TM SCAR-H RECOIL SHOCK noch gut?
Seite: 1 2

Moin,

Würde mir gerne die TM Scar-H auf Kotte Zeller zulegen, habe aber ein paar Fragen.

1. Ist die Generation die verkauft wird 11.1er ready?

2. Performed sie trotz ihren 1.0 joule wirklich wie andere 1.5er etc? 

Habe im Endeffekt nicht vor viel an ihr zu machen bin auch gerade in sachen tuning eher unerfahren. Suche eine zuverlässige und ordentlich performende Waffe wo ich maximal noch Lauf und Hop up ändern muss.

 

Lg




(nachträglich editiert am 05.05.2019 um 16:38 Uhr)

Natürlich ist die TM gut, Out of Box eine sehr gute 1j Waffe.

Die Performance ist Marui Typisch sehr gut, mit den 1j hast du zwar langsam fliegende BBs im Gegensatz zu 1,5j Systemen, du kommst jedoch "nahezu" genau so weit.

Die verarbeitung des Bodys ist Marui Meisterklasse, man kann es nicht wirklich besser machen.

Gummi würde ich nicht wechseln, eventuelle den Lauf gegen einen Prommy 6,03 er aber mehr auch nicht.

Mit dem 11,1v ready kann ich dir nicht beantworten.

 

 

 

Alles klar vielen dank für die schnelle Antwort

(3977 Posts)

(nachträglich editiert am 05.05.2019 um 16:50 Uhr)

Soweit man auf den Bildern der Gearbox erkennen kann hat sie kein Mosfet verbaut. sprich 11,1 könnte kritisch werden

Laut Beschreibung bei Kotte, kann man einen 11,1V Lipo verwenden. Auch wenn ich damit vorsichtig wäre. 

Bitte bedenke, dass du bei dieser Scar nur die speziellen TM Magazine (40€ pro Stück) verwenden kannst. 

jo das mit den Magazinen hab ich schon gesehen. Mit den 11.1ern vertrau ich Kotte Zeller irgendwie nicht.....

700€ für die Waffe + 200€ für 5 Magazine + Akkus und Mosfet. 

Grob also 1000€. 

 

Keine Ahnung. 

Auf der Packung steht Recoil Shok. 

(1225 Posts)

(nachträglich editiert am 05.05.2019 um 17:59 Uhr)

ich selber besitze die SCAR-L von TM aber die sind ja zu 99% Baugleich...

Meine hatte massive Probleme mit Jams, Mosfet ist aufjedenfall Pflicht, wenns geht und es im finanziellen Rahmen bleibt, besorg dir ein BTC Spectre. (sind ja mittlerweile nichtmehr so arg überteuert)

Hier im Forum, wird gerne immer wieder ein neuer und stärkerer Motor verbaut, meine rennt ohne auch sehr gut. Ansonsten hat mein Schrauber sie nur noch Shimmen und ein kleines bisschen abdichten müssen, somit lag ich bei meinen konstanten 0,92J. Ist momentan seit 2 Jahren in Gebrauch und hat seit den überschaubaren Upgrades keine Mucken mehr gemacht.

Okay danke für den Tipp aber denke mal ich erde vorerst ohne mosfet auskommen müssen.....Wo kann ich das Mosfet denn am besten Kaufen? Habe jetzt keine Seite gefunden die mir was sagt....

https://www.btcairsoft.com

Je nach Modell $75-100 + Versand und evtl. Zoll... ansonsten Marke Eigenbau. Achte drauf, dass es für Next-Gen-Modelle kompatibel ist, die haben ja nicht die üblichen V2 Gearboxen verbaut.

ich selber habe sie bis jetzt immer nur mit 7,4er Lipos genutzt. (Reicht auch dicke, mit dem Spectre komme ich schon wirklich sehr nah an Vollauto ran) Ich Meine hier im Forum mal gelesen zu haben, dass es einen beim 11,1er ihn das EBB System zerstört hat und wie lange es die Switch Unit ohne mosfet aushält, ist auch fraglich.

 

kannst ja nochmal bei Echigoya gucken, wie dort die Preise der Magazine sind (sollte nochmal günstiger sein) und ob es sich mit Versand + zoll lohnen würde, dort zu bestellen

11,1 Volt LiPos sind mMn zu viel für die TMs. 7,4er sind mehr als ausreichend.

 

Mosfetmäßig gibt es mehr als nur BTC. Mk Zero oder das Gate Titan gibt es ebenfalls für TM Next Gens.

Seite: 1 2



Anzeige