Seite: 1 2 3

Hast die G&G Rotary M4 HU?

Die sind idR. exakt gefertigt.

Kann nur an deinem Tensioner oder Bucking liegen.

C-Clip sitzt stramm und richtig?

Kann die Kammer sich im Outer verdrehen?

Zu kürzeren Lauf, ja ist sinnvoll, wenn man den Aussenlauf auch mit kürzer machen könnte. 

Kürzere Läufe fressen auch Energie. Wenn du jetzt von 430mm auf 263mm wechseln würdest, bräuchtest du weniger Volumen und mehr Druck im Zylinder, um die wieder auf .5j zu bringen. 

Du hast dann auch einen Holraum, wo die Kugel durchfliegt. 

Muss man drauf achten, dass die Luft innen nicht zu stark verwirbelt, sonst treffen die BB's evtl. den Ausgang vom Aussenlauf nicht mehr. Könnte dich aber auch in die Lage versetzen, da ein paar Schaumstoffringe einzusetzen und den Rest als Schalldämpfer zu nutzen. 

Bei 0.5er Spielen wohl aber eher sinnfrei. Aber wenn genug Platz ist könnte man da auch ein kleinen Tracer einbauen.. 

Ich habe jetzt folgendes herausgefunden: 

Der originale lauf ist als einziger lauf, den ich getestet habe, krumm.

original lauf + original hu Gummi = starke Kurve nach rechts.

Originallauf + prometheus Flat hop = etwas weniger kurve nach rechts

6.01x250mm lauf + original hu Gummi = kurve nach rechts unten ohne hop & dezente Kurve nach rechts mit hop

Cm.028 lauf (20 mm länger als original) + original hop up Gummi = rechts Kurve etwas schwächer als beim originallauf

 

Ich vermute dass es am hu Gummi,  dem originallauf und mögliche windverwirbellungen am Mündung liegen könnten

Ich würde auch gerne wissen, wie man den lauf gerade kriegt und wie man windverwirbellungen reduzieren kann

Lauf gerade kriegen: kauf dir n passenden Lambda bei Begadi :D

(60 Posts)

(nachträglich editiert am 24.02.2019 um 11:58 Uhr)

Sixfeet

kann man Lauf von ICS auch nehmen. Und was sollte ich bezüglich dem Hop up / tendioneer ändern? Die Origina hu Gummis von g&g sollen für 1,8 Joule ausgelegt sein. Denn nur der krumme Lauf ist nicht für die Kurve verantwortlich, wie ich festgestellt habe. 

(868 Posts)

(nachträglich editiert am 25.02.2019 um 08:36 Uhr)

Wie schon geschrieben:

"Hast du einen Tensioner verbaut in der Form wie ein Omega Nub von ML? Dann könnte die Lösung sein diesen auf der rechten Seite etwas abzuflachen."

Dadurch kommt das Gummi rechts weniger tief rein und die BB bekommt rechts minimal weniger Drall.

Wenn das probierst, scharfes Skalpell und wirklich nur kleinste Schichten wegnehmen, immer wieder probieren. Zum Schluß mußte ich auch links einen mü wegnehmen. Seit dem gehts aber gerade aus.

Rohrdrehen ist dann die Feinsteinstellung.

 

Zum Gummi, bei ner 0,5er würde ich das weicheste einbauen was du bekommst, also das hier z.B.

https://www.begadi.com/tuning-internals/aeg-langwaffen/hopup-systeme-und-gummis/maple-leaf-50-macaron-aeg-flat-hop-bucking-gummi-gruen.html

Natürlich vor der Tensioner Bearbeitung einbauen.

Tensioneer ist zylinderförmig. Aber was Fakt ist, der Lauf ist leicht gekrümmt. 

in  nächsten Wochen werde ich mir einen neuen Lauf holen (ics 6,04mm)  . Wenn das nicht funktioniert, schaue ich dann, wie es mit einem Omega tensioneer und dem empfohlenen Gummi ist. 

Wen dein Lauf so krumm ist, dass deine BBs ne Rechtskurve machen, dann passt er nicht mehr in den Outer.....

Scasso es ist nur eine ganz leichte kurve. 

eventuelle hälst du die Waffe im Anschlag schief...

UPDATE 

Bilder:

http://www.bilder-hochladen.net/show/9fa6cc6d86

Ich habe herausgefunden, dass in der hu Kammer zwei „Nippel“ (nenn ich das mal...) auf je einer Seite, oben, hinter dem Hu Gummi sind, die die Kugeln besser in den Lauf befördern sollen (schätz ich mal). (Siehe Foto mit zwei roten pfeilen)

Der rechte nippel stand so weit raus, dass sie an dem nozzle gerieben hat (und ein Teil des Abriebs auf das hu Gummi über ging)(siehe andere zwei Fotos). Meiner Vermutung ist dass daran auch immer die BB’s hängen geblieben und der nippel so als eine Art hu Gummi den Rechtsdrall mitverantwortet hat. 

Ich habe beide nippel fast weggeschliffen und hab auf 12 Meter geschossen und bin auf folgendes Ergebnis gekommen:

Rechtsdrall hat deutlich nachgelassen (auch mit dem krummen Lauf) und man trifft recht häufig das Ziel, wobei es mir vorkommt, als ob es einen relativ großen streukres gibt, was ich nicht sicher bestätigen kann. Zudem können double Feeds entstehen, wenn man zu viel Hop hat (aber wer bitte schön spielt mit zu viel Hop???)

ich werde mich demnächst bemühen, ein schussbild auf 25+ Metern machen zu können...

 

Keine ahnung ob ich richtig liege, auf dem Bild von dir schaut es so aus als wäre die NUB vom Gummi abgerissen.

Vermutung: Hop war du dolle eingestellt und die BB hat die Mitte von der Nub abgerissen, deshalb hast du nun links und rechts solche Knubbel.

Noch was was mir aufgefallen ist, dein Gummi schaut so durchsichtig aus, ist das noch original oder ein Guarder Silikongummi ?

 

Es ist das Original Gummi und da ist nix gerissen oder kaputt. Er ist im einwandfreien Zustand. Der dunkle Fleck auf dem Gummi kommt davon, dass das nozzle auf den rechten nippel gerieben hat und der Abrieb davon auf den nozzle und das Gummi abgesetzt hat (die dunkelgrauen Flecken auf den Fotos)

Ein scharfes Foto mit mehr Licht wäre vlt. gut, um sich das vorstellen zu können. ;)

Seite: 1 2 3



Anzeige