Seite: 1 2

also ich persönlich hab mehr Spass an der puren Effizienz und dem FA-Modus meiner AEPs, als ich an nem ...anämischen... pseudorückstoss hätte...

zaubert einfach nen derbstes Grinsen auf die Fresse wenn sich 36 Bbs in unter 2 Sekunden richtung Team Blue bewegen...

(139 Posts)

(nachträglich editiert am 09.04.2019 um 15:19 Uhr)

Ich würde auch eine AEP empfehlen ...

Suche dir eine CM.030 (wird immer seltener z.b. Amazon)

Eine Importieren inkl. lipo  und dann erstmal ausprobieren ob es etwas für dich ist.

Wenn nicht, bin ich mir sicher das du die noch sehr gut verkauft bekommst...

 

Ach vergiss die 030 hab gerade nochmal nachgeschaut ist schon überteuert...

Danke für die vielen Antworten.

 

Nachdem so viele von CO2 / Gas abraten...

Kann mir jemand sagen, wie man eine CO2 Pistole pflegt und was man da alles machen muss?

Gruß

Florian

(2184 Posts)

(nachträglich editiert am 09.04.2019 um 16:49 Uhr)

https://www.youtube.com/watch?v=2gA-_Z0LvZo

Bei Co² ähnlich, nur die Kapsel muss !immer! raus.

Bei Strom musst du nur den Lauf putzen, was bei den anderen auch gemacht werden muss.

Hatte bisher nie Probleme wenn ich die Kapsel drin gelassen hab, so rein von der Logik her klingt es auch sinnvoller nicht das ganze CO2 auf einmal abzublasen und die Dichtungen schockzufrosten, stattdessen lieber ein bisschen Silikonöl auf alle Dichtungen und gut ist. Alternativ natürlich einfach leer schießen

Wenn du wirklich unbedingt CO2 willst schau doch ob du nen KWC 1911 bekommst, der macht Laune und schießt zumindest nicht wie eine Gießkanne, mit etwas Liebe und Ahnung ist er sogar gut spielbar.

Einfach eine CO2-Pistole kaufen und Erfahrungen sammeln. Die Leute die Dir zu einer AEP raten haben zwar recht, aber lesen ist nicht erleben.

Ich selbst besitze mehrere GBB-Pistolen. Der Realismus und der Blowback machen in der Tat Spaß, wenn ich auf Dosen oder Scheiben schieße. Das Spielfeld sehen die trotzdem selten. Aufs Spielfeld begleitet mich eigentlich nur meine Cyma AEP. Die ist über den Tag einfach unkomplizierter und im Spiel definiere ich Spaß hauptsächlich über Hits und nicht über den Blowback.

Aber trotzdem nicht hadern, sondern handeln und eigene Erfahrungen sammeln (ob nun GBB oder AEP). Du wärst der erste Airsoftspieler den ich kenne, der nicht im Laufe der Zeit mehrere Waffen kauft. 

Moin

Solange ich den FA Modus meiner AEP nutzen konnte war's richtig lustig.

Auf Geländen auf denen nur Semi erlaubt ist finde ich nervt mich die Abzugscharacteristik der AEP etwas.

Habe mir deswegen jetzt zusätzlich eine GBB zugelegt, da ist das zumindest etwas besser.

Ist allerdings mit allen Magazinen eine investition nördlich der 170 Euro gewesen, und den HU Gummi habe ich auch gleich mitgetauscht. Stock war das zum brechen, schlechter als die AEP.

Grey.

(1257 Posts)

(nachträglich editiert am 09.04.2019 um 17:54 Uhr)

Auch sind die Läufe bei den AEPs fix. Bei den GBBs sitzen die, durch die Mechanik nicht fest. Und ob der Lauf meiner TM GBB wirklich auf das Zehntel nach dem Durchladen da hin zeigt, wo er vorher hin zeigte, wage ich zu bezweifeln.

Spiele trotzdem lieber mit GBB. Sipp, sipp hab ich ja schon als Langwaffe..

Moin

Die TM Gbb schlägt allerdings unmodifizert jegliche AEP im Reichweiten wie im Präzisionsbereich locker. AEPs sind ohne Modifikation ziemliche Gießkannen.

Grey

Seite: 1 2



Anzeige