Wird die 0,5 Joule AEG MP40 von AGM noch produziert, bzw. wo bekomme ich diese?

Ich möchte mir als erste "größere Airsoft- Waffe eine MP40 zulegen. Hierbei ist laut diversen Forumsdiskusionen die 0,5j AGM MP40 die beste in der unteren Preisspanne. (Je nach Händler zwischen 160 und 180 Euro) Nur haben die diversen Onlinehändler die ich kenne, die MP40 zwar im Angebot, jedoch "bis auf unbestimmte Zeit" nicht auf Lager. Da kommt mir die Frage auf, ob die Waffe überhaupt noch produziert wird, bzw. zu kaufen ist.

(1792 Posts)

(nachträglich editiert am 02.04.2019 um 16:20 Uhr)

https://www.begadi.com/agm-mp-007-mod-40-s-aeg-schwarz-frei-ab-18-j.html

Begadi drosseln lassen, ist zwar teuer aber den support wirst du bei diesen "exclusiven, professionellen" Produkt brauchen.

http://pekl.de/softair/elektrisch-bis-05-joule/langwaffen/elektrische-aeg-maschinenpistole-schmeisser-mp40.php

Würde ich mal anzweifeln, zumal wenn etwas damit ist kannst du support bestimmt knicken.

Gunfire hat sie nicht mehr . . . da wäre es auch möglich gewesen mit downgrade, und bestimmt billiger als bei Begadi.

 

Ob die noch Produziert wird? Ich vermute mal nein. Begadi hat seine nur durch insolvenzmasse irgendwo her.

 

Die Frage ist doch warum willst du so etas als erste 0,5er haben. Kauf dir für ein paar € mehr ne G6G Firehawk.

Dann hast du wenigstens was gescheites.

 

(1792 Posts)

(nachträglich editiert am 02.04.2019 um 16:40 Uhr)

Kennst du das "Haben will!" Syndrom nicht? Wenn er sich belesen hat, was er ja gesagt hat, wird ihm klar sein, das er die nur wegen der Optik kauft, nicht wegen dem Nährwert^^

Es geht warscheinlich um WWII gedöns, da wird das wohl das Billigste sein.

Wenn sie bei Begadi gekauft wird, warum nicht. 

Ich hatte mit meiner damals auch Spass, die Verarbeitung ist passabel.

Im Airsoft International wurde mal angemerkt, dass eine Standard Marui Ak Hop-Up Unit wohl mit etwas bearbeitung passen kann und so auch andere AEG Läufe möglich wären.

Dafür muss natürlich erst die verklebte Standard HU raus.

"Hierbei ist laut diversen Forumsdiskusionen die 0,5j AGM MP40 die beste in der unteren Preisspanne."

Die beste AEG oder die beste MP40?

Als Exbesitzer von mehr als einer MP40. Sage ich dir: Wenn du nicht was bestimmtes damit Planst (Darstellung) lass es als Erstwaffe.

Es gibt nur die 50er Magazine. Die 110er sind wohl inzwischen so eine Art Einhorn.
Die GB ist mäh... Das Hop Up (also der Kern der Leistungsfähigkeit) ist eher eine Gießkanne.

Wirklich glücklich war ich mit den Dinger nie. Dazu kommt das der Klappschaft nicht bewegt werden darf. Die beiden Splinte die das Schulterteil einrasten lassen sind aus Messing und Reiben sich fix ab. Ersetzt du die duch Stahlstifte, reibst du die Gegenstelle ab.

Der Magazinhalterdingsbums, ist aus Druckguß und es gibt keinen Ersatz. Der ist früher oder später so abgewirtschaftet, das die Waffe mit Doppelschüssen beginnt, weil das Magazin nicht mehr sauber am HU einrastet.

Das Gestänge zum Abzug ist mäh... Aber da du FA hast, ist das egal.

Schlimmer ist, das der Steg der die beiden Hälften (Front oben und Arsch unten) verbindet gern bricht. Warum? Druckguß mit Lunkern wenn man Pech hat.

Übrigens sind die beiden Versionen von AGM baugleich. Egal ob du die schwarze oder braune Version nimmst. Es ist auch Wurst ob sie 0,5 oder darüber liegen. AGM beut nur 1 Version in 2 Farben. Der Rest ist Shopsache. Bevor du über 200 Euro für ne Begadi 0,5er ausgibst, schau nach ob die da auch inzwischen wieder das FA verbaun. Ich würde mir das Ding mit F so billig als möglich kaufen und selbst drosseln. Schon weil man irgendwann vielleicht mehr als 0,5 haben will.

Verdammt.... irgendwie habe ich jetzt Bock drauf ne AGM MP40 zu modernisieren... sie fehlt mir und ich habe noch die Magazine, Taschen und Klamotte...

 

Funfact:
Kauf ne Sten, ist im Grunde das gleiche System und billiger.




Anzeige