Moin Moin,

Ich möchte mir eine neue Knifte zulegen.

Leider ist die auswahl zu groß.Immer wieder Stosse ich auf schöne Modelle von Ares.

Ist ares mitlerweile eine Gute option?

Die m4 Amoeba und die M4 Octa reihe gefällt mir optisch.

Hat wer erfahrung mit denen?taugen die was?sind die das Geld wert?gibt es alternativen im Rahmen von 350 bis 500?

1,5 Joul sollte es sein,keine AK bitte xD

 

Danke schon mal

 

Gruß Dennis

 
(991 Posts - Moderator)

(nachträglich editiert am 23.10.2018 um 19:22 Uhr)

Ares bildet mMn hervorragende Grundlagen. 

Das EFCS ist klasse und das FSWS praktisch für alle, die viel rumkommen (oder auch zur Wartungsvereinfachung). 

Stock gehört mMn nur der Motor und das HU Gummi für mehr Spielspaß getauscht. Eine Nozzle mit O-Ring ist zu empfehlen. 

 

Das einzige echte Manko was ich sehe, ist der Lack .

Shiny und schnell hat man einen Usedlook drinnen.

Auch ist das Design der Kniften Geschmackssache. 

 

Meine Octaarms KM9 habe ich seit Februar 2017. Fast jedes Wochenende im Einsatz und ich bereue es keine Sekunde.

Einmal gerichtet für kleines Geld und seit dem top. 

 

Cheers Caddie

Du wirst genauso viele Für als auch Gegenargumente bei einer Ares Knifte finden.

Ich denke mal Preis+EFCS+FSWS sind die klaren Vorteile.

Negativ ist mir die allgemeine Haptik+ große Qualitätsstreuung aufgefallen.

Mehr als 300€ würde ich echt nicht für ne Ares ausgeben, gut für eine aus Vollmetall von mir aus noch ein paar Euros mehr aber dann ist es auch gut.

Persönlich habe ich die Wumme inzwischen 2x bezahlt.

Besitze selber eine Ares g14 von 2016. Hat noch das EFCS der ersten Generation verbaut und läuft ohne Probleme.

Komplett Stock einzig der Gummi wurde getauscht, hat ca. 1,8j.

Es wurden sogar schon fragen gestellt bei schnellem Triggern ob dies jetzt Vollauto war Lachend

Ich weiß nicht was dort anderes verbaut wurde, dieses Modell besitzt eine Höhe Trigger sensivität wie andere Modelle, zudem eine V3 gb verbaut. 

 

Einziges teil was bei mir einmal bis jetzt kaputt gegangen ist war die Feder (1€ Ersatzteil) die die Tappetplate zurück zieht ansonsten alles in Ordnung. 

Eigentlich ist die Amoeba Reihe von Ares voll in Ordnung. Aber da GSG die Preise angezogen hat, und das zum Teil mit über 100€ pro Knifte, den Preis meiner Meinung nach nicht mehr wirklich wert. 

Hab vor über zwei Jahren ein M16A3 von Ares mit EFCS gekauft. Mein Händler hatte zweimal einen Kabelbrand verursacht weil er einen 11,1V Akku angeschlossen hatte, beide Male kam es repariert zurück.

Hab es danach übernommen und seitdem läuft es absolut problemlos, hat auch schon zwei Dark Emergencys durchgestanden, ein paar Spiele im Winter und im Regen, absolut keine Probleme :)

Budget von 350€-500€:

Du kaufst Dir eine Ares bis 400€. Vorsichtshalber legst Du 100€ zurück für neuen Motor, HU-Unit, HU-Gummi und Downgradefeder (weil 1.8-1.9J die Gearboxshells nicht lange mitmachen). Wenn Du die Sachen doch nicht brauchst, dann freust Du Dich, ansonsten kaufst Du Dir die Teile nach. Auf alle Fälle hast Du dann für unter ca. 500€ eine gute Waffe.

Dir ist ein Federschnellwechselsystem nicht so wichtig, aber sowas wie EFCS: dann eine G&G mit ETU. Üblicherweise merkst Du keine Upgradenotwendigkeit nach dem Kauf. Du hast eine gute Waffe.

Alternativ: ICS mit SSS oder irgendwas tolles wie eine ASCU, direkt von Begadi verbaut. Du hast eine gute Waffe.

Es gibt also verschiedene Wege zum Glück. Bei Ares stört mich die Serienstreuung der Qualität. Du findest viele zufriedene Anwender (meist älterer Modelle), aber dann auch so Meckerlumpen wie Streitaxt und mich, die der Meinung sind, das da einfach zu wenig fürs Geld geliefert wird. Denn ich mußte alle o.a. Teile austauschen, damit das Ding gut performt (also sich deutlich abhebt von meiner ersten DBoys M4 für 200€), bin aber mit dem Ergebnis jetzt sehr zufrieden. Aber geärgert habe ich mich schon bei dem Einstandspreis und der abgelieferten Leistung. Bei G&G hatte ich bislang erheblich weniger Ärger: auspacken, Akku rein, HU einstellen, Spaß haben.

Also ich spiele die Octa Km13 Pro.

Das Gerät ist die Stock richtig genial. Ich kann nichts dagegen sagen. Ich habe mich jetzt aber doch entschieden eine Maxx Unit zu verbauen. 

Aber um auch gleich was dagegen zu sagen - ich würde auch die G&G empfehlen. Die Predator ist ein richtiges Biest!




Anzeige