(nachträglich editiert am 15.03.2019 um 02:39 Uhr)



Ein Herzliches Hallo an die Airsoftgemeinde,

Da eine fabrikneue Waffe den Weg, auf meine Werkbank gefunden hat,

nutze ich diese Chance und schreibe Euch ein kleines Review zu Dieser.

Vorweg geschrieben: über den genauen Lieferumfang kann ich nur spekulieren.

Die Waffe war eine der seltenen Gelegenheiten, da der Jenige eine unbenutze Waffe im ASVZ angeboten hat.

 

Die Waffe:

Als Einstieg schauen wir uns mal an, was wir hier haben und was uns der Händler von dem guten Stück verspricht.

Wir haben hier eine MK12 Mod 1 (so zumindest der Name) als S-AEG aus dem Hause von E&C.

Zu bekommen ist das gute Stück bei Sniper AS für 249€. Also eine Waffe aus dem Niedrig- Preissegment.

https://www.sniper-as.de/ec/mk12-mod.-1-mosfet-saeg-black.html?ffRefKey=b42L3vFOq

Ich spare mir hier den ganzen Verkaufstext.

Zusammengefasst:

Vollmetall Waffe, mit pulverbeschichtetem Boddy

Gearbox mit Mosfet und "hochwertigen Teilen"

1,8 Joule

Funktionierender Boltcatch

 

Also eine sehr ambitionierte Waffe für das Preissegment. Hält sie das, was sie verspricht?

 

Unboxing/Lieferumfang:


Da ich die Waffe nicht direkt vom Händler, sondern über eine Zwischen-Person bekommen habe, wird bestimmt etwas vom Original-Lieferumfang fehlen.

Was ich direkt zuordnen kann zum Lieferumfang ist:

Waffe Selbst, Flip Up Visiere für die Railschienen.

 

Gut also den schlichten und papgrauen Karton geöffnet, lächelt uns die Waffe eingebettet in schwarzen Schaumstoff an.

 https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=fotoalbum&sp=3&fotonummer=0002906006

 Der hier auf dem Bild zu sehende Schaldämpfer wurde definitiv nachträglich angebracht. Normal wäre der zu sehende MDF.

Erster Eindruck:

Also der Boddy ist schon mal sehr hochwertig und Macht nen klasse Eindruck. Oberflächen-Finish auch 1A, wie im Verkaufstext beworben.

Gut, aber schön aussehen ist das Eine. Also Durchladehebel gezogen. Dustcover Spring auf. Und oh, ja wie versprochen der Fake Bolt wird hinten gehalten und gibt einen einwandfreien Zugriff auf die Hop Up Verstellung. Bolt Catch gedrückt und das Ganze springt wieder nach Vorne.

Der beworbene Boltcatch funktioniert also auch. Nettes Gimmick, ob man es haben muss sei dahingestellt.

 

 Ein paar Impressionen dazu:

1. Der dreiteilige MDF (Das Bild ist nach dem Tuning aufgenommen, deswegen der zu sehende Edelstahllauf. Normalerweise Verdeckt der MDF diesen Kompplett.)

https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=fotoalbum&sp=3&fotonummer=0002906009

https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=fotoalbum&sp=3&fotonummer=0002906010

https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=fotoalbum&sp=3&fotonummer=0002906010



2.Flip Ups

https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=fotoalbum&sp=3&fotonummer=0002906000

https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=fotoalbum&sp=3&fotonummer=0002906000

https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=fotoalbum&sp=3&fotonummer=0002906000



3.Durchladevorgang und Bolt Catch

https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=fotoalbum&sp=3&fotonummer=0002906003

https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=fotoalbum&sp=3&fotonummer=0002906003



Funktionstest:

Also Akku-Fach aufgeklappt. Akku Rein und angeschlossen. Erster Minuspunkt ist der Mini Tam Stecker.

Abzug betätigt und zwei bis dreimal geschossen. Große Augen und Skepsis.

Die Waffe kreischt und mahlt beim Schuss metalisch und Ansprechverhalten war: naja...

Stand da was von High Tourge Motor und Mosfet in der Beschreibung?

Na die sollten aber beim 11,1V deutlich fixxer sein, wie ne alte CA auf 8,4NiMh.

Nun gut, das war dann der Punkt, wo ich nicht weiter geschossen habe und keinen Chrono-Test gemacht habe.

An der Waffe stimmt was nicht und das musste zuerst behoben werden.

