcap sollte verfügbar sein - zuverlässig funktionieren sollte es auch. Visier sollte man natürlich draufsetzen können. .
Wichtig ist mir aber die Performance auf Reichweite.

10. Soll meine Waffe zu einer Darstellung passen? Wenn ja, welche?
Nicht nötig.

11. Ich habe noch folgende Fragen:
Keine weiteren Fragen denke ich... :)

So eine Herstellerrichtung würde mir auch schon helfen.

Lieben Dank!

Also grundsätzlich...für 300€ oder wenn du die 200€ noch draufpackst, für 500€ bekommst du definitiv gute Modelle, egal ob AR15 oder AK. Allerdings sind das die Standard-Modelle, die jedem Anfänger hier empfohlen werden, der sich eine Airsoft in dem Budget-Rahmen kaufen will.

Es gibt von den bekannten Herstellern wie G&G, Ares, ICS oder Krytac keine Modelle, die sich in Sachen Reichweite großartig von den anderen abheben. Die meisten performen wirklich ähnlich. D.h. wenn du dich von der Masse abheben willst, müsstest du nach dem Kauf nochmal selbst Hand anlegen bzw. das machen lassen und z.B. ein R-Hop einbauen etc.

Die Frage ist halt, willst du einfach ein gutes Modell haben mit ordentlicher Performance oder das Maximale rausholen?

ICS M.A.R.S ist bei den vorgenannten mein Favorit. FSWS und split GB sind gerade für später sehr gute Features. Die ICS gears sind super. Der Lauf ebenfalls. Wie ich finde die beste (aber auch zusammen mit Krytac teuerste) Plattform mit dem meisten Ausbau Potential für später. 

Dann doch lieber eine andere ICS. Das MARS ist genauso inkompatibel zu den meisten Teilen, wie das MK3 System. 

Und Potential bieten die eher beim HU Gummis, Nozzle und Motor. Alles andere ist bei ICS recht gut. Da macht man durch tauschen die Sachen meist schlechter..

Hey Jungs, vielen lieben Dank für eure Antworten :)

@Tobi:

Das ist doch schonmal schön zu hören dass die alle ungefähr gleich performen.

Also ich möchte nur gut mit den Reichweiten der anderen Mitspieler mithalten können. Da kann ich als Anfänger nicht gut einschätzen wie gut die Performen müsste.

Aber wenn das schon Out-Of-The-Box funktioniert wäre das ja schon cool, Tuning würde ich sonst über Begadi abwickeln solange das im Preissegment bleibt.

Also ich will nicht DIE beste SAEG laughing

Sondern wirklich ordentliche Performance.

Andererseits kann ich einen ordentlichen Hop Up auch nur begrüßen :)

 

Würde mich freuen wenn halt dieser WOW-Effekt da ist, wenn man so die BB Flugbahn betrachtet. Und da ich bisher nur AEP 0,5J als Main auf Spieltagen gespielt habe zum reinkommen, wird das schon nicht so schwierig sein... denke ich.

Ich danke euch dafür, dass ihr mir eine gute Richtung vorgegeben habt auf dessen Basis ich mich mal kundig machen werde. Dankeschönsmile

(253 Posts)

(nachträglich editiert am 03.06.2019 um 08:58 Uhr)

Ich habe die Lonex M4's als sehr gut erlebt, was Präzision und Reichweite out-of-the-box angeht. Die waren den  meißten anderen was das anging leicht überlegen. Die Gummis brauchen aber so 300-400 Schuss bis die konstant gute Ergebnisse liefern. Das ist aber bei einigen anderen auch so.

So eine L4FM mit einer ASCU oder Titan direkt von Begadi eingebaut und glücklich sein.

Eine L4FM 14,5 Zoll mit Ascu 5 liegt bei 490€. Ich ärgere mich heute noch, dass ich keine genommen habe.

VFC baut auch gute Waffen...

Jeder der Hersteller hat die ein oder andere Stelle bei der nachgebessert werden kann, aber nicht muss. Alles eine frage des Anspruchs/Geldbeutels.

Ich würd am anfang auch kein Titan verbauen, wenn Stock eh ein Mosfet verbaut ist. Durch das Titan schießt die Waffe auch nicht schneller, weiter, oder so ;). Zumindestens nicht im verhältniss zum Preis.

Einfach durch die genannten Hersteller stöbern und nach Optik entscheiden und hier gegebenenfalls rücksprache halten.

