(4 Posts)

(nachträglich editiert am 27.05.2019 um 18:45 Uhr)

Guten Tag,

ich suche derzeit eine perfekte Airsoftgun für mich.

 

Mein Budget: ~430€ (bleibend)

Was mir wichtig ist: Präzision und Distanz

Mein Wunsch: Sturmgewehr 

ich bevorzuge S-AEG‘s.

ca. ~1,5 Joule

 

Nach einigen Recherchen habe ich mich auf die VFC M4 Avalon Calibur oder auch Gladius fokussiert. Wäre auch seh lieb wenn ihr sagen könntet, welche von den beiden „besser“ ist.

 

Jedoch könnt ihr auch andere Modelle vorschlagen! :)

 

Danke im Voraus an jede hilfreiche Antwort!

 

Mit freundlichen Grüßen 

 

Scharfschützengewehr, AEG und 1,5J ?

Das passt alles nicht wirklich zusammen, ich denke du meinst eher eine DMR als S-AEG.

Da würde ich mir eher etwas mit eine RS-Vorbild suchen. Oder etwas in Richtig ICS Mars.

 

Hey, 

sry ich meinte natürlich ein Sturmgewehr. 

Und danke für deine Antwort :)

 

Mit freundlichen Grüßen 

 

Du lebst in Deutschland?

Dann schließen sich AEG und 1,5J aus.

Entweder S-AEG oder max 0,5J

 

Moin ich kann dir nur die Ares amoeba Modelle ans Herz legen... meine liegt bei 1.6j und schießt ohne Tuning wie ein Laser.

(1842 Posts)

(nachträglich editiert am 27.05.2019 um 14:05 Uhr)

Ja! Wortwahl ficken!! Du hast ja gar keine Ahnung! Wie kommst du bloß dazu, fragen zu stellen, um dazuzulernen! 

Ironie aus.

Alle avalons sind intern identisch. Bis auf Lauflänge und Zylinder Typ (steht in Zusammenhang mit der Lauflänge).

Reichweite hängt vom Kugelgewicht und der Energie der Waffe ab. Da 1,5 fix sind, kannst du das Gewicht hochschrauben. 0,32er sind Outdoor ein guter Anfang. 

Präzision kommt von Hop Up, Lauf(durchmesser) und BB Güte. Da ist VFC ab Werk sehr gut aufgestellt. Avalon oder VR16 macht da keinen merkbaren unterschied. Außerdem spielt die Konstanz des systems noch eine wichtige Rolle. Hier harpert es etwas am Nozzle, das ist aber Hersteller übergreifend weitgehendst üblich. 

Was bei VFC nicht so geil ist, sind die Gears (selbstshimmend), Nozzle und der Piston. Aber ein Jahr oder länger kannst du das locker ab Werk rocken bis du einen neuen Piston benötigst. 

Edit: Die gladius hat einen durchgehenden upper. Du kannst das Frontset nicht wechseln. Dafür hat sie eine laufzentrierung, wodurch da absolut nichts wackelt. Ich finde die calibur deswegen besser. Aber das ist Geschmackssache. 

Meine vfc 416 läuft schon 4 jahre mit standard gears und ner 120er feder. Ich kann daran nix aussetzen.

Was du dir noch anschauen könntest sind bei begadi die ics m4 modelle.

Da ist das Federwechseln z.b. auch sau einfach.




Anzeige