(575 Posts)

(nachträglich editiert am 08.03.2019 um 13:57 Uhr)

Das vierte Gelände vom Airsoftevents e.V. in der Vorstellung. Ich stelle euch hier die Einleitung ein, der Spielfeldbericht fällt umfangreicher aus und ihr könnt das Gesamtbild auf unserer Homepage abrufen. 

Viel Spaß beim lesen! 

_________________________________________________________________________

Der Tag der Premiere

 
Samstag den 23. Februar 2019, der Airsoftevents e.V. stellt uns sein viertes Spielfeld auf dem Flughafen Weeze vor. Die Werbetrommel wurde im Vorfeld kräftig gerührt. Ein eigens Video ist entstanden, dass du dir unter diesem Link ansehen kannst. Erste Eindrücke versprechen, obwohl auch auf der Trainingsbase gelegen, einen ganz anderen Aufbau. Hier in der Einleitung möchte ich nicht zu viel verraten – Spannung muss sein.

Von Beginn war klar, du wirst nicht alleine auf dem Spielfeld stehen. Es kündigte sich bereits an, dass mehr Spieler kommen, als das Gelände vertragen wird. Hier hat der Verein aber auch nicht hinter den Berg mitgehalten und das klar kommuniziert. UND dann Stand ich in einer Schlange, ne eigentlich Stand ich mit dem PKW auf einem eigens für den Tag freigegebene Parkplatz mit vielen anderen. Das perfekte Wetter hat nochmals für Verstärkung bei den Spielern gesorgt. Wenn an diesem Tag 300 angereist waren, würde mich das nicht wundern. O K, ich hatte mit vielen gerechnet aber das übertraf alles! Natürlich freue ich mich, wenn ausgerufene Spieltage so gut von dir und mir und allen anderen angenommen werden. Das spricht für eine aktive Szene. Kleiner Nachteil, lange Schlange vor den beiden Kassen und ein Feld, was so nicht zu bespielen war. Gut, ich schränke das ein und sage für mich nicht zu bespielen war. Kennst du das früher aus deiner Schulzeit, wenn alle auf den Pausenhof gestürmt sind? So kannst du dir die Masse vorstellen – autsch.

Egal, es stand im Vorfeld fest, dass es überlaufen sein wird. Also lag Plan B für mich bereit – Quatschen, Austauschen und meine Zeit bis so 14:00 Uhr ohne einen Schuss rumbringen. Kurz, bei diesem Wetter keine große Hürde! Danke Sascha für den Dark Emergency Patch von Zug Bravo fürs Barett. Und an Ingo, ich muss mich immer noch wegen der Jahreskarte melden. Ist nicht vergessen!

Ich gebe zu, ich habe es vor 14:00 Uhr versucht. Ihr seht ein Bild aus dem Startpunkt von Team rot. Bin dann aber schnell dazu übergegangen, mich erstmal auf den Aufbau des Feldes zu konzentrieren und in Gedanken erste Teile dieses Berichts zu schreiben.

Ab 14:00 Uhr ging es dann mit der Airsoft aktiv auf Seiten von Team rot los. Die Reihen hatten sich bereits gelichtet, ohne das groß geschmollt wurde. Zwei Spieler hatte ich direkt am Morgen, kurz nach dem Eintritt, wieder abreisen sehen aber gleich am nächsten Tag auf The Base wider spielen. Böses Blut schaut anders aus.
Für mich war es dann noch ein gelungener Nachmittag. Das Feld gefällt, da es doch eine Abwechslung zu den Häusern von 5Block und The Base bietet. Ein Spielmodi fand ich direkt gelungen aber dazu später mehr.
Gegen Abend wurde ich noch zu den Unterkünften in der MainArea eingeladen und konnte mich auch hier umsehen. Im Anschluss ging es ins Hotel mit Erwartung auf The Base am nächsten Tag.

 

Hier geht es zum ganzen Bericht!




Anzeige