Seite: 1 2
(18 Posts)

(nachträglich editiert am 01.06.2019 um 19:55 Uhr)

1. Wie alt bin ich?

20

2. Welches Budget steht mir zur Verfügung?

< 300€ (only main)

3. Kann ich mein Budget in absehbarer Zeit erhöhen?

Leider nicht

4. Was für eine Waffenart wünsche ich mir (Sturmgewehr, Scharfschützengewehr, Pistole etc)?

Sturmgewehr und Pistole

5. Welches Modell kommt infrage?

M4, HK416, MK17/18

6. Welche Antriebsart bevorzuge ich (Gas, CO², Strom, Federdruck etc)?

Strom > Gas

Kein Federdruck, ungern CO²

7. Wie wichtig sind mir die folgenden Eigenschaften (1 - weniger wichtig - 5 sehr wichtig)?

a) Vollmetall - 2,5
b) Präzision  - 4
c) Reichweite - 3
d) Verfügbarkeit von Ersatzteilen - 3
e) Verfügbarkeit von Tuningteilen - 1
f) Originalmarkings  - 2
g) Qualität der verbauten Teile  - 4
h) Passgenauigkeiten von Original- oder Anbauteilen -

8. Welche Mündungsenergie wünsche ich? Minimal- und Maximalwerte. 

1,0 J - 1,6 J

9. Was wünsche ich mir an Extras (Hülsensystem, Dual Power, mitgelieferte Extras)?

Vielleicht nen Foregrip wenn überhaupt 

Mag und Akku sollte dabei sein

10. Soll meine Waffe zu einer Darstellung passen? Wenn ja, welche?

Nein

11. Ich habe noch folgende Fragen:

Ich bin totaler Anfänger, auf was muss ich also bei Waffen am meisten achten?

Moin,

mit deinem Budget wird Pistole UND Gewehr schwierig. Insbesondere wenn du noch Zubehör (Magazine, Akkus etc.) brauchst. Langwaffe wird bei dir wohl auf ein günstiges M4 hinauslaufen, guckst du dazu hier:

https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=forum&sp=1&threadnummer=0000400575&seite=1#post1771501

Pistole wäre die preisgünstigste wie spielerisch effektivste Variante eine Cyma-AEP. Hat halt kein BlowBack, sprich ist vom handling nicht so "realistisch" wie eine GBB, dafür hast du Vollauto, weniger Wartungsarbeit und günstigere Magazine.

Ich würde noch etwas sparen.

Du solltest dich am besten nach einer G&G mit ETU oder einer günstige Ares Amoeba umschauen. Als Backup die schon erwähnte Cyma AEP aber in der Generation 2!

Dazu kommt noch mal ein Ladegerät (40€) min. ein Akku (5-10€) HOCHWERTIGE BIO BB's (15€), Holster für die Backup (10-20€), Ersatzmagazine für Backup und Mainwaffe (10€ pro Stück).

 

Also du siehst Airsoft ist ein teures Hobby.

Wie siehst es mit Schutzbrille und Maske aus, hast du die schon?

Oder ein wenig auf dem Gebrauchtmarkt umschauen. Hab eine cm18 Mod1 inkl. 3 Magazinen, 2 Lipos und Ladegerät für 120€ geschossen. Und eine cm127 mit Lipo, 3 normalen und einem HiCap-Magazin für 90€. Da ist bei Deinem Budget noch Platz für anständige Brille und festes Schuhwerk.

Ne habe ich nicht.. ein Freund von mir verkauft all seine Ausrüstung. Da ist alles mit bei nur bei dem Gewehr (S-AEG MK18 Mod) ist die Gearbox kaputt.

Könnte ich aber alles für zusammen 150€ bekommen

300 € für zwei Waffen wäre schwierig. 

Würde da auch sagen, dass eine G&G mit ETU auf jeden Fall viel Spaß bringen wird. Ansonsten werfe ich mal folgendes in die Runde:

- ICS CXP-X S Peleador SBR ( Splitgearbox :D )

https://www.begadi.com/ics-m4-cxp-x-s-peleador-sbr-s-aeg-schwarz-frei-ab-18-j-ics-441.html

 

Wäre vielleicht auch eine Überlegung wert, aber da muss du halt noch einen Mosfet einbauen lassen. 

Sonst würde ich auch zu einer G&G greifen.

Die CM16 L2.0E wäre vom Preis her auch ansprechend.

https://www.softairstore.de/waffen/langwaffen/s-aeg-18/sturmgewehre/m4ar15/14108/g-g-cm16-raider-l-2.0e-airsoft-mit-etu-in-desert-tan-f?c=2405

 

Backup kannst ja später dazu kaufen, wenn du weißt, dass Airsoft was für dich ist. :) Und bis dahin kannst du ja nochmal was sparen. ;)

(18 Posts)

(nachträglich editiert am 01.06.2019 um 19:55 Uhr)

Wow das ist ja alles viel kompliziertes als Gedacht... 