Sollte irgendwann der Tunningwahn ausbrechen bleibt meist eh kaum etwas original... dann bekommt man auch mehr ein Gefühl dafür ob sich zb die 170€ für ein Titan wirklich gelohnt haben :)

(13 Posts)

(nachträglich editiert am 04.06.2019 um 02:08 Uhr)

Mir würden im Moment sehr viele Beispiele einfallen (G&G zwecks ETU, Krytac rundum sorglos Paket, ICS Tuner freundlich etc.), aber besonders eine Variante spricht mich in letzter Zeit persönlich richtig an:
trotz deiner Präferenz für Vollmetall, schau dir doch mal folgendes an..
ICS Peleador - und dann einfach selbst aufbauen bzw. wenn du nicht so technikaffin bist oder dich in der Hinsicht nicht so auskennst oder sonst was .. direkt von Begadi tunen lassen, da geht mit deinen 300+200€ Maximum richtig viel!! Grundpreis der Peleador liegt nämlich nur bei 250€. ( ..okay dafür sind die verbauten Teile auch nicht die besten/neuesten)
Besonders als Spieler find ich die Peleador super dank schnellem Ändern von Energie oder Reparaturen/ Wartungen/ Tuning und und und.. 
Dann wär da noch das geringe Gewicht, und das lernt man zu schätzen wenn man mal mit Vollmetall bzw. schweren Waffen den ganzen Tag auf dem Feld verbracht hat..

Falls dir ein richtig schöner Body zusagt, empfehle ich Krytac. Besitze selbst die LVOA und hatte schon einige Krytacs in der Hand, mit VFC meiner Meinung nach Spitzenreiter was Verarbeitung und Finish von AUSSEN angeht. Im Inneren hat sich VFC zwar verbessert aber hinkt ICS, G&G, Lonex und anderen immer noch nach.. Auch Internal-mäßig ist Krytac auf einem hohen Niveau und lässt sich erstmal lange Zeit out of the box spielen ohne dass etwas daran kaputt geht oder gemacht werden muss. - Meine Wahl (+Tuning)

ICS wurde auch schon angesprochen, finde ich als Anfänger super, wie schon oben erwähnt, bringt sehr viele Vorteile mit sich dank der beliebten Split-Gearbox. 

G&G sticht mit seiner ETU raus - keine Jams möglich, Schusszyklenüberwachung usw. Für Spieler sehr interessant. Jams sind mit Mosfet allein schon eher möglich.. jedoch müsstest du zB bei ICS die Waffe nur aufklappen - Jam lösen - wieder zuklappen. Hat eben alles seine Vor- und Nachteile.. Qualität der Teile ebenfalls gut.

Ebenfalls sehr wertig ist Lonex, Externals wie Internals auf mittlerem bis hohem Niveau, nicht umsonst sind Tuningteile von Lonex sehr beliebt. Super Einsteiger Modelle sind hier zB die "Warhead" und "Thunder" - Serien.

 

Im Endeffekt kannst du deine Waffe von innen immer noch pushen, deshalb sind die genannten Vor- und Nachteile aller Hersteller relativ.. Meine Krytac hat auch ne Elektronik und weiteres Tuning drin.. bei manchen ist der Motor schwach, bei anderen sinds Kunststoff Teile .. usw. Merk dir nur: Es gibt nicht DIE Einsteiger Waffe, alles hat Vor- und Nachteile. Nachträglich kann immer noch (fast) alles geändert werden. 

Hier noch ein paar Links, dienen aber nur als Anhaltspunkte:

 

ICS Peleador

https://www.begadi.com/catalogsearch/result/?q=peleador

Lonex 1.Warhead und 2.Thunder

1. https://www.begadi.com/catalogsearch/result/?q=warhead+s-aeg

2. https://www.begadi.com/catalogsearch/result/?q=thunder+s-aeg

einige G&G's (Hauptsache ETU sollten sie haben)

https://www.softairstore.de/search?sSearch=etu&p=2&o=4

einige Krytac's (meine persönliche Wahl, nachträglich dann mit der Zeit verbessern)

https://www.softairstore.de/search?sSearch=krytac%2B-f-&p=1

 

Ich hoffe ich konnte helfen! Bei Fragen oder Tipps auch gern PN an mich! ;)

Danke Valle :)

Ich hatte mir den M4 Guide mal durchgelesen, welchen ich ganz hilfreich fand - da kam mir VFC irgendwie am besten rüber auch wenn da Gearbox und weitere Internals als Contra Punkt standen - bloß bei Begadi wurde bei der VFC AVALON CQB S-AEG die Gearbox v2 angegeben, deshalb dachte ich mir: okay, dann haben die da nachgebessert.

Wenn das nicht das wahre ist, werde ich mich nochmal bei ICS umschauen.

