Die Retro Arms Shell und deren Passgenauigkeit
Seite: 1 2
(4118 Posts)

(nachträglich editiert am 07.10.2018 um 13:24 Uhr)

Hallo ASVZ.

Ich weiß das frühere Gearbox-Shell Exemplare aus dem Hause Retro Arms nicht zu 100% mit Tokyo Marui Standard übereinstimmen, so dass diverse Tuningteile anderer Hersteller mehr schlecht als recht passen, explizit Zylinder und Zylinderköfe andere Aftermarket-Tuner nach Tokyo Marui Standard passen nicht oder wackeln in der Shell umher.

Nun zur konkreten Frage.

Wie ist es mit den aktuell bei Begadi erhältlichen Retro Arms Shells mit der allgemeinen TM-Kompatibilität?

Sind die inzwischen zu anderen Herstellern kompatibel oder braucht es wie gehabt dann auch Retro Arms Cylinderhead und Cylinder wie bei früheren Versionen?

Muß man bei anderen Teilen evetuell noch was beachten, etwa bei der Savety Cover bei V2, der Selector Plate, Trigger, ect.pp. ?

 

Das ich jetzt "ausschließlich" Erfahrungsberichte höhren will ist logisch!?

BTW: Es gibt ja immer auch Video, also...! {#emotions_dlg.safety} Miunte 3:03 gibt´s eine Veranschaulichung der Problematik.

https://www.youtube.com/watch?v=gRpyu3CbGdw

 

EDIT:Äußerliche Passung???

Hat schonmal jemand eine dieser Retro Arms Shells in ein G3 oder MP5 gebaut, sind ja beide recht eng.

 

Grüße

Worm²



Grüße.

 

Besitze beide Shell´s, One Piece QSC V2 und Split Box V2 beide von Begadi erworben.

In beiden Shell´s passten Titan Gate, ASCU gen5 und BTC spectre mk2 100%

Beim Zylinder musste ich nur beim UFC One Piece ein wenig was an der Shell abschleifen, wass aber eher am Zylinder lag und nicht an der Shell selber. Da ein FPS Zylinder sowie ein Noname Stock Zylinder mit ein wenig Druck 100% passten.

Zylinderhead das selbe Spiel Stock Head G&G, Maxx Model sowie der One Piece UFC ( nach abschleifen ) Saßen Top und Spiel-Frei.

Cut off´s kein Probleme egal ob Stock, Plaste oder Stahl vielleicht sogar ein wenig zu locker lässt sich aber mit Shimms beheben.

Trigger sitzen auch Top getestet mit Retro Arms Trigger, Speed Trigger, Stock G&G sowie 0815 Dytac AR15 Trigger.

 

Bei weiteren Fragen einfach PN

Gruß: Alex

(4118 Posts)

(nachträglich editiert am 07.10.2018 um 13:20 Uhr)

Ok, klingt so als wäre da bei Retro Arms Evolution im Gange ...

Hat zufällig schon jemand Erfahrung mit dem längenverstellbaren Nozzel von Retro Arms gemacht?

Die Retro Arms Shell ist ja ausdrücklich an der Stirrnwand verstärkt, ergo dürften Nozzel entsprechend ihrer Destination (Bestimmung) ja zu kurz sein, also ein M4 Nozzel z.B. passt dann nicht mehr so ganz in ein M4 weil es mehr Material an der Geabrox Shell zu überlängen hat. Ergo; Die Pressung vom Nozzel zum HopUp-Gummi wird undicht.

Meine Fragen dazu;

Die Nozzel hat ja nicht gerade eine ruhige Aufgabe, verstellt sich die Länge nicht bei dem ganzen Hin und Her?

Muß man die ggf. irgendwie sichern, etwa durch Teflonband, LocTide ect.pp. ??

 

Alternativ gibt´s die zum RetroArms Nozzel ja auch noch das Perun Nozz-X ...

Gibt es da Empfehlungen welches besser passt oder performt?




(nachträglich editiert am 07.10.2018 um 13:05 Uhr)

Nozzle ist geniale, wenn die kippelfrei auf den ZylinderKopf passt ist da alles Save. 

Nur mit dem einstellen ist so ne Sache. 

Habe bei mir direkt Teflon um das Gewinde gewickelt, als ich die Nozzle im komplett eingebauten Zustand einstellten wollte hat sich der hintere Teil als mit gedreht :-/.

Ich klebe die Nozzle nun mit einem Hauch Sekunden Kleber in die TP ein, da dreht sich auch nicht's mehr mit. 

Wenn alles passt und funktioniert, treufel ich einen kleinen Tropfen Loctide mittelfest auf das einstell Gewinde und lass es einziehen^^. Nur mit Teflon kann sich alles wieder verstellen weil sich das teflon irgendwie auflöst/zerreibt verschwindet..

(4118 Posts)

(nachträglich editiert am 07.10.2018 um 13:19 Uhr)

"Nozzle ist geniale, wenn die kippelfrei auf den ZylinderKopf passt, ist da alles Save."

Hast du, oder sonst wer, die Nozzel schonmal auf einem SHS oder FPS-Airsoft Cylinderhead probiert?


EDIT; Hat eventuell gerade jetzt jemand eine dieser RetroArms Shells herumliegen, so das er mal die Dicke der Stirnwand messen kann? Ich würde ggf. dann doch eher ein fixes Nozzel mit entsprechender Überlänge verwenden.