Ich habe mir mal das hier rausgesucht

https://www.sniper-as.de/umarex/hk416-0-5-joule-aeg

Keine Ahnung ob das was taugt weil eben 90€ find ich billig. 

Nicht nur der Preis :D

Aber vielleicht für den Anfang? 

 

Achja nehmen wir das 300€ budget mal nur für die main ^^

Nein, keine Gute Idee. Solche Dinger kaufen sich viele so zum reinschnuppern, ist aber rausgeworfenes Geld. Wenn du erstmal was günsitges haben willst kauf dir eine Cyma AEP, die taugt mehr und ist glaube ich sogar günstiger, wobei da wie erwähnt wurde ehr die Gen 2 ( Bei Begadi) zu empfehlen ist, und schießt mindestens genauso weit, vmtl. sogar weiter und präziser. Wenn du weitermachst hast du dann gleich ne brauchbare Backup. Die genannte 416 ist billigstes Plastik. Die spielst du bis du was besseres hast und danach kannst du sie wegwerfen, weil abkuafen tut sowas niemand der Ansatzweise Ahnung hat.

Okay danke,

Wie sieht eure meinung zu dem gear meines kumpels aus?

Also backup weiß ich grad nicht. Gear ist Ladegeräte akkus etc der ganze kleinkram plus safety kram

Bei dem gewehr ist aber sie gearbox kaputt. Bekommt man sowas dafür passend irgendwo her? Und so das es sich rentiert?

(587 Posts)

(nachträglich editiert am 01.06.2019 um 20:04 Uhr)

Absoluter Müll das Ding! (und außerdem ne 0,5er BTW ^^ )

 

Also mit 300€ nur für die Primärwaffe lässt sich schon gut arbeiten, da schaust du dir am besten die im Forum verlinkten M4 und Langwaffenguides an. Andere Vorschläge als die in den Guides genannten Modelle wirst du hier auch nicht bekommen.

Such dir am besten mal deine Top 3 raus und dann kannst du ja noch mal explizit hier nach den Modellen Fragen :)

 

 

Edit: Ohne zu wissen welches Ladegerät und welche Akkus etc. das sind kann dir glaub ich hier keiner helfen.

Gearbox kaputt heißt ja nicht das da alles drin kaputt ist, das Problem ist nur den Fehler erst mal zu finden. Meistens lässt der sich dann mit einem Ersatz/Tuningteil für 10-20€ beheben. Aber dafür brauchst du halt jemanden der Ahnung von der Technik hat.

Danke aufjedenfall für die ausführlichen antworten :)

Ich werde nächsten monat mal sehen das ich wo hinkomme um mit Leihausrüstung zu spielen. Dann werde ich sehen wie viel geld ich ausgeben will :D

Backup kann man eben nicht nachkaufen. Wo du mit ner 1.5J Waffe spielst, gibt es im Allgemeine eine Backup-Pflicht. 

Brille und Schuhe sollten im übrigen an erster Stelle stehen. Die SwissEye Brillen sind gut und günstig. Da auf Beschusssicherheit achten.. 

Dann kommen die ASG's.. 

Wenn du kein Geld für zwei hast, kannst du auch mit einer 0.5j Waffe anfangen. Da ist die Backup-Pflicht eh auf den meisten Feldern aufgehoben.. 

Nimm dir die ,wenn du die ak plattform magst, die cyma cm048 (ak74) oder andere von der cyma reihe . Bitte bedenke das es die 2te generation ist weswegen etwas bessere teile verbaut sind dennoch solltest du dir 100 bis 200 euro für das tuning einplanen .

Wenn du jetzt schon aufstockst, dann vielleicht doch ne G&G? Die SRL z.B., wobei ich da schon lieber eine ICS verlinken würde. Aber bei denen muss ein Mosfet nachgerüstet werden. Das kann man günstig selber machen, oder es sprengt dein Budget. 

(27 Posts)

(nachträglich editiert am 02.06.2019 um 07:52 Uhr)

Also wenn du für 300 € ne Primär- und ne Sekundärbewaffnung möchtest (wirklich nur die Waffen, ohne Akku, ohne Zubehör etc.) empfehle ich

 

- G&G CM16 Raider L 2.0E (ca. 200€)

Raider L 2.0E

(preiswert, schon mit Tuninglauf, bewährte G&G Qualität, ETU, es gibt für 250€ auch ein Bundle mit Akku und Ladegerät von G&G)

 

- KJW CZ P-09 (100 - 130€)

CZ P-09

(preiswert, robust - es gibt die Pistole für ca. 100€ mit Polymerschlitten, oder für ca. 125€ mit Metallschlitten)

Seite: 1 2



Anzeige