Also zerlegt, den Vogel.


Demontage:
Zerlegung ist M4 Typisch.  Besonders zu beachten: es sind keine Steck-Pins im Boddy, sondern Welche zum verschrauben. Also gesichert mit der Schraube.

Zusätzlich muss zum Zerlegen der Pin vom Boltcatch ausgetrieben werden. Einmal in Bildern:

https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=fotoalbum&sp=3&fotonummer=0002899411

https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=fotoalbum&sp=3&fotonummer=0002899412

https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=fotoalbum&sp=3&fotonummer=0002899412

https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=fotoalbum&sp=3&fotonummer=0002899412

https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=fotoalbum&sp=3&fotonummer=0002899412

https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=fotoalbum&sp=3&fotonummer=0002899411

https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=fotoalbum&sp=3&fotonummer=0002899420


Die Gearbox:

Nun halten wir also die blanke Gearbox in unseren Händen. Mein erster Eindruck Ok. Ne V2... Oh ja die versprochenen Kugellager sind verbaut.

Mosfet auch vorhanden und "Heurika!" wieder das Gegenteil vom Tuning-Silberkabel. (Aber in der Preisklasse Alles gut)

Aber wer zum Teufel kam auf die Idee, nen Typ 2 Zylinder mit einem 475mm langen Lauf zu kombinieren? Funktioniert aber sehr suboptimal.

Fix das Schiming überprüft. Naja, da sind bestimmt 0,5mm Spiel...das geht Besser. Erklärt aber immernoch nicht das Geräusch.

https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=fotoalbum&sp=3&fotonummer=0002899423



Also Box aufgemacht und reingeschaut.

https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=fotoalbum&sp=3&fotonummer=0002899423

https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=fotoalbum&sp=3&fotonummer=0002899423


Okay, am Öl oder Fett kann es nicht liegen. War keins Vorhanden. (Fehler also gefunden)

Zum Größtenteil sehr gute Teile verbaut. Erwähnenswert:

-Nozzel mit Doppel O Ring aus Messing. https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=fotoalbum&sp=3&fotonummer=0002899423

-Messing Zylinderhead mit nem kleinen Gummiepad https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=fotoalbum&sp=3&fotonummer=0002899423

-Kunstoff >Piston mit Vollmetall-Zahnreihe.

-Innenventilierender-Metal-Piston-Head mit Kugellager. https://www.airsoft-verzeichnis.de/index.php?status=fotoalbum&sp=3&fotonummer=0002899423

-1,8 Joule mit der Feder und Zylinder Kombie nie im Leben!


Lauf und Hop Up:

Nichts Spektakuläres...eine standard M4 Metall Hop Up Unit.

Auf einen ca. 475mm langen Lauf. (Messing >6,03)

Mit nem normalen Hop Up Bucking.

Nichts Spektakuläres und mit etwas Nacharbeit garantiert eine passable Präzision.




Elektronik:


Verbaut ist ein kleines Mosfet ähnlich dem Mikro https://www.begadi.com/tuning-internals/aeg-langwaffen/mosfets/fps-softair-mosfet-micro-micro1.html

Kein Leistungswunder aber wird seinen Job erfüllen. (So lange man keine 11,1V Krüppel Lipos dranhängt geht das)

Mini Tamia Stecker (Braucht man heute nichts mehr zu sagen!)

Zum High-Torque-Motor: naja er kostet als ET 9,90€. Soviel taugt er auch und so viel Torq hat er auch.

 

Fazit Pro und Contra:

Pro:

-Vollmetall

-Pulverbeschichtet

-Mosfet ab werk

-Relative hochwertige Internals ab Werk.

Contra:

-Gearbox trockener wie die Saharra

-Typ2 Zylinder auf 475er Lauf.

-10€ Torque Motor

 

Fazit:

 

Von mir für Jeden, der an ner V2 Schrauben kann, ne klare Kaufempfehlung.

Zylinder und Motor getauscht (ca 50€) die Waffe geshimmt und abgeschmiert

und man hat eine hochwertige S-AEG für Unter 300€.

Der pulverbeschichtete Boddy lässt Einen lange Freude daran haben.

 

 

Leider funktionierte das Bildereinbinden nicht so, wie gewünscht. Daher hab ich Diese ins Fotoalbum verlinkt.

 

Gruß Raptor 13







 

Ist n MK12 Mod 1, warum steht im Titel dann Mod 0?




Ungltiger Token