Seite: 1 2
(288 Posts)

(nachträglich editiert am 04.01.2019 um 22:33 Uhr)

Ich habe in den letzten Jahren alles mein Eigen genannt, von ICS CXP, Krytac Trident, G&G TR16 und jetzt Begadi HW4 und ich geb dir folgende Meinung mit auf den Weg:

Als Anfänger KEINE ICS. Nicht weil sie schlecht sind, vielmehr weil du als Anfänger deutlich bessere Alternativen hast und ICS in meinen Augen keine einsteigerfreundlichen Waffen baut. Die Split-Gearbox, welche hier immer so lobend erwähnt wird, ist das einzige Argument, welches für eine ICS spricht und das wird hier seit Jahren aufgetischt. Warum einen Einsteiger eine wartungsfreundliche Waffe empfehlen...warum nicht besser eine empfehlen, bei der möglichst erst garnichts kaputt geht?

Man empfiehlt einem Fahranfänger ja auch kein "schrauberfreundliches" Auto, sondern eines, das am besten möglichst lange, zuverlässig funktioniert. Und da sehe ich G&G Waffen mit ETU deutlich vorn. Da du hier bereits eine Mosfet-/elektronischer Trigger-Kombi mit an Bord hast und bei den neuen TR16 Modellen sogar noch ein akustisches Warnsystem, falls irgendwas nicht passt.

Die einzige Innovation, die ICS in meinen Augen jemals auf den Markt gebracht hat, war die Split-GB und das vor Jahren.

Daher meine Empfehlung: Nimm die TR16 308 aus Reapers Video bzw besser noch, die TR16 556 also die "kleine" M4 kompatible Version, da du hier die günstigeren Magazine hast.

Alternativ auch Krytac. Mit der war ich auch extrem zufrieden aber hat halt keinen elektronischen Trigger. Die HW4 Modelle von Begadi sind auch top, vor allem hast du hier halt auch so ziemlich den besten Support im deutschen Airsoft Bereich.

Ich stimme dem Vorredner zu, lieber die kleine Schwester der G&G TR16 aufgrund der Magazinkosten. Softairstore ist ok, sollte wirklich was an der Waffe sein, dann gilt die Regel vom Wald, in dem man hineinruft, und aus dem es herausschallt. Ebenso drosseln die auch auf Wunsch gegen kleines Geld, wobei die kleine TR16 schon bei gesunden 1.4J liegt.

So sehe ich das auch. Die TR16 ist zwar auch nicht perfekt aber auf jeden Fall eine der besten Stock-Waffen auf dem Markt.

Eine etwas günstigere GC16 ist aber auch völlig ausreichend, nicht nur für den Anfang.

"Softairstore ist ok, sollte wirklich was an der Waffe sein, dann gilt die Regel vom Wald, in dem man hineinruft, und aus dem es herausschallt. "


Kann ich leider nicht bestätigen. Auf eine sehr freundliche Mail das ein 3.50€ Artikel in einer ü100€ Bestellung fehlt bekam ich Betrugsunterstellungen zurück. Nachgeliefert wurde selbstredend auch nicht. So Läden kann man sich antun, kann man auch lassen.

Also ich habe bislang keine negativen Erfahrungen mit dem Softairstore, ist allerdings auch nicht mein Haus- und Hoflieferant, sondern nur für die Sachen, die Begadi nicht im Sortiment führt. Von meinen Erfahrungen her habe ich keine Probleme, da weiterhin zu ordern.

Aber primär geht es ja hier um Waffenberatung und nicht darum, wo man besser nicht einkaufen sollte. Es gibt ja genug Händler neben Softairstore, die die TR16-Serie anbieten.

@Michel, hab mit beiden Shops beste Erfahrungen gemacht und bin stolzer Besitzer einer TR 16 und einer ARP 556!

Sumo

(27 Posts)

(nachträglich editiert am 05.01.2019 um 00:47 Uhr)

Kann mir jemand die genauen Unterschiede der beiden TR16 Modelle sagen? Hast du noch großartig etwas an deiner TR16 verändert?

Ich kann das geflame über ICS nicht nachvollziehen. 

Die Internals sind haltbar und bis auf das HU Gummi ootb spielbar. Mosfet ist bei den neueren Model auch vom Werk aus mit drin. 

Das Splitgearboxdesign ist super. Auch wenn man nicht an der GB schraubt. Bei Fehlfunktionen durch falsche Stellung der Gears, bist du mit der ICS am schnellsten wieder im Spiel. Und vor so was schützt auch keine ascu oder jefftron v2. Andere vielleicht, Titan zb.. 

Auch das FSWS ist super. Aufklappen reicht, dann kann man schon an die Feder ran. 

Ich frag mich da eher, warum bisher nur RA das Design ansatzweise übernommen hat. 

Also ich bin jetzt an der TR16 hängen geblieben da ich doch gerne eine ETU hätte. Die Frage ist nur was ich noch tauschen müsste oder ob evtl G&G schon beim Thema Hop Up nachgebessert hat. Ich denke ich werde mal nachher eine Mail an die Airsoft Händler schicken welche die TR16 anbieten. 

was erhoffst du dir von ner Mail an die Händler, ausser ne Menge Werbung?^^

Du tauscht erstmal gar nichts, sondern gehst mit der Waffe, wie sie ist, aufs Feld. Du willst ja die Gewährleistung nicht versauen und bei eventuellen Umbauten vorher/nachher vergleichen können, ob z.B. eine HU-Modifikation etwas gebracht hat.

Vorher noch den Lauf schön putzen, und ein paar G&G-Kugeln oder Green Devils mitbestellen.

Wenn Du was vom Händler willst: wenn die Waffe noch keinen T-Stecker hat, dann gleich umlöten lassen. Passenden Akku und Ladegerät mitordern (LiPo-Akku, IMax B6 oder was vergleichbares).

Hab heute Softairstore geschrieben. Die sagen dass das Problem bezüglich des Hop Ups mitlerweile behoben wurde. Jetzt ist nur die Frage ob TR16 MBR556 oder TR16 MBR308. Kann mich echt null entscheiden. 

Bestell beide und begrabbel die beiden Mal. Entscheide nach Haptik und Optik wenn die vor dir liegen.

Schlechte Idee, rechne bei Rückversand mit Preisabschlag, wenn du beide wirklich „begrabbeln“ willst. Zudem musst du den Rückversand selbst zahlen. 

556. bist mit M4 Mags einfach besser bedient...

Seite: 1 2



Anzeige