ACZ-Testspiel (Zwickau 17.11.) Feedback

Moin Leute,

mich würde mal interessieren wie die Teilnehmer vom Samstag unser Testspiel und das neue Spielfeld so beurteilen.

Ich möchte mich schon mal für die Pannen im Zeitmanagement entschuldigen.

Übrigens haben sich mittlerweile einige Fundsachen angesammelt. Wer also auf dem Spielfeld irgendetwas verloren hat, wendet sich bitte direkt an mich.

 

Grüße

Steven

(609 Posts - Moderator auf Probe)

(nachträglich editiert am 20.11.2018 um 11:49 Uhr)

Heyho,

 

vieles haben wir von unserer Seite aus (ODIN-South Defence) bereits am Samstag selbst gesagt. 

Aber da wir selbst wissen, dass man an so einem Tag, grade beim aller ersten Spieltag vor Ort, soviel um die Ohren hat, hier noch einmal die schriftliche Variante. :) 

 

Was wurde angeworben: 

Zeitplan: 
(Um den Spielern welche einen weiteren Anfahrtsweg haben entgegenzukommen wurde der Zeitplan geändert. Anreise ist z.b. schon ab Freitag Nachmittag möglich. Wer übernachten möchte, bringt bitte sein eigenes Zelt u. Schlafsachen mit (Denkt dran, es ist November!) u. meldet sich selbstständig vorher beim Veranstalter, damit der benötigte Platz geplant werden kann.

16.11.18
15:00 Anreise, Vorbereitung, chronen, Chillen/Grillen

17.11.18
08:00 Anreise, Vorbereitung, chronen
09:30 Briefing, Spielbeginn
13:30 Mittagspause
14:00 Zweite Spielphase
18:00 Spielende, Lagerfeuer/Grillen, Abreise 

18.11.18
15:00 Abreise

[...] Es handelt sich um ein Tagesgame: Zur Eingewöhnung werden 2 Runden TDM gespielt, anschließend startet für den Rest des Spieltages ein Eroberungsmodus mit kleineren Nebenmissionen (Bombe, Eskorte etc.).
Die genauen Spielregeln werden vor Spielbeginn erklärt.
Als Spielfeld stehen 142000m² Woodland mit alten Fabrikgebäuden und kleineren Hütten bereit. [...]


Was wurde geboten:

Erstmal zum Zeitplan

Um 7:50Uhr waren wir vor Ort. Wir hatten eine fast 5h Anreise (ja, um 3Uhr morgens ging es für uns los). 

Wir hätten am Vortag, wie geworben, anreisen können. Auch wenn wir es nicht in Anspruch genommen haben, wissen wir von anderen, dass das Übernachten und vorherige Anreisen kein Problem war. Ein Ofen mit Holz und Feuer gab es auch. Übernachtung in der Halle möglich. 

-> Toller Service. Falls kein zu großer Aufwand, gerne beibehalten. 

 

Trotz einiger längerer Gespräche mit den Leuten vor Ort, schafften wir es pünktlich um 9:20 mit Anmeldung, Chrono und Aufrödeln (auch Einschießen) fertig zu sein. Damit gehörten wir leider zu einer Minderheit. 

Die Anmeldung und der Chrono fanden am selben Tisch statt. 3 Personen übernahmen das mit der Anmeldung, Kassieren und Bändchen verteilen. 2 weitere Personen standen neben dran mit dem Chrono. 

Aufgrund des hohen Spieleraufgebotes (ca. 150Personen) bildete sich natürlich überall eine etwas längere Schlange, aber wir kamen gut durch. Ein Vorschlag war, die Kasse und Anmeldung unten am Parkplatz oder am Eingang zu verlagern. Trotzdem:

-> Anmeldung unserer Meinung gut gelöst (schnelle Anmeldung)

-> Verlagerung sinnig (Vorzeitiger/Pünktlicher Spielstart möglich)

Das Chronen empfanden wir beim späteren Aufkommen der vielen Nachzügler jedoch etwas schleppend

-> Chrono gut gelöst. Jedoch gerne auf 3 Personen/Chronis aufstocken

-> Wenn der Chrono neben der Anmeldung bleiben soll, dann macht bitte den Leuten klar, das bereits Schutzbrillen-Pflicht ist. Vielen war das Anfangs gar nicht bewusst, dass sie bereits in einer Zone sind, in der es vorkommen kann, dass irgendein Rambo den Finger nicht vom Abzug vielleicht lässt. 

