Seite: 1 2 3 4 5

(nachträglich editiert am 25.04.2019 um 16:35 Uhr)

Da die Teile unter 0.5j sind und deshalb als Spielzeug durchgehen, ja.

(680 Posts)

(nachträglich editiert am 25.04.2019 um 16:45 Uhr)

Hier nochmal ein Beitrag von einem CM126 Spieler:

Ich habe die V2 von Begadi mit Federtuning (!), d.h. die AEP liegt konstant zwischen 0,47 und 0,5J. Betrieben wird sie mit 0,23er BBs und Treffer auf 30m sind nicht nur möglich sondern auch wahrscheinlich.

Vorteil an der CM126: Super Performance und nicht so „mopsig“ wie die anderen Modelle.

Nachteil: Die CM126 ist zwar kein rohes Ei, ist aber auch keine gute Leihwaffe. Der Schlitten wird, wie schon beschrieben, am Ende des lower receivers von je einer Haltenase rechts und links gehalten. Die brechen wirklich gern ab! Also lasst die Öse an der CM126 und spielt mit Lanyard! 

Mit einem 11cm Schalli ist sie nicht nur angenehm leise, es kommt auch cooles Blutiger-Pfad-Gottes-Feeling auf!

Ich lasse meine CM126 grad von Begadi auf Neodym-Motor umrüsten, Ergebnisse folgen.

Zum Unterschied AEP vs GBB: AEPs sind im CQB einfach dankbar, denn sie haben ein wesentlich geringeres Verletzungsrisiko. Man muss nicht die ganze Zeit über Mindestabstände nachdenken.

GBBs machen sich im Freien (dichter Wald zB) und bei Wind besser, da sie wesentlich besser mit 0,25-0,28er BBs klarkommen. 

(3333 Posts)

(nachträglich editiert am 26.04.2019 um 09:14 Uhr)

Habe am Wochenende erst wieder 2 Totalausfälle gesehen.

Beide 126er sind "nur" heruntergefallen (Holzboden). Bei einer war sofort exitus, bei der 2ten ist nur eine Haltenase abgebrochen. Panzerband hats zwar gerichtet, dennoch war nur semi möglich. Mit meiner 127 wäre das nicht passiert.

Auch kann ich nur zum Gonang Lipo Akku raten. 450Mah sind nicht so berauschend, aber die 80-160c sind echt brutal. Die 35-70c 300mah fühlen sich dahingehend an wie ein NimH^^  http://t1p.de/AEP-Akku

Und entgegen allen Meinungen machen die Dinger Akimbo (Dual-wield) spaß und stressen den Gegener. Vorausgesetzt man baut sich ein Quick-reload Gürtel mit den "High-caps" wie ich. Klar muss man anders arbeiten als mit einem Gewehr, das macht aber echt Laune, gerade im nur CQB. Sätze wie: "Wo kommt der denn her?", "Brutal das hat keine 0,5!" und "Springt der einfach da herunter . . ." Trafen meinen Spielstil ganz gut :-D

Jetzt fehlt nur noch die erweiterte Schutzausrüstung und optional Silikonbrüste um Lady Croft etwas näher zu kommen.



[Post von Felix Hochhauser (14.07.2019 21:39) wurde als "Off-Topic" markiert und daher ausgeblendet]
(3333 Posts)

(nachträglich editiert am 25.10.2019 um 13:50 Uhr)

Update 25.10.2019

Neue CMxxxS Varianten eingepflegt.

Leider bis jetzt nur im Ausland kaufbar, Deutsche shops sind aber dran.

Shop-Gun hat schon mal angefangen.

 

Edit: Der Dank geht an Dok Ves.

Ohne nochmal nachzugucken bin ich mir ziemlich sicher, dass Shop Gun schon die S-Modelle hat.

