Seite: 1 2

Guten Tach alle zusammen.

Ich habe mir heute in meine Ares Amoeba AM014 eine Prowin Hop Up Unit eingebaut (bzw. es versucht). Da sie etwas zu breit war hab ich die Führung in der Waffe leicht abgefräst, so dass sie rein passt (nur den oberen Schlitz, nichr die seitlichen Haltestege).

Dazu hab ich mir noch einen SHS Alupistonhead und ein SHS Nozzle mit 21,45mm verbaut, betrieben wird das Ganze mit einer M100 oder M110.

Das Problem ist, dass ich damit nur auf ca. 0,4-0,5J komme, also muss irgendwo was undicht sein, ich tippe auf die Verbindung zwischen Nozzle und HopUp.

Hat jemand eine Idee wie ich das fixen kann?

 

PS: Bei der alten HopUp Unit feedet die Waffe nicht, da da das ML Macaron nicht richtig passt.

(862 Posts)

(nachträglich editiert am 07.05.2019 um 16:59 Uhr)

ML ist doch bekannt das da die Dichtlippe etwas zu lang ist, Nagelschere und ein winziges Stück über der BB Zuführung entfernen. Feedet und gut.

Zu dem anderen, mach mal Bilder, die Tage hatten wir schon das Problem in der Ares EFCS Gruppe.

Ja das mit dem ML weis ich, deswegen wollte ich ja auch eine neue HU ^^

(1022 Posts)

(nachträglich editiert am 07.05.2019 um 17:22 Uhr)

Du tauschst deine HUU, weil die Lippen deines Gummis zu lang sind?

Meinst du nicht, dass andere HUU's fast identische Abmessungen haben? 

Die versuchen doch auch, eine gewisse Kompatibilität zu bieten. 

Selbst in der MAXX passen die nicht, auch nicht in Standard-ICS Kammern.. 

Zu lang, ist zu lang. Egal in welcher HUU.

(451 Posts)

(nachträglich editiert am 07.05.2019 um 17:28 Uhr)

Nein nicht nur deswegen, ich wollte allgemein etwas höher wertiges.

Wenn das Gummi zu lang wäre, würde kaum so viel Luft verloren gehen denke ich.

Das restliche System ist absolut dicht.

(3181 Posts)

(nachträglich editiert am 07.05.2019 um 18:38 Uhr)

Du musst dafür sorgen dass deine Kammer mit genug Druck gegen die Gearbox gedrückt wird und dort bleibt, dann funktioniert auch ein ML Gummi, für gewöhnlich sogar mit reichlich bis unbrauchbarem fps Anstieg.

Edit: ob deine 21,45 Nozzle dann noch weit genug zurück geht und dein Macaron noch BBs durchlässt? kann schon eng werden.

Ja, da hast du recht. Ich hatte die Eingangs erwähnten 0.5J vergessen. 

Das hörte sich nur so unsinnig an. 

Also ich hab es jetzt geschafft mit Teflonband die HUU etwas weiter zurück zu schieben sodass sie besser abdichtet. Es ist leider ein schmaler Grad zwischen "ist dicht " und "feedet nicht mehr" .

Die Leistung liegt jetzt zwischen 1,85 und 1,95J mit Ausreisern um die 0,2J alle 10 Schuss ca.

Ich bin nun halbwegs zufrieden, hätte aber vielleicht noch jemand Empfehlungen für besser passende Buckings etc?

(3181 Posts)

(nachträglich editiert am 07.05.2019 um 21:12 Uhr)

Meinen Edit gesehen? 21,45 ist schon was lang für Amoeba, ich mein die hat 21,2.

Ein Macaron wird da ansich gut performen. Nozzle mit 21,1-21,2 oder einen Delayerclip verbauen, der holt uU. auch 0,1-0,2. Da musst du auf die Form gucken, die offenen tun das nicht.

Oder wie schon gesagt wurde dem Macaron 0,2 an der Dichtlippe wegnehmen.

Ich hab an meiner Amoeba das Stock Nozzle gelassen, Pro-Win mit Macaron, passt, dichtet&feedet.

Wie hart ist denn dein Macaron?

Nochmal Edit, deine Frage, TM wird feeden, aber das willst du nicht damit qüalen wenn deine fps so gewünscht sind.

Okay danke :)

Ich hätte noch ein Retroarms Nozzle mit 21,3mm rum liegen, dann werde ich es morgen mal damit probieren.

Passt das Macaron bei dir in der HUU ohne rum schnippeln?

Ist ein oranges, müssten 6o° sein.

 

Ja, hab ich ja schon geschrieben.

Ich kenne nur grün/50° und gelb/60°, der Rest ist für mich zu hart.

Einen Teil zu dem Macaron und Dichtlippenproblem trägt auch die Kammer selbst und besonders der Lauf bei, insbesondere hier wo die Schlüsselflächen sind und wie weit man ihn im worst case reinquetschen muss damit der C-Clip schnackt.

Einen Teil davon findest du vor dem Nozzle wieder.

Die Abstände Laufanfang zu Anfang Schlüsselflächen schwanken je nach Hersteller schon, bis hin zur unbrauchbaren kombi.

Manche Kammern sind nicht tief genug ausgeformt oder ausgefräst um genügend Platz für das Bucking zu bieten, da geht dann auch das Gequetsche los um den C-Clip zu setzen.

Bei der Pro-Win aber nicht.

Manche zücken dann das Silikonfett als "Genralschlüssel". Lieber nicht (!), genauer hingucken....

Also ich habe ML Macaron von 50 bis 70 Grad verbaut in Orginalen, Maxx und Pro Win HUs, aber mit den Lippen hatte ich noch nie Probleme, liegt eher am Noozle, 21,45 sind zu lang, denke ich!

Habe im meiner Amoeba auch die Prowin drin.

Mit dem Standart 21mm Nozzle und den Prometheus purple bucking läuft es sehr gut und ist dicht. 

Hab gestern noch ein ML Diamond mit 70° ( ja ich weis dasa es zu hart ist , aber ich will auch noch auf ca. 1,5-1,6J )getestet, dieses feedet im Gegensatz zum 60°Macaron ohne Probleme.

Ich werde heute noch mal chronen.

Welche welche Schwankungen der Energie wären denn ein "guter" Wert?

Nicht wieder die Diskussion welche Schwankungswert gut und welcher schlecht ist.

Ist doch wurscht, was vorne rauskommt ist wichtig, fliegt die BB schön gerade aus und mit ansehnlicher Reichweite juckt dich einen Schwankung bei der fps doch wohl nicht?

Meine Kisten schwanken alle um +-0,1-0,15J. Juckt mich nicht so lange die BB weiter fliegt als bei meinem Gegner.

Seite: 1 2



Anzeige