 

Aufgrund der Nachzügler verschob sich der komplette Zeitplan. Briefing ging um ca. 11Uhr los. 

Das fanden wir ganz schön hart. 

-> Etwas mehr Zeit einplanen zwischen Anmeldung und Briefing

-> Viele Felder haben Regeln alá "Anreise bis xUhr möglich. Danach ist und bleibt das Tor zu" und/oder "Spielstart xUhr. Ab da wird das Briefing gestartet. Die fehlenden Hansel dürfen dann erst nächste Runde überhaupt wieder einsteigen."

Anmerkung: Ein Spielstart bevor alle fertig angemeldet oder gechront waren, wäre nicht möglich gewesen, da der Anmelde/Chrono-Point mitten im Spielfeld war. Auslagern wäre wünschenswert. So kann man auch Spiele starten, ohne das irgendwelche Hansel noch rumeiern.

Etwas mehr Druck fände ich sehr wünschenswert. Schade, wenn manche meinen, sie können kurz vor der Mittagspause erscheinen (Hyperbel. Das kam so nicht vor. Aber für mich ist es absolut nicht nachvollziehbar, wie manche erst um 10Uhr bei der Anmeldung und dem Chrono erscheinen konnten.)

 

Zum Spiel will ich selbst garnicht viel schreiben. Ich fande die Idee mit den verschiedenen Flaggenpunkten zum Erobern schön umgesetzt. Die Flaggenpunkte sind unserer Meinung nach gut gewählt gewesen. Durch die Vielfalt des Feldes, stand jede Flagge auch ganz eigen. Das war schon verdammt cool. 

Was wir uns wünschen würden: 

-> Gerne zu Spielbeginn sagen: "Jungs, das ist Gestrüpp. Es mag so aussehen, wie als würdet ihr treffen. Das ist aber in der Regel nicht der Fall."

Klar ist es nur ein kleiner und auch recht logischer Satz. Aber wir haben festgestellt, dass das oft den Spielern vor Ort hilft. Es heizt sich alles nicht direkt so auf, weil die Leute das im Kopf behalten.

 

Thema Mittagspause empfanden wir als Katastrophe. Wir selbst haben nicht gewusst, wie lange die Mittagspause ist bzw. wann sie denn genau war. Vielleicht wurde es gesagt, aber von uns hat es keiner mitbekommen. 30min sind auch etwas knapp kalkuliert (vorallem bis dann endlich mal alle vom Feld runter sind). Gerne 45min - max. 1h. Und dann geht es weiter (s.o. Pausenzone mitten im Spielfeld -> Ungünstig, da man dann nicht einfach starten könnte, auch wenn gewollt. Ggf. verlegen).

Das absolute NoGo war ja, dass ein Team meinte, es müsse jetzt 2h Päuschen machen. 

-> Gerne durchgreifen. Vll hat man es nicht mitbekommen, dass die Pause nur mit 30min angesetzt war. 

 

Spielende war gegen 16-16:30uhr. Zumindest wurde uns das so vermitteln. Alle waren am Rödeln und abreisen. Wir hätten uns über die angepriesene Spielzeit bis 18Uhr gefreut oder zumindest eine kurze Ansage der Orga. War etwas verwirrend in dem Moment, weshalb wir dann auch packten und nicht ganz so spät in der Heimat wieder ankamen. 

-> Zwischenfazit: Zeitplan wurde nicht eingehalten. Dies lag aber in erster Linie ganz klar an den Spielern und Nachzüglern. Gerne darf der Zeitplan etwas weniger straff sein. Regelmäßige klare Aussagen über aktuelle Planung und Folgende wäre aufschlussreich. 

 

Orga

Orgapräzens war stetig zu spüren. An den Spawns stand man, Ingame fande man auch immer einen Zugehörigen, falls es etwas zu sagen gab. Man hatte das Gefühl, dass man immer ein offenes Ohr für einen hatte. Fanden wir top. 

 

Spielfeld

Das Feld ist groß. Es ist abwechslungsreich. Es bietet unheimlich viel Potenzial. Uns sagte man bereits, dass auch die anderen, aktuell gesperrten, Gebäude freigeräumt werden und auch, dass man die Wege etwas "entlauben" will. Das empfinden wir als guten Ansatz. Am "unteren Spawn" (beim Hügelaufstieg) ist ein schnelles vordringen nur über die Straße möglich gewesen. Hochgekraxel war fast nicht möglich und wenn, dann nur mit einem sehr geringen Sicht- und einem noch geringeren Schussfeld. Der "obere Spawn" (bei den Gebäuden) war da deutlich angenehmer und vorteilshafter. Einfach weil man trotz der Wiese, schnell auf der asphaltierten Straße zum "unteren" Spawn, wie auch zu den Gebäuden ist. Etwas mehr balancing wäre nett.  

