Silverback SRS Probleme vs VSR-10
(6 Posts)

(nachträglich editiert am 13.02.2019 um 12:36 Uhr)

Moin Leute, 

 

eigentlich bin ich der festen Überzeugung, dass keine andere Softair Sniper an eine voll getunte VSR-10 mit Wolverine HPA System herankommt.  Trotzdem habe ich ihr eine Chance gegeben und habe mir eine            ''16 '' Silverback SRS bestellt. 

 

Zunächst habe ich die Silverback original getestet. 

Das Problem war hier, dass sich das Hopup ständig verstellt und man andauernd nachjustieren musste.  Ziemlich nervig so etwas und im Spiel nicht zu gebrauchen. Absolutes no go. 

 

Nun habe ich  Tuningkomponenten bestellt, um die Srs zu optimieren. 

Unter anderem folgende Teile: 

 

-Wasp Piston

-Fast Hop Up Unit 

-80er Srs Bucking & Srs Nub 

-150/160 Feder 

Selbst mit der Fast Hop Up Unit und den ganzen anderen guten Elementen funktioniert die Silverback nicht perfekt und zu 100% konstant . Es geht nicht jeder Schuss nacheinander perfekt dahin, wo er soll. Für mich ziemlich enttäuschend.  Auch bei der fast unit muss oft nachjustiert werden. Habe ich zu hohe Ansprüche oder funktioniert eine Silverback einfach nicht so konstant und perfekt wie eine gut getunte VSR-10 ? 

 

VSR-10: 

Ich hatte 3 VSR-10 Gewehre. 

Eine als springer, eine als Mancraft HPA und eine als Wolverine HPA.

Alle waren komplett getunt und hatten unter anderem die Action Army als Unit drin. 

Hier musste nie nachjustiert werden, wenn das HopUp einmal perfekt eingestellt wurde. 

Hier ging jeder Schuss dahin, wo er sollte. Es gab keine Aussreißer.  So wie es nun mal laufen sollte. 

 

Was meint Ihr dazu?

Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? 

 

 

 

(120 Posts)

(nachträglich editiert am 13.02.2019 um 11:53 Uhr)

Ich hatte anfangs ähnliche Probleme 

Ich habe inzwischen ein R Hop drin das läuft deutlich bessere 

Bei mir war die Kombination Fast Hop up Unit und Maple Leaf Bucking nicht 100% dicht was für eine sehr unkonstante Präzision und Reichweite geführt hat. Ich hätte Joule Schwankungen zwischen 1,6 und 2,3 Joule. Mit Teflonband konnte ich das relativ gut in den Griff bekommen.

(6 Posts)

(nachträglich editiert am 13.02.2019 um 12:38 Uhr)

Verrückt.

Würdest Du jetzt sagen, dass die Silverback bei Dir nun perfekt läuft?

Ohne nur minimale Abweichungen? 

Oder läuft sie nur besser als zuvor aber immer noch nicht gigantisch gut? 

 

Also bin ich da nicht der Einzige. 

Ich dachte tatsächlich, dass die Silverback mit guten Tuningkomponenten 100% perfekt arbeitet. 

Vermutlich sind meine Ansprüche zu hoch. 

 

LG 

Hallo Leandro,

ich erlaube mir einmal dich zu zitieren: "Ich dachte tatsächlich, dass die Silverback mit guten Tuningkomponenten 100% perfekt arbeitet."

"Unter anderem folgende Teile: 

-Wasp Piston

-Fast Hop Up Unit 

-80er Srs Bucking & Srs Nub 

-150/160 Feder"

So wie ich das sehe, hast du an "guten Tuningkomponenten" eigentlich nur einen anderen Piston verbaut. Beim wichtigsten, nähmlich ein gutes Hopup, hast du Stock/Hersteller Komponenten verwendet. Ich glaube mit einem guten Bucking/Rhop würde die SRS deine Ansprüche eher erfüllen. Viele haben mit dem Stalker Airsoft Rhoppatch/Modify hard Bucking gute Erfahrungen gemacht.

Davon einmal ab, mit ausreichend Tuning kriegt man auch eine Well dazu super zu schießen. Am Ende bleibt dann allerdings wenig mehr übrig als der Body. Ob es jetzt eine VSR, SRS oder Well ist bestimmt am Ende nur wie viel Arbeit man hat bis sie gut läuft Zwinkernd

Gruß

Dom

Haben folgendes gemacht bei einer srs 

fast Hop up 

r Hop mit slong lauf 

funktioniert jetzt tadellos. 

Zwei Teamkollegen haben eine 16“ und 22“ Version.

Ausser einer M160 bei der 22“, und Fasthop + M150 bei der 16“ ist alles Stock. 

Auf gemessene 75m 9/10 Treffer auf Torsogroßes Ziel ohne Probleme, schön reproduzierbar und Leistungsschwankungen im max. 0,1j Bereich.

 

In meinen Augen ein weiterer klarer Vorteil gegenüber der VSR: Stabiler Body, der sich nicht bei M140+ verzieht und windet.




Ungltiger Token