Die Preleador hätte ich dann auch sicher tunen lassen :)

V2 ist nicht die Entwicklungsversion, sondern die Bauart.  

Das hat was mit den Maßen zu tun, nicht mit einer innovativen Weiterentwicklung der Internals.

Hey 

Also ich hab seit Nem halben Jahr die Lonex m4 Warhead von Begadi. Hat ein mosfet drinnen und oftb gute Präzision. Hatte bis jetzt noch kein Bedürfnis was daran zu machen bezüglich der Präzision.

 

Des weiteren der meiner Meinung nach größte Vorteil von lonex ist der body. Sehr hochwertig!

Mfg

 

Genau! nicht beirren lassen.. V2 bedeutet nicht anderes als Version 2. 

Durch die bestimmte Bauart passt nicht gleich jede Gearbox in jede Waffe, die üblichen M4 bzw. AR15 und ähnliche Modelle haben die Version 2. AK oder G36 Modelle die Version 3. Insgesamt machen V2 und V3 wahrscheinlich über die Hälfte aller Waffen aus. (elektrische)

M14 Modelle zB haben ne V7, P90 ne V6.

VFC machen an sich keine schlechten Waffen, wenn sie dir gefallen schau nochmal drüber, wie gesagt nachtunen lassen sich alle, und da VFC außen Top ist wirst du wenn sie von innen mit der Zeit auch richtig aufholt, richtig Spaß haben..

(117 Posts)

(nachträglich editiert am 04.06.2019 um 12:37 Uhr)

Also ich kann Colt mit der Lonex nur zustimmen. Lonex ist ein Tuninghersteller und die Internals sind sagenhaft. 

Den Motor finde ich ganz "passend", also luft nach oben is aber gut is der trotzdem. Gearset, Werksshimming und AOE passen auch. (Shimmung könnte ein wenig straff sein aber das kannst du bei begadi angeben und die machen das)

Wie Colt schon gesagt hat, ein Mosfet MIT Microswitch würde die ganze Sache noch abrunden, wobei ich ein verwechter von: "Spiel das Ding bis die Switch Probleme macht, dann Wechsel".

Geht halt in meinen Augen darum seine Waffe kennenzulernen. Wenn was kaputt geht kannst du daraus lernen. Und eine defekte Switch auf ner Skirm "hinzubiegen" ist möglich, ein kaputtes Mosfet ohne Austausch bedeutet da eher Ende.

Was ich damit sagen will: lern deine Waffe, welche auch immer es wird, erstmal kennen und wechsel nach Bedarf. In einem Jahr meldest du dich mal bei mir und sagst mir ob du es im Nachhinein als richtig siehst. Denke einige hier würden mir da zustimmen. 

>>meine Favoriten (die letzte is P/L das beste davon) 

https://www.begadi.com/lonex-l4-fm-keymod-edition-14-5-version-frei-ab-18-j.html

https://www.begadi.com/lonex-l4-sr-fm-s-aeg-in-tan-frei-ab-18-j-la-12t.html

https://www.begadi.com/lonex-sopmod-l4-fm-s-aeg-in-tan-frei-ab-18-j-la-07t.html

 

!! Das alles entspricht meiner persönlichen Meinung, das heißt das ich vollkommene Objektivität nicht garantiere :D!!

 

Edit: habe für dich mal nen thread geöffnet und siehe da: die Antworten:

https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=forum&sp=1&threadnummer=0000408195&seite=1#post1793877

 

Also ich habe vor 2monaten angefangen und habe mir eine g&g cm16 ffr a2 geholt da hast du direkt ein mosfet + etu und out of the box eine sehr geile Waffe (finde ich)

Kosten 210€

Für 30€ mehr bekommst du die g&g cm16 shs die ist aber von den internals gleich wie bei der andere.

Ich habe dazu einen 11.1v lipo akku 1450mah vom softairstore 

Dazu eein reddot von Amazon für 30€ 

Maple leaf bucking flat hop 

Maple leaf Omega tensioner 

 

Ein akku reicht für fast einen spieltag bei mir letztens ist mir leider kurz vor event Ende der sagt ausgegangen also vielleicht noch einen kleineren oder den gleichen Akku holen 

 

Im gesamt Preis bist du ungefähr bei 300 

Das klingt günstig. :D

Danke für deine Antwort. ^^

Ich bin jetzt bei der ICS M4 CXP HOG Tubular S-AEG hängen geblieben und hab mir die bestellt... MOSFET baue ich selbst ein, löten ist für mich kein Problem :))

Wäre dann ca bei 440€

Seite: 1 2



Anzeige