Praetorian-Gear.de

 
Dieser Thread ist geschlossen. Du kannst ihn lesen, aber nicht mehr antworten oder editieren.
Seite: ...4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

(nachträglich editiert am 11.05.2022 um 10:30 Uhr)

Wieso? Weil nun alle auf einmal zig Hosen / Klamotten bestellen würden (In X Versionen und Größen) von welchen sie den Großteil nicht behalten wollen oder wie?

Wenn dem so wäre dann los.... Wie gesagt leest bitte erst richtig worum es geht.
Weder Umtausch, noch Retoure, noch Widerruf... Es geht um einen Bruch des Kaufvertrages, sowie der AGB.

 

Allgemeines Geschäftsgebahren. Reicht als Grund, oder muss ich 30€ zahlen?


(nachträglich editiert am 11.05.2022 um 10:33 Uhr)

Die in den AGB beschriebenen 30,- wurden in den letzten 4 Jahren genau 0 mal berechnet. Auch in dem Fall hier NICHT. Und würden auch NUR zur Debatte stehen wenn man wie in dem Fall hier vorgeht.

Es tut mir leid, aber wie soll man mit Ihnen etwas absprechen wenn Sie auf die Emails nicht antworten. Ich habe Ihnen geschrieben und bescheid gegeben, dass eine Hose nicht passt und ich sie zurückgeben möchte. Anschließend habe ich die Sendung auf eigene Kosten verpackt und versendet. Weil es keine Meldung gab, habe ich noch ein email an Sie geschickt und höflich nachgefragt. Leider ist auch dieses email ohne Antwort geblieben. Selbst als ich versucht habe Sie über Paypal Platform zu kontaktieren (ohne Fall zu eröffnen), haben Sie nirgendwie reagiert. Die Anrufe sind auch erfolglos geblieben. Kommunikation ist meine Meinung nach etwas ganz ganz anderes. Ich habe 3 Wochen lang versucht Sie zu erreichen. ERFOLGLOS

PayPal Fall wurde wirklich gerade abgelent, aber nicht, weil Sie Recht hatten, sondern...zitiere "Der Fall wurde geschlossen, da diese Transaktion nicht für den PayPal-Käuferschutz berechtigt ist."

Großen Unmut? Gewollt? Ich habe nicht mal erwartet, dass auf mein Post reagiert wird. Ich habe nämlich meine Erfahrung mit anderen Usern geteilt. Anscheinend hat es auch einem oder anderen geholfen oder wird noch helfen.

 

Steht trotzdem in den AGB, wenn mir die nicht gefallen und das restliche drum herum auch nicht, kommt halt kein Vertrag zustande.


(nachträglich editiert am 11.05.2022 um 10:37 Uhr)

Ich entschuldige mich nochmal hier.

 

Der Passus steht in den AGB und wie erwähnt wurde bisher 0 mal angewendet, genauso wie in dem Fall keine Gebühr von uns berechnet wurde.

 

Fakt ist aber das ein Kaufvertrag und die AGB gebrochen wurde. Ein Widerruf so ist kein Widerruf und damit Quatsch mit Soße.

 

Für entstandene Verzögerungen entschuldige ich mich natürlich auch!

Natürliche Shop-Auslese würde ich sagen

Ich habe das hier versucht transparent und ehrlich zu machen aber ich muss sagen das sowas kaum möglich ist. Was soll das?  Rechtsbrüche und  Umgehungen genauso wie falsche Angaben sind OK für Kunden aber Shops müssen ASAP alles abarbeiten und dann wird sich über Preise und AGBs beschwert die öffentlich immer sichtbar sind und scheinbar vorher Niemand liest aber immer annimmt?

Wieso? Weil nun alle auf einmal zig Hosen / Klamotten bestellen würden (In X Versionen und Größen) von welchen sie den Großteil nicht behalten wollen oder wie

Ich habe 4 verschiedene Artikeln bestellt wovon ich 3 behaltet habe.

Der Passus steht in den AGB und wie erwähnt wurde bisher 0 mal angewendet, genauso wie in dem Fall keine Gebühr von uns berechnet wurde.

Genau. Die 30 euro nicht. Nur 25 euro.

Wie Sie es so schön gesagt haben. Man soll kommunizieren, ehrlich und fair bleiben. Hier war das leider von Anfang an nicht der Fall. Auch wenn ich es in den AGB übersehen habe, gäbe es kein Grund sich so zu verhalten. Man hätte den Kunde (mich in dem Fall) mindestens darauf aufmerksam machen sollen und zwar in einem ganz anderen Form als Sie es hier gemacht haben.


(nachträglich editiert am 11.05.2022 um 11:27 Uhr)

Es wurden von uns nicht ein Euro berechnet. (Wie gesagt der Vorgang wurde bisher noch nie genutzt, trotz 4 Jahren AGB) Laut PP sollten sie auch ihre 24,99 für die Hose bekommen haben sehe ich gerade erst.

 

 

Ich habe kein Cent zurückerstattet bekommen.

Wenn ich mein Geld zurück bekommen hätte, gebe es auch kein Grund für Diskussionen 


(nachträglich editiert am 11.05.2022 um 11:30 Uhr)

Wenn ich suche sagt PP etwas anderes: (Man achte auch mal auf das Datum 02.05.2022) Ich rufe gerne nochmal bei PP an und erkundige mich, sollt dies ein Fehler sein.



(10 Posts)

(nachträglich editiert am 11.05.2022 um 11:36 Uhr)

Wie gesagt. Ich habe leider kein Cent bekommen 

Weder als Überweisung noch als Erstattung 

(253 Posts)

(nachträglich editiert am 11.05.2022 um 11:38 Uhr)

Wie wollt ihr denn Nachweisen das es gar nicht beabsichtigt war alle Artikel zu behalten?

Und wie weiter oben schon zitiert gilt das Fernabsatzgesetz!

Auch gilt eine Rücksendung ohne vorherige "Absprache" mit dem verkäufer, als konkludentes Handeln und somit als Willenserklärung für den Widerruf.

Ich sehe hier auch kein Bruch des Kaufvertrages oder der AGB.

Und wie ich bereits geschrieben hab, sind eben genau diese Fälle, bei einer seriösen kalkulation, eingepreist. Genau wie Diebstahl und dgl.

Seite: ...4 5 6 7 8 9 10 11 12 13



Anzeige