 

Sonstiges

Fällt uns gerade nicht ein. Die Möglichkeit, Grillen zu können sei hier genannt. Ausrüstung in der Halle lagern zu können war sehr praktisch und gut gelöst.

 

Fazit: 

Auch wenn man hier vll viel Kritik lesen mag, war das gewiss kein schlechter Tag.

Für den ersten Spieltag war das nämlich wirklich gut gemacht. 

Wir sehen ganz viel Potenzial und sind überzeugt, dass ihr Jungs von ACZ das rocken wird. 

Der Zeitplan war einfach etwas eng, aber wir haben schnell bemerkt, dass hier mit viel

Herzblut an die Sache rangegangen wird und man in Zukunft bei den Jungs von ACZ 

richtig coole und gut organisierte Tage erwarten kann.

 

In diesem Sinne: Euch alles Gute and keep up the good work!

 

Cheers Caddie

ODIN - South Defence

 

Nachtrag: Bitte holt ein lauteres Megaphon. Es war teilweise sehr, sehr schwer beim Briefing alles zu verstehen. Grade bei sovielen Personen :D

(984 Posts)

(nachträglich editiert am 20.11.2018 um 16:10 Uhr)

Sehr gut geschrieben Caddie. Dem wäre nur wenig hinzuzufügen.Daher versuch ichs kurz zu machen:

- 2 Personen mit Tisch am Eingang (vielleicht nicht direkt am Tor damit keine Autos auf der Straße stehen) die gleich jeden abkassieren

- blauer Sporn war deutlich (auf Grund der Gelände-/ Gestrüppsituation) gegenüber Team rot benachteiligt

- Thema Vorbild -- über den Tag verteilt habe ich einige Orgas darum gebeten eine Schutzbrille aufzusetzen (es gibt zwar bei Begadi Glasaugen in Sehstärke aber die sind zur Zeit nicht lieferbar -- Ironiemodus aus ^^)

- Thema Spielermoral -- die, welche mehr pausierten als spielten, hatte meist einen bayrischen bzw. fränkischen Dialekt (das soll jetzt nicht diskriminieren aber vielleicht ist das ja in Bayern normal?)

- Aufteilung der einzelnen Bereiche (Pausenbereich, Chrono, Sammelplatz) das Gelände ist immerhin groß genug

In Allem war es aber ein mega Tag an dem ich viel Spaß hatte und auch einige nette Leute kennenlernen durfte.

Gruß Heinz

 

P.s.

Bzgl. Zeitplan muss man als Orga einfach mal eine härtere Linie fahren -- wer zu spät kommt hat dann eben mal Pech -- Caddie hatte ggf. die weiteste Anreise und war trotzdem vor 0800 da.

P.p.s.

Die AS-Bombe war auch gut -- steckt die aber bitte noch in eine coolere Hülle (siehe unser Dave) z.B. eine alte, leere Gasflasche oder auch ein leeres Bierfaß welches dann noch eine Signalfarbe bekommt ;-) Wir haben eure zum Anlass genommen, um bei unserer die piepsige Sirene auch gegen ein Lufthorn zu tauschen.

(785 Posts)

(nachträglich editiert am 20.11.2018 um 16:34 Uhr)

Heyho, ja wie schon in den vorangegangenen Kritiken muss ich bestätigen, das auch mir das mit dem Zeitplan sehr aufgefallen ist, aber okay für den ersten Anlauf auch schwer alles Minutengenau zu takten.

Was ich auch bestätigen muss, war die Spawnpunktverteilung... Wir waren zum Anfang in Team rot, welches sehr stark bis zum Mittag dominierte. Nach dem Mittag und dem damit verbundenen Seitenwechsel wusste man warum... der Spawnpunkt müsste doch deutlich weiter in Richtung der Fabrikgebäude liegen oder die zu erobernden Flaggenpunkte anders verteilen.

Was schade war, als wir dann in Runde 2 im Spiel merkten, das wir auf keinerlei oder geringe Gegenwehr stießen.... lag leider daran, das etwa 50% des blauen Teams am essen war und das halt eben quasi ansich auf dem Spielfeld (an den Fabrikgebäuden). Dann folgte sinnvollerweise ein Spielabbruch der ziemliche Verwirrung stiftete aber dann doch noch nach etwas längerem ausgleichen der Teamstärken zu einem Neustart führte. Leider merkte man da aber auch wieder deutlich das eine Teamseite doch deutlich dominierte aufgrund des doch etwas vorteilhafteren spawnpunktes.

