Towerdefense - Adventsverlosung 2018
(145 Posts)

(nachträglich editiert am 19.12.2018 um 09:38 Uhr)

Setting: Scifi/Survivor

Story

Nach der letzten großen Wirtschaftskrise ist das System so destabilisiert, dass Chaos und Anarchie an der Tagesordnung sind. Die Gesellschaft wie wir sie bisher kannten ist kollabiert und auf den Straßen herrschen Banden und Plünderer. Eine der größten Gruppen dieses Abschaums, die sich selbst Die Nachhut nennt, zieht durch die Straßen stehlen Vorräte überfallen wehrlose Anwohner und verwüsten dabei alles was nicht Niet und Nagelfest ist. Zurück bleibt meist nur noch Asche. Doch es regt sich Wiederstand gegen die Plünderer, so bilden sich nach und nach Gruppen, die die Ordnung wiederherstellen wollen um ein zivilisiertes Leben wieder möglich zu machen. Die größte Gruppierung dieser Trümmersammler haben sich unter dem Namen Hammerbund zusammengeschlossen und sehen sich selbst als die Anführer der neuen Ordnung.

Die Nachhut hat einen Vorratsbunker des Hammerbundes ausfindig Gemacht. Sie bereitet einen groß angelegten Angriff auf dieses Lager vor.

Für den Sturm auf den Bunker hat sich die Nachhut einen besonderen Plan ausgedacht.

In den Goldenen Tagen gab es Einrichtungen in denen an Menschen experimentiert wurde. Ziel war es Soldaten stärker und wiederstandsfähiger zu machen. Ergebnis dieser Versuche war ein Zweikomponenten-Serum dass einen Soldaten mit erstaunlichen Selbstheilungskräften ausstattet. Die Nachhut ist in den besitz von gleich 3 dieser Mittel gelangt und hat sie an ihren eigenen Leuten erprobt. Einmal angewendet verleiht es dem Probanten enorme Kräfte. Bei Verletzungen wird das Serum zur wiederherstellung der Kampfbereitschaft verwendet, kann jedoch nicht selbst verabreicht werden.

Die Sogenannten Bosse sollen den Angriff in mehreren Etappen mit mächtigen Schilden anführen und so die Truppen der Nachhut bis zum Versorgungsbunker des Bundes bringen.

Bei der Vorbereitung der Planung sind jedoch Informationen durchgesickert. Die Kämpfer des Hammerbunds haben von den Bossen erfahren und Gegenmaßnahmen ergriffen.

Sie haben Wehrtürme rund um den Bunker errichtet, die kontinuierlich mit Truppen verstärkt werden. Des weiteren sind die Angehörigen des Bundes Meister der Feldversorgung sie haben einen Teil der Medizinischen Vorräte auf ihre Truppen verteilt, so dass sie sich im Ernstfall selbst verarzten können.


Spielmechanik: Towerdefense

Gameplay: schnelles eher kurzes Gameplay

Spielzeit: 60-90 Minuten

Orgaanzahl: 3-5 Empfohlen. Je Spawn eine Person für Zeit und koordination und 2-3 auf dem Spielfeld für Stellungen und Boss Regeleinhaltung.

Skalierbarkeit: Alle Werte sind je nach Spielfeld und Teilnehmerzahl skalierbar und können ggf. angepasst werden. Ausgelegt ist dieser Modus für 50-60 Spieler.


Umsetzung

Stellungen können im Level aufsteigen um mehr Spieler aufnehmen zu können.

Am Anfang dürfen nur je ein Spieler in jeder Stellung stehen. Nach 5 Minuten darf ein zweiter Spieler hinzu. Nach weiteren 5 Minuten dürfen 3 Spieler in die Stellung.

Level-Up der Stellungen nach 5 Minuten

Kleine Deckungen 1-2 Spieler

mittlere Deckungen 2-3 Spieler

Große Deckungen kleine Häuser und Bunker bis zu max. 5 Spieler. Verteidiger dürfen nur soweit vorrücken wie auch Stellungen besetzt sind, Ausnahme ist das einnehmen der nächstgelegenen Stellung.

Besonders Große Gebäude sollten in diesem Modus limitiert oder komplett ausgeschlossen werden. Angreifer dürfen Stellungen nicht besetzt halten und müssen weiter in Richtung Bunker ziehen.


Saniregel

Die Verteidiger haben die Möglichkeit sich selbst zu versorgen. Wird ein Spieler getroffen darf er sich nach einer “Schockzeit” von ca. einer Minute selbst verbinden und ist wieder im Spiel. Wird ein Spieler erneut getroffen ist er HIT.

Stärkere Angriffswellen mit voranschreitender Spielzeit

Zunächst startet eine Welle mit 10 Spieler

nach 5 Minuten 15 Spieler nach 20 Minuten 20 Spieler

Die Angreifer dürfen nicht lange stehen bleiben, in Deckung gehen ja, müssen jedoch stetig weiter vorrücken, auch wenn dies einen Treffer garantiert. Die Welle muss rollen.


Bosse

Jede gutes Towerdefense Spiel wird in jeder Welle von einem Boss abgeschlossen oder begleitet.

Ein Bossgegner trägt eine Fahne, Stück Tuch oder einen ähnlichen Marker der leicht abgerissen werden kann. Der Boss ist ein Schildträger und darf als Bewaffnung maximal mit einer Pistole ausgestattet werden fullauto (bei 0,5er) ist erlaubt. Wird ein Boss getroffen ist dieser nicht HIT sondern geht nur down und bleibt liegen/sitzen wo er getroffen wurde. Das Schild wird ebenfalls niedergelegt. Die Verteidiger können dem Boss nun die Fahne nun abnehmen um ihn auf HIT zu setzen, sodass er zurück zum Spawn muss. Das Schild und das Tuch wird wieder mitgenommen.

Der Boss kann wiederbelebt werden in dem er von zwei Spielern für 30 Sekunden berührt wird.


Respawnregel

Verteidiger: Dürfen sofort wieder starten, wenn sie den Spawnpunkt erreicht haben.

Angreifer: Spawn bei jedem Zeitsignal also alle 5 Minuten.

organisatorisches

Spielstart deutlich für alle hörbares Signal z.B. Pressluftfanfare (oder durch Orgamitarbeiter entsprechend koordiniert).

Level-Up der Stellungen und Wellen durch erneutes Signal durch Fanfare und/oder Orga

Es ist hilfreich eine Person für die Level der Stellungen abzustellen um zu kontrollieren ob die Stellungen nicht überbesetzt oder zu früh mit mehr Spielern besetzt werden.


Spielende

Abbruch/Gewinnbedingung

Jeder Spawn wird mit 5 (oder mehr) gut sichtbaren Luftballons ausgestattet, die vom Gegner abgeschossen werden müssen.

Sind alle Ballons einer Seite abgeschossen ist das Spiel beendet. Ist die Zeit abgelaufen entscheiden die verbleibenden Luftballons. Wurden keine Ballons abgeschossen geht das Spiel unentschieden aus.


Stellung max. Spieler Berechnung

Die maximale Anzahl der Spieler sollte mit etwas gesundem Menschenverstand einfach festzulegen sein. Grober Richtwert ca. 1m² je Spieler.

zur vereinfachung für die Spieler können die Stellungen mit Zahlen für die Maximale Spielerzahl ausgestattet sein. Gerade bei großen Stellungen ist dies hilfreich um gejammer vorzubeugen.


Bosse und Schilde

Jede Angriffswelle darf nur von einem Boss begleitet werden.

Treffen zwei Wellen mit je eine Boss zusammen muss der Boss, der als letztes dazugestoßen ist zurück bleiben ca.50m Abstand. Es dürfen maximal 3 Bosse ins Spiel.

Das Schild bleibt beim Boss und darf nicht von anderen Spielern aufgenommen werden.

Da nicht jeder über ein Schild verfügt zählen auch provisorische Schilde z.B. einfache Holzkonstruktionen. Schilde nach realem Vorbild sind natürlich für die Optik des Gameplays zu bevorzugen. Um der Beschreibung der Bosse gerecht zu werden, sind möglichst große und von der Optik brachiale Schilde vorgesehen, die eine stehende Person vollständig abdecken können.


Optionales

-Wellen der Angreifer nach Bewaffnung sortieren z.B. kurze Reichweiten zuerst und stärkere Waffen sowie MG folgen in den größeren Wellen.

-Abbruch bedingung für Verteidiger: wenn die letzte Stellung vor dem Spawn der Angreifer besetzt ist und für mindestens 5 (oder 10) Minuten gehalten wird.

-Stellungen müssen zuerst besetzt werden, damit sie im Level aufsteigen.


Balancing

Wenn eine Seite zu stark oder zu schwach ist und das Gameplay droht zu kippen, hat die Spielleitung noch einige Balancer um das Spielgeschehen ausgleichen zu können.

Wellengröße beim Respawn kann auch abhängig von der Spielzeit gemacht werden z.B. 20 Minuten = 20 Spieler. Dies sorgt für den Welleneffekt wie man es von Towerdefensespielen kennt. Diese Regel sollte jedoch nur bei entsprechend größerer Skalierung angewendet werden, sonst kaum noch Angreifer auf dem Feld sind und die Verteidiger sich zu stark ausbauen können.

werden die Angreifer zu stark und überrennen das Spiel zu schnell, hat die Spielleitung die Möglichkeit einen Brückenkopf zu errichten, dieser hat die Funktion eines vorgezogenen Spawnpunktes ersetzt aber nicht das Ziel am Hauptspawn.

Sind die Verteidiger zu stark und es ist kein vorankommen möglich, hat die Spielleitung die Möglichkeit zwei Bosse gleichzeitig zu schicken, die gemeinsam eine mobile Barrikade bilden können. In diesem Fall müssen sich die Bosse jedoch gemeinsam in einer Linie bewegen.

Saniregel kann im bedarfsfall auch auf die Angreifer ausgeweitet werden.







Anzeige