(402 Posts)

(nachträglich editiert am 07.10.2018 um 13:31 Uhr)

Leider keine Shell ausgebaut zur Hand. Habe meine Lonex Shell gegen die V2 Split getauscht. Konnte mein altes SHS Super Shooter AK-Nozzle (20,7mm) problemlos weiter verwenden.

Ob die Lonex Shell im vorderen Bereich außergewöhnlich dick ist, kann ich leider nicht beurteilen. Bin mir aber sicher, dass das 7075er Alu wesentlich belastbarer ist als das übliche Druckgusszeug und man aufgrund der Materialeigenschaften keine zusätzliche Wandstärke mehr braucht.

Die Kompatibilität ist auch 1A, Titan und co passen problemlos. Nur die Lagerbohrungen hätten für meinen Geschmack minimal enger sein dürfen.

Meine Erfahrungen mit RA-Shell und Nozzle:

RA Shell und G&G HU passt nicht immer, da der Durchmesser der Aussparung für die HU in der Shell zu klein ist.

Das RA- Nozzle verklemmt gerne Mal da es einen minimal größeren Außendurchmesser hat als normale Nozzle. Wenn es aber ersteinmal perfekt eingestellt ist, ist das Ding sein Geld wert. Teflonband sollte man dabei jedoch immer benutzen.

(590 Posts)

(nachträglich editiert am 08.10.2018 um 09:59 Uhr)

"Hast du, oder sonst wer, die Nozzel schonmal auf einem SHS oder FPS-Airsoft Cylinderhead probiert?"


Ja, ich. Habe das 19,5er und 21er (verstellbar) auf dem grünen FPS Cylinder Head. Passt ziemlich gut.

Der FPS Cylinderhead selber ist aber schrott.

/Nachtrag: Das Alu von meinem FPS Cylinderhead ist am vorderen Ende der Tube "rund" bzw angefast über die Zeit. Resultat: Nozzle Kippelt mehr.

Generell kann ich die Verstellbaren Retroarms Nozzle nur zum Länge ausfindig machen empfehlen. Sie funktionieren zwar aber nicht ideal.

Grund: Bei Midcaps mit starken Federn drückt es die Nozzle so stark nach oben das es zu einem "hackler" kommt. D.h. die Tappetplate wird nur unnötig gestresst. Kauf ein 19,5er, das kannst du für M4 und AK Modelle und alles dazwischen verwenden. Das 21er macht in meinen Augen gar keinen Sinn.

Ich benutz das Perun und kann von dem nichts schlechtes berichten.

Die Nase am der TP Nut ist super, wenn man es im verbauten Zustand neu einstellen will..

Zum fixieren nehm ich lieber Schraubensicherung. Die kann man zum nach regulieren ein wenig warm machen. Wenn die wieder kalt ist, fixiert die auch wieder..


(nachträglich editiert am 08.10.2018 um 10:56 Uhr)

Ich hab ne Retor Arms SR25 ahell,FPS cylinder und cylinderhead von SHS. Der Cylinder sitzt zwar echt eng aber sobald die Shell zusammengeschraubt ist sitzt der perfekt.

Ascu hat fast perfekt gepasst,musste nur vom Plastik der ascu nen halben Millimeter an einer Stelle wegnehmen,aber das schiebe ich eher auf die ascu.

Verbaut ist die Shell in ein G&P SR25 und passt wunderbar. Nur die Ascu macht mir momentan Probleme.

(704 Posts)

(nachträglich editiert am 08.10.2018 um 12:19 Uhr)

Ich habe mir von Retro Arms einen Motorkäfig für eine V3 gekauft, und dieser passt leider nicht auf normale V3 Gearboxen (realsword und Aps) Da dieser an der Aufnahme zu dünn ist das heißt wohl das die shell von retro arms dort dünner ist als marui. 

Weiß jeamand wie die Kabelführung bei der Retro Arms V2 8mm QSC Geabrox von Begadi sind. Sind die Kabel beim Pinion Gear etwas geschützter? Es sieht auf dem Bild so aus, als sei beim Pinion Gear noch ein extra Steg für die Kabeln.

Ich habe es schon mal gehabt das das Pinion Gear meine Kabel beschädigt hat und halte deswegen nach einer Gearbox ausschau die eine ideale Kabelführung hat.

Sie hat sowohl einen Steg unter dem du die Kabel klemmen kannst, als auch auf dieser höhe eine Fräsung wo du die Kabel durchschieben kannst (bei dem von dir verlinkten Artikel, 2tes Bild, linke Shell ist der Schlitz auf Griffhöhe zu sehen). Auch 16 AWG Kabel sind da gut geschützt.


(nachträglich editiert am 22.07.2020 um 18:44 Uhr)
(553 Posts)

(nachträglich editiert am 22.07.2020 um 19:31 Uhr)

Wenn du auf ganz ganz sicher gehen willst, kannst die die Kabel auch mit einem mittelfesten Kleber noch sichern. Dafür optimaler Weise vorher mal probieren, ob der sich auch wieder lösen lässt ;)

 

Habe ich auch bei meiner RetroArms Shell gemacht, da eines der Kabel nicht unter der Führung bleiben wollte, ergo... für 3 Kabel ist die zu klein.

Seite: 1 2



Anzeige