Seite: 1 2 3 4

Müsste ja diese hier sein, oder? https://www.youtube.com/watch?v=vhmmz8rklEM

Schau dir das Video mal an, Reaper hat da in der Beschreibung direkt die Zeitstempel eingefügt, wann was stattfindet. Denke mal daraus wird man etwas schlauer und es ist einfacher als Ellen langen Text.

(23 Posts)

(nachträglich editiert am 21.11.2018 um 19:26 Uhr)

So, hier ist ein Bild von der Waffe. Alles ist zusammengebaut und Hop Up voll aufgedreht.

HU Gummi ist in der Tat relativ ölig vom HK Gas.



Blöd zu sehen. 

Hier von mir. Volle Einstellung. Man muss schon etwas Kraft aufwenden ums bis zum. Anschlag zu drehen. 



Sieht bei dir schon ganz anders aus als bei meiner. Ssoweit bekomm ich das HU nicht rausgedreht.

(568 Posts)

(nachträglich editiert am 21.11.2018 um 19:39 Uhr)

Es ist auch ein drehbar hoher Widerstand, bevor man es soweit hat. Allerdings kann ich Dir beim besten Willen das jetzt nicht raten. Das musst Du selbst entscheiden, ob Du da nochmal weiterdrehst.

Auch habe ich ein Autobot60 Gummi verbaut. Das Standart könnte anders aussehen. 

Haha :D

Keins Sorge, von zu ”hartem” drehen kann da nichts kaputt gehen. 

Mein Hop Up geht leider selbst bei vollem Einschlag nicht soweit raus wie deins. Aber vlt. tuts ja ein neues HU Gummi mit neuer nun dran!?

Bei der 416a5 gbb gibts kein Nub. Das erledigt der HU Arm.

Eins kann ich aber mit Bestimmtheit sagen. Das Standardgummi liess sich ebenso reindrehen bis Overhop entstand. Deswegen prüfe wirklich vorher die trockenheit des Gummis. 

(23 Posts)

(nachträglich editiert am 21.11.2018 um 21:42 Uhr)

 

@TomHansen

Ich hab mir auch ein mapleleaf bucking auf härte 60 bestellt, wie hasst du deins denn installiert?

Benutzt du auch den Original Lauf oder einen anderen Tuning Lauf dafür, und wäre interessant zu erfahren was du noch so an deiner 416 gemacht hasst um das bucking verbauen zu können oder die Waffe anderwertig aufzuwerten!

Was noch interessant wäre zu erfahren, ist auf wieviel Meter du mit deiner Waffe noch ein Mannsgroßes Ziel einigermaßen sicher treffen kannst!?



Ohne öffnen der Unit wirst du das Problem nicht finden! Es kann sein das du eine defekte Unit hast, es gibt eine Serie, wo der Stift für denn Hopuparm bricht. VFC hat da bereits drauf hingewiesen und sollte es der Fall sein direkt VFC anschreiben mit Bild. Die senden dann meist auf Kulanz eine neue, oder einfach selbst einen Stahlstift einsetzen. 



(23 Posts)

(nachträglich editiert am 22.11.2018 um 06:29 Uhr)

Das werde ich direkt morgen prüfen, sobald das Werkzeug angekommen ist. 

Vielen Dank für deine Fachkenntnis!

Und nebenbei, was ist eigentlich der Stand mit diesen Lauffixierern, die du mal gemacht hast.Lässt sich so einer eventuell erwerben?

 

Mfg Niclas

Kann man noch, einfach ne PN senden.

Die TNT Unit soll zwar auch das beheben, aber überzeugen tut sie mich jetzt nicht. Zumal sie nur die Buckings von TNT aufnimmt und keine von anderen Herstellern wie Mapleleaf. Also auch keine Lösung falls deine Unit defekt ist, zu ich noch weitere Kritikpunkte bei ihr hab. 

Aber erstmal abwarten bis du dein Werkzeug hast. 

(23 Posts)

(nachträglich editiert am 23.11.2018 um 14:30 Uhr)

Hallo

Hab die gleiche und bin draufgekommen das das hob up so extrem sensibel reagiert und es sofort zu viel oder zu wenig also einfach bisschen fingerspitzen gefühl.

MFG Patrick

Abschließend nach mind. 1 Jahr Benutzung lässt sich sagen, dass die hk416a5 gbb in die ich ein Maple leaf bucking verbaut und sonst nichts getan habe, immer noch brilliant schießt, und keine Probleme macht (nicht mal der Lauf wackelt).

nach dem ich das Hop up Gummi getauscht hatte würde alles besser.

Die Waffe schießt jetzt viel weiter, viel präziser und mit weniger als 2-4 FPS varianz auf 20 Schüssen!

Lag wahrscheinlich an der Abdichtung. 

Danke für die Hilfe ; )

(9 Posts)

(nachträglich editiert am 11.08.2019 um 00:37 Uhr)

Hallo,

 

ich wollte mal meine Erkenntnisse bezüglich des Tuning der HK416A5 GBB mit euch teilen. Vielleicht hat hier auch jemand noch ein paar Ideen, da ich auch heute Probleme beim Reichweitentest hatte.

Ich habe meine 416 bis jetzt noch nicht am Spielfeld gehabt, somit sind alle Internals noch ziemlich jungfreulich. Dennoch habe ich mir direkt einen Edgi 6,01mm Lauf von Begadi bestellt. Ich glaube die 342mm Version. Dementsprechend schaut das letzte Stück vorne aus dem Lauf raus bzw. sitzt jetzt im Schalldämpfer (2 - 3 cm schauen raus). Ich verwende das Swiss Arms Extreme Gas, daher sollte die angesprochene Verfettung in meinem Bucking nicht vorliegen denke ich. Ich habe heute zunächst mit 0,25g Kugeln getestet, was von der Präzision ok aber noch nicht zufriedenstellend war (kann aber auch vom HU noch nicht die richtige Einstellung gewesen sein). Mit den 0,3g Kugeln hingegen schlagen die Kugeln fast direkt vor mir auf dem Boden auf... also nicht das gewünschte Ergebnis. Ich tippe mal darauf, dass hier das NPAS zu schwach eingestellt ist. (Chrono erfolgt nächste Woche) Dennoch will ich das HU Gummi ausschließend und mir ein neues bestellen. Weiß jemand ob folgendes Gummi passt?

Gummi: https://www.begadi.com/maple-leaf-60-super-gbb-vsr-flat-hop-up-bucking-gummi-gelb.html

Hat weiterhin jemand noch eine Idee, warum bei den 0,3g zu der schlechten Performanz führt?

 

Ich könnte mir auch vorstellen, dass die 3cm vom Lauf, welche bereits im Schalldämpfer sitzen, vibrieren und das auch Präzision bereits kosetet..

 

Vielen Dank für eventuelle Antworten im Voraus :)

Seite: 1 2 3 4



Anzeige