Moin Zusammen,

 

hat schon jemand die Striker mit dem Orginal CO²-Kit von Ares umgebaut

und wie sind die Erfahrung damit?

 

Gruß Andy

Dafür brauchst du ne Neuabnahme vom Beschussmat wegen Antriebartsänderung, und wenn du auf Gas umbauen möchtest, bitte gleich HPA

Gassniper sind Schwachsinn da unkonstant, wenn sniper dann HPA oder Federdruck

Ah, Ok.

Wieso wird das nicht erwähnt ? Ich hatte gedacht wenn es vom Hersteller ist, wären so sachen schon im Vorfeld geklärt :-( .

Ares ist kein deutscher Hersteller, die interessieren sich ein Dreck für die deutsche Gesetzeslage, warum sollten sie auch.

Die Produkte die in DE vertrieben werden werden vorher durch deutsche Importeure bei der PTB zugelassen. Die Ares Striker allerdings nur als Federdruck.

Wenn du allerdings unbedingt das Co2-Kit verbauen wollen würdest müsstest du das ganze von e9inem Büchsenmacher einbauen lassen, der wiederum müpsste es zum Beschussamt schicken, damit die Waffe dort neu zugelassen wird ein und gültiges F im Fünfeck bekommt.

 

Der unzulässiger Umbau ist btw ein Straftat nach dem WaffG

Danke für die Antwort,

dann werde ich bei Bolt action  bleiben ;-).

Zu dir selber nen gefallen und lass die Finger von der Waffe.

Die ist das Geld nicht wert. Nicht Einmal als tuning Grundlage 

Zudem noch die as02 wahrscheinlich bald kommt.

Waffe ist ja schon vorhanden!

(2218 Posts)

(nachträglich editiert am 23.01.2019 um 07:12 Uhr)

Lass dir nix einreden das Teil ist Top.

Bau dir einfach einen 2ten Bolt auf, gewechselt ist der schnell im Ausland.

Was soll jetzt hier Regelwidrig sein ?

Zig Tausend mal werden hier 2te Upper oder andere Kombies fürs Ausland empfohlen.

Die Ares haben auch in anderen Waffen das legale TX System warum sollte es dann verboten sein.

Hi,

also ich habe alle 3 Versionen schon geschossen ...

Der CO² Zylinder der in Deutschland vertrieben wird .. ca 2,5 J

Der Auslandszylinder CO² hat gemessene 6 J

Mancraft HPA kit ist einstellbar .. unter 1,5 J hat das aber nicht mehr richtig funktioniert

Also wenn sich jemand überlegt umzubauen bleibt meiner Meinung nur HPA ...

Mit nem guten Hop Up ist das Ding ne echte Alternative zu Federdruck

Nutzen würde ich das halt nur im Ausland umbau geht ja recht schnell und Teile sind frei in D

 

 

Ich wollte mir den Ares Zylinder-Set holen und deshalb war

Ich am überlegen auf Co2 umzusteigen. Beide Sets kosten 

ja ca. das gleiche.

Der Bolt erfüllt die Funktion des Verschlusses, ist also relevantes Bauteil und damit der Waffe gleichgestellt.

Ich muss also, um das Teil in D-Land besitzen zu dürfen, sicherstellen, dass die Waffe mit diesem Teil nicht über 0,5J kommt (und nicht mit Haushaltsüblichen blablabla).

Ist das bei dem Teil so ohne weiteres möglich? 0,5J-Ventil oder sowas? Bei den AEG-Gearboxen ist die Arbumentation ja immer, dass man eine Feder braucht, um die Energie über 0,5 zu bringen und die wäre ja kein übliches Werkzeug.




Anzeige