(458 Posts)

(nachträglich editiert am 25.10.2019 um 16:22 Uhr)

Erwähnenswert zur Cyma Desert Eagle CM.121:

  • trotz Weaver-ähnlicher Montageschiene auf dem Schlitten lässt sich keine Zielvorrichtung montieren
  • die Aep schluckt Akkus bis zur größe eines Turnigy 7,4V 1200mAh 25-50C

 

https://abload.de/thumb/img_20191014_1158395bkcp.jpg https://abload.de/thumb/img_20191014_115846uckp7.jpg https://abload.de/thumb/img_20191014_115946nlktt.jpg https://abload.de/thumb/img_20191014_1200153ijeh.jpg

(458 Posts)

(nachträglich editiert am 15.06.2020 um 17:41 Uhr)

Größenvergleich LiPo für AEP:

https://abload.de/thumb/img_20200611_164648aejf7.jpg https://abload.de/thumb/img_20200611_1647033lkqx.jpg https://abload.de/thumb/img_20200611_164723mrj1p.jpg https://abload.de/thumb/img_20200611_164811p8jxk.jpg

Zu sehen:
7,4V 35-70C, 300mAh - Turnigy nano-tech 
7,4V 80-160C, 450mAh - GOANENG
7,4V ?? - Cyma Cm.125s (neue Generation mit Mini Dean)

Im direkten Vergleich, im jeweils voll geladenen Zustand, kann ich kaum einen Unterschied zwischen den drei Akkus fest machen. ROF und Ansprechverhalten unterscheiden sich kaum. Im Zweifelsfall würde ich weiterhin zum GOANENG greifen für 15$/2Stk.

Getestet in Cm.030 mit nachgerüstetem MOSFET und Cm.125s. Jeweils mit standard Feder und Motor bei ca. 0,4J. Gut möglich, dass der Unterschied zwischen dem GNB und den anderen Akkus mit einem stärkeren Motor deutlicher hervor tritt.

Edit:
Laut Taiwangun Produktdatenblatt hat der Cyma Akku 680mAh. Ich halte das für unglaubwürdig.

Guten Morgen zusammen,

Ich bin der Andy und ganz neu hier im Forum, aber auch neu im Bereich Airsoft. Nachdem ich nun schon versucht habe in einigen YouTube Videos ein paar Erfahrungen und Anregungen zu sammeln würde ich mich freuen auch hier interessantes zu lesen und Tips zu bekommen. Ich sag es direkt vorab, ich möchte dieses Hobby zusammen mit meinem Sohn betreiben. Allerdings ( erstmal ) nicht zu iwelchen Spielen gehen, sondern nur daheim auf Scheiben oder ähnliches scheissen. 

Nun habe ich da ne Frage im Bereich AEP. Mir gefallen die Pistolen der Cyma GEN 2 Serie. Am meisten genannt werden da ja wohl die CM 127 und CM 126. Unterscheiden die sich nur optisch, also Modellbauart bedingt, oder gibt's auch iwelche Leistungstechnischen  Unterschiede...z.b. in der Präzision ? Danke schonmal im voraus

Die beiden Modelle sind intern Absolut baugleich. Die wenigen mm Lauflängenunterschied sind egal.

Die CM.126 hat sich im Laufe der Zeit als zu empfindlich erwiesen was die Materialwahl des Herstellers angeht.

Oder gleich die neusten zu günstigen Preisen :

https://www.taiwangun.com/en/electric-2

Überall wo mosfet edition bei steht is schon die neuste Generation mit kugellagern, mosfet etc.

 Der shop is in Polen und liefert innerhalb einer Woche.

(7 Posts)

(nachträglich editiert am 23.07.2020 um 15:30 Uhr)

Danke das schau ich mir mal.

 

Auf der Seite z.b. die CM 126s Mosfet Edition ist also vergleichbar mit der Cyma CM 126 GEN 2 ? Ist da ja fast 35 Euro günstiger dann. 

Ich nehme an, dass du die "Gen. 2" von Begadi meinst. Das sind 'normale' mit nachgerüstetem Mosfet. Deshalb kann man direkt einen LiPo nutzen.
Bekommst du bei Begadi für 99€, bei shop-gun.de für 90€.

Die S-Line AEPs (Taiwangun oder shop-gun) sind eine neuere Entwicklung mit neuer Gearbox, Kugellagern statt Plaste-Lagerbuchsen und einem besseren motor. Bei denen ist ein LiPo 'fest' verbaut. Wenn der mal die Hufe hochgerissen hat, kann man den aber wohl recht simpel auslöten und durch einen jst- oder mini-dean-Stecker ersetzen.

Seite: 1 2 3 4 5



Anzeige