Seite: 1 2 3

Vorab: ja, ich habe den AEP Guide gelesen und auch die diversen Thread dazu hier im Forum, die sind aber entweder alle (zu) alt oder geben mir keine Antwort auf meine Frage. 

Ich habe gestern auf dem Feld für mich entschlossen, dass ich kein GBB-Typ bin. Der Rückstoß stimmt eh nicht und für mich ist AS keine Simulation, sondern eher ein gelebtes Computerspiel ohne Anspruch an Realismus. 

Deshalb habe ich meine GBB Glock schnell wieder weg gepackt und mit meiner Cyma G18 weiter gezockt, was auch ganz gut funktioniert hat, abgesehen davon, dass ich hier jetzt gerne was besseres hätte, bzw. ein paar Tipps von euch, was man an der optimieren kann. 

Ich habe das gefühl, dass die nicht "so richtig aus dem Quark" komm, in Ermangelung eines Fachbegriffs dafür. Das Schussgeräusch ist eher so "naja ich muss wohl" als "Bam, juhu". 

Ich habe bereits die Lipo Akkus drin, nun stellt sich mir die Frage: wenn ich mir das "Original" also die TM Glock kaufe, ist die besser? Oder haben das alle AEPs gleichermaßen? Kann man die irgendwie auf höhere Joule bringen hätte gerne so 0,8j

Kurz gesagt: ich würde gerne ein paar Tipps von euch lesen, was man an AEPs optimieren kann und welche als mit dem Cyma/TM Magazinen funktionieren, die finde ich nämlich super. Brauchen wenig Platz sind billig...

 

Danke für eine rege Diskussion! ;) 

LIPO Mod inkl Mosfet? Oder einfach nur LIPO rein?

Guck doch Mal in die AEP Gruppe, chihai Motor soll Wunder bewirken ;)

Dann noch den Abzugsweg verkürzen.

Mein persönlicher Favorit: Lauf polieren und HU Gummi richten für tolle Präzision.

Eine AEP über 0,5j mit F, falls du in deuDeutschl spielen willst ist mir nicht bekannt. 

 

Spiele in Österreich und Italien, entsprechend habe ich da kein Problem und kann aus dem großen internationalen Pool schöpfen. ;)

 

(2101 Posts)

(nachträglich editiert am 01.04.2019 um 09:17 Uhr)

Aep mit 0,8 -> mp7

Haltbarkeit ist da so eine sache . . .

 

Tuning und workarounds -> http://www.Airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=forum&forennummer=0000058927

 

Habe letztens erst bemerkt, das die 450er gonang lipos noch etwas mehr bringen, als die 300er.

 

 

 


(nachträglich editiert am 02.04.2019 um 16:10 Uhr)

Die günstigen Cyma-AEPs (am besten Glock18) sind super. Wenn man ein Mosfet einlötet, und einen JST-Stecker. Dann gehen wie 300 mAh-Akkus (45-90C) von Hobbyking direkt dran. MMn braucht es nicht viel mehr an den AEPs. Gut man könnte die GB noch shimmen, entfetten, neu fetten, Hopup verbessern, Lauf polieren, Abzugsweg verkürzen, Motor wechseln, etc. Aber das brauchts nicht unbedingt. Aber den Lipo-Mod inkl Mosfet braucht es, damit man die AEPs sauber nutzen kann.

Liste der Bauteile zum Umbauen:

M3-Gewindeschraube (kurz), passende Mutter

Kabelschuh (für M3-Gewinde)

Mosfet IRLB 3034 [edit]

Widerstand 100 Ohm, 22 kOhm

JST-Kabel (15 cm Länge)

Als Mosfet-Steuerleitung 0,14mm-Ölflex [edit]

Schrumpfschlauch-Sortiment

Lötkolben, Lötzinn, 3te Hand, Seitenschneider

Aber gehts euch auch so, dass ihr den Abzug drückt und der Schuss sich erst danach löst? So als würde der Motor erst anlaufen müssen und den Druck für's BB aufbauen? 

Moin

Yep, machen meine AEPs auch so. Kann man mit dem Chihai Motor etwas verbessern.

Ist nicht optimal, aber man kann damit leben. AEP spiele ich ja eh nicht fürs Feeling.