...so nun aber genug rumkritisiert!

Das Gelände ist auf jedenfall Top und bietet viel Potential für kommende Spiele! Ich freue mich das in der nahen Region ein solches Gelände/Event entstanden ist!

Ich fande auch die Anzahl an Orga-Kräften angemessen und sinnvoll verteilt.

Parkflächen waren auch reichlich vorhanden (leider hingen wir auf der anderen Seite der Brückenbaustelle fest und sind dann zum Gelände gelaufen) ^^

Ich und mein Team fanden den Tag auf jedenfall trotz einiger Makel sehr geil! Man hat neue nette Leute, sowie alte bekannte Gesichter kennengelernt/wiedergesehen.

 

Nehmt auf jedenfall die Kritik nicht zu negativ auf und bleibt weiter drann! Wir als Team Nightforce Erzgebirge sind bei euren nächsten Events auf jedenfall gerne wieder mit am Start!

 

Mir ist noch aufgefallen das an jeder Fahne 1-2 Orgas standen um die Zeiten zu nehmen.

Hängt doch dort bitte eine Digitale Uhr hin und ein Stift und Papier! So könnt ihr euch die Orga sparen.

 

Mittagspause finde ich auf dem Gelände sinnlos. Auf einen CQB Gelände mach ich auch gerne Pause aber auf so einem relativ großen Gelände finde ich es Sinnlos. Ich geh Airsoft spielen und nicht zum Mittag essen.

Wer was essen will soll sich sein Brot mit in Spawn nehmen und dort fix essen.

Sonst mega Gelände, ich bin positiv überrascht.

Ps.: 2 Leute zum Kassieren vorn an den Eingang. Ach ja und vielleicht durch Schotter oder so die Einfahrt auf den 1. Parkplatz abflachen.

 

 

Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. 

+ mega geiles Gelände mit potential

+ Orga während des Spiels sehr präsent 

- Organisation vor dem Spiel

- Unstimmigkeiten wegen der Mittagspause

- Safezone war auf dem Spielfeld

Auch wenn es paar Probleme gab, war es ein super Spieltag. 

Leider wurde die Orga vor Herausforderungen gestellt, die von paar Gruppen an Spielern ausgingen.

Unser Team fand diesen Tag super gelungen und wir werden auch beim nächsten mal wieder dabei sein.

Erstmal Danke für die ausführliche Analyse.

Die Kritik wird nicht unbeachtet bleiben.

(903 Posts)

(nachträglich editiert am 20.11.2018 um 19:43 Uhr)

Dann gebe ich auch mal meinen Senf dazu. Trotz der bereits erwähnten Probleme hatte ich einen super Spieltag bei euch. Das Gelände ist abwechslungsreich. Bietet Möglichkeit zum Taktieren und Improvisieren und bringt reichlich Spaß. Ich komme auf jeden Fall wieder. 

Was ich aber ernsthaft bemängeln möchte ist das Fehlen einer sauber abgetrennten Safezone. Es kann nicht sein das kleine grüppchen von Leuten (auch Orgas) die nicht spielen mitten auf den Spielfeld stehen und quatschen oder Mittag machen. Und das auch noch ohne Schutzbrillen. Während sich die Spieler um diese Leute herum bekämpfen. 

Bitte mehr auf Sicherheit achten. 

@Nachbar

Als Safezone waren eigentlich nur die Parkplätze, die Orga-Halle und die improvisierten Unterkünfte in der großen Halle vorgesehen, leider haben sich die Leute auch außerhalb ausgebreitet.

Die Sache mit den Brillen ist mir wirklich peinlich und machte einen schlechten Eindruck, vom Risiko ganz zu schweigen (ist ja nicht so, dass keine Brillen vorhanden waren...)

Beim nächste mal die Safezone deutlich abtrennen und bei der Ansprache vielleicht nochmals darauf hinweisen. Vielleicht auch noch eine Safezone einrichten die außerhalb eines Gebäudes ist. Die Leute treibt es automatisch nach draußen. Außer es regnet. Zumal bei euch die Gebäude im allgemeinen ja auch sehr dunkel sind und man nicht mitbekommt was draußen so los ist. 




Ungltiger Token