Grey

Dann musst du dir etwas richtung pre-cocking reinbauen. Wird nicht einfach, lichtschranken, prozessorunit, haltbarere Shell.

Wäre ein nettes Projekt mit viel Kopfschmerz^^

(3140 Posts)

(nachträglich editiert am 01.04.2019 um 12:29 Uhr)

Wenn der motor schon älter ist oder ne scheiß charge ziehen die recht was langsamer. Da könnte austausch ne menge bringen.

Ich finde die tm aber etwas besser die läuft schmatziger an und läuft auch sauberer.

Und präzision und reichweite sind auch etwad besser.

Andere alternative wäre die tm mk23 nbb.

Knapp unter 1j keinen rückstoß recht leise und sau präzise.

(165 Posts)

(nachträglich editiert am 01.04.2019 um 13:44 Uhr)

Externer Lipo ist ne nette Idee, aber ich spiele schon HPA und will da nicht zwei Kabel rumbaumeln haben. ;) 

Ansonsten stellt sich die Frage, ob ne TM AEP nicht vielleicht eine Lösung sein kann. Muss ich beim nächsten Spieltag mal finden und befingern...

 

Ansonsten habe ich ja schon nen normalen LIPO drin... https://airsoft2go.de/shop/zubehor/lipo-akkus/lipo-fuer-aeps/

Gibts da bessere? 

 

 


(nachträglich editiert am 01.04.2019 um 13:54 Uhr)

Aep Gearbox mit 0,8j wird dir wirklich nicht lange halten.

Wenn du die so hoch machst mit der Leistung,  brauchst du einen saftigen Akku der extern untergebracht wird. (über Kabel mit der Pistole verbunden)

So ein kleiner Akku Packt es nicht wirklich eine so starke Feder schnell aufzuziehen wenn der Akku intern (also so ein kleiner Akku in der Waffe) untergebracht ist.

Wirst auch etwas mehr Tunen müssen was Bauteile angeht, das wird nicht so günstig.

Schätze mal 

Piston 

Neue Lager 

Eventuell Zylinderkopf 

Sind noch die Kleinigkeiten 

"Rest könnte man bei behalten" 

Was ich aus eigener Erfahrung sagen kann, bis 0,55j (Deutscher maxwert) kann man eine Aep Pistolen spielen ohne großes Tuning, dazu braucht man nur die passende Feder (m70) und bissel abstimmen des Systems. 

Alles über 0,55j bedarf eines komplett Tunings, da wird dir die Gearboxhülle jedoch auch nicht länger halten weil das ist die größte Schwachstelle.

 

 

Verstehe. Dann ist das also der Grund für die große Verbreitung von GBB? Jetzt wird mir einiges klar. Also dann wirds wohl bei 0,5j bleiben und ich muss einfach nur schauen, das Ansprechverhalten zu optimieren...

Hast du schon über eine HPA Pistole nachgedacht, da du ja sowieso dieses System nutzt musst du ja nur kurz den Schlauch umstecken?

Ich kenne mich da zwar wirklich nicht gut aus aber das könnte doch auch eine Lösung sein.

Wenn du den Blowback nicht willst kannst du ja auch eine NBB nehmen und da du im Ausland spielst könntest du dir auch eine FA bauen denke ich.

Die Frage ist: Was will man mit 0,8J an einer Pistole die für den 0,5 FA Betrieb gedacht, konstruiert und gebaut ist? Das sie Semi kann, ist ein Abfallprodukt.

Hat sie über 0,5J darf sie eh keine FA Funktion mehr haben und ob sich bei einer 40-50 Euro Pistole die F Prüfung (ca 120-140e) lohnt ist ein anders Thema. Und ja, ich habe gelesen das du sie nicht in DE spielen willst.

Was glaubst du, macht sie mit 0,8J besser als mit sauberen 0,5J?

Die Pistole ist für den Nahbereich bis 20m gedacht. Wenn du das System mit liebe behandelst, deckst du bis 40m damit alles zuverlässig ab. Das Gerät wird aber nie, mit diesem winzigen Lauf ein Sniper werden wenn dein Ziel über 30m weg ist. Oder geht es dir nur darum, möglichst "harte" Treffer im Ziel zu landen, damit es wahrgenommen wird? Dann ist eine einzelne BB eh der falsche Gedanke bei über 70% der Spieler.

Seite: 1 2 